Kaltblüter,Warmblüter und Vollblüter

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Bezeichnungen haben, soweit ich weiß, nichts mit der Temperatur des Blutes zu tun ;) Die Unterschiede liegen ganz einfach erklärt im Verhalten und im Körperbau.

So sind Kaltblüter meist sehr kräftig gebaute Zugpferde (die man vor Kutschen, Schlitten etc. einspannt), die sich durch ein ruhiges Temperament auszeichnen. Bsp.: Noriker, Brabanter, Percheron. (Gibt natürlich noch viel, viel mehr, diese sind mir aber spontan eingefallen)

Warmblüter hingegen ist so ein "Zwischending" von Kalt- und Vollblut. Sie findest du meistens in der Dressur und im Springen. Sie können auch sehr ruhig sein und ausgeglichen, aber es gibt auch temperamentvollere Tiere, aber in der Warmblutklasse ist das seltener! Auch hier wieder ein Bsp.: Hannoveraner, Oldenburger, Trakener... (Die Vielfalt ist groß!)

Und schließlich die Vollblüter. Sicher kennst du sie aus Filmen, die um Arabien handeln. Die edlen, zierlichen Pferde. Sie sind tatsächlich sehr zierlich, aber temperamentvoll und aufgeregt und sehr energetisch. Hier fallen mir spontan ein: Araber, Englisches Vollblut usw. >> Sie kann man oft auf der Pferderennbahn beobachten, wenn sie über die Meile fegen ;)

Ich hoffe, es hat dir ein wenig weitergeholfen... Du kannst das ganze aber auch noch mal googlen. Die haben das auch sehr übersichtlich erklehrt!

LG Sam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krissy53
28.03.2012, 18:54

Jder beitrag hat mir weitergeholfen ^^ Danke ;)

0

Was möchtest Du wissen?