Kalorienzählen oder Low carb um 30-40 kg übergewicht gesund zu verlieren?

5 Antworten

Warst Du denn schon mal bei einem Arzt? Könnte ja sein, dass Du zum Beispiel eine Unterfunktion der Schilddrüse hast oder unter einer anderen Hormonstörung leidest.

Wenn das der Fall ist und man das nicht behandelt, bringen selbst die besten Methoden zur Gewichtsreduzierung nicht viel, außer Frust!

Diäten brachten bei mir eher, dass ich noch mehr zunahm. Dann stellte man bei mir fest, dass ich an einer Hyperinsulinaemie leide

Ich finde beide Methoden grundsätzlich nicht schlecht.

Ganz wichtig ist:

-dass du für dich eine Methode findest - die du langfristig anwenden kannst und die dir bei einer gesunden Ernährungsumstellung hilft.

Es bringt nichts, wenn du dich z.B. für 12 Monate nur an das Kalorienzählen hälst / oder die Low Carb-Methode- und danach sich die alten Gewhonheiten wieder einschleichen.

Dennoch verstehe ich dich - man will ja (gerade am Anfang) Erfolge sehen um sich weiter zu motivieren.

Hast du mal über eine Ernährungsberatung von der Krankenkasse nachgedacht?

Dort  wirst du "begleitet" und deine Ess-Gewohnheiten werden unter die Lupe genommen- auch sehr wichtig wie ich finde.

Nebenbei:

Ich gehe jetzt davon aus, dass du mit (d)einem Arzt gesprochen hast - und dass keine Bedenken bestehen, wenn du dich für einen längeren  Zeitraum unterkalorisch ernährst ?!

Ok- das war jetzt nicht deine Frage ;-)

Lg

das , mit dem DU dich wohl fühlst.

gut wäre heraus zu finden, was du gut essen kannst und was nicht. ich habe festgestellt, dass es mir mit glutenfreier nahrung wesentlich besser geht. dachte immer, was für ein Blödsinn, aber es ist tatsächlich so. 

ich lasse brot weg, ausser glutenfreies wie esener Brot, Zucker, ausser ab und zu schokolade mit birkenzuker (gibt es bei xucker.de)

die hat 40% weniger Kalorien und und ist nicht teurer als andere.

langsam abnehmen macht mehr sinn als zu schnelles.

vor jeder mahlzeit etwas frisches essen. Obst, salat, rohes Gemüse. das fördert die Verdauung. 

Immer vor dem Essen 1 Glas Mineralwasser trinken. Leitungswasser tut es aber auch.

Oft meint man, dass man hungrig wäre, aber es könnte auch mal nur Durst sein.

1

Low-Carb und nur 1/2 kg abgenommen in einer Woche?

Seit einer Woche mach ich nun Low-Carb und heute die ernüchternde Erkenntnis. Ich esse auch abends ab 18 rein gar nichts mehr...ich hab auch kein wirkliches Übergewicht, aber ich möchte so 3-5 kg abnehmen.
Bin 168cm groß und wiege derzeit 60kg. Ich bin enttäuscht, dass es gerade jetzt am Anfang nicht vorwärts geht. Woran kann das liegen?
An der Milch? Trinke sehr viel Kaffee

...zur Frage

Habt ihr selbst erfahrungen bzw erfolge mit Low Carb gemacht?

Low carb erfolge? Was haltet ihr davon? (Sagt mir bitte nicht du kannst das nicht dein leben lang durchziehen, ich bin nicht so an Kohlenhydraten gebunden) ich möchte ca 30-40 kg annehmenden da ich ein starkes übergewicht habe, das ich selbst mit sport und low carb gerne ändern würde

...zur Frage

Schwindel durch Low-Carb Ernährung?

Hey Leute,

befinde mich seit 3 Tagen in der Low-Carb Ernährung. Nun heute ist mir extrem ´´schwindelig´´ ist dies normal ?

Kann ich meine KHs noch weiter herunterfahren, um in die Anabole-Diät zu gelangen ? Oder sollte ich erstmal paar Wochen Low-Carb durchziehen, bis sich der Kreislauf stabilisiert hat bzw. mein Körper sich an die Ernährungsumstellung gewöhnt hat ??

  • Ich fühle mich super müde, schlapp und unkonzentriert

Kurz zu meiner Person: 28 J. 1,77 männlich 104 KG / Starkes Übergewicht ( Aus diesem Grund auch die Low-Carb-Umstellung )

Bedanke mich vorab für die Antworten ! DANKE !

Grüße CLAUDIO

...zur Frage

Gewicht halten ohne kalorienzählen?

Hallo ich habe viel abgenommen durch Kalorien zählen und ernähre mich zur Zeit von 2000 Kalorien bei 17,175cm,58kg und an trainingstagen 2500. Ich ernähre mich recht gesund, jedoch habe ich durch meine ungesunde Abnahme das mengenverhältnis verloren da ich teilweise 800g Blumenkohl in einer mahlzeit verdrückt habe. Ich denke mein Magen ist sehr geweitet weshalb ich kaum ein sättigungsgefühl kenne. Wie schaffe ich es GENUG zu essen ohne kalorienzählen? Zunehmen möchte ich auch ungern. Wie finde ich die richtige Portionsgröße? Bin ein aktiver Mensch und gehe 3-4 x die Woche ins Gym, hauptsächlich muskelaufbau. Habt ihr Tipps? Was haltet ihr von low carb?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?