Kalorienverbrauch beim Schlagzeugspielen

1 Antwort

Ich werde dir keine konkreten Wert liefern können. Aber ich kann dir sagen, das Schlagzeug Spielen kein Sport ist.

Du bewegst deine Arme, die Hände und die Beine. Das alles braucht wenig Energie. Die Hände soviel wie meine gerade an der Tastatur, die Beine soviel wie beim Autofahren mit Kupplung und die Arme soviel wie bei der Bedienung an der Fleischtheke. Die meiste Energie beim Schlagzeugspiel wird meiner Einschätzung nach die Rumpfmuskulatur des Oberkörpers brauchen, weil du aufrecht mit Körperspannung sitzt und dich natürlich auch zu den Seiten hin verlagern musst.

Das von dir angesprochene Gehen wirkt wenig intensiv, aber hier bewegen deine Beine das ganze Körpergewicht, und auch hier müssen die Rumpfmuskeln den Oberkörper aufrecht halten und stabilisieren. Dieser Umstand würde es mir prinzipiell nicht abwegig erscheinen lassen, dass Schlagzeuger den leichtesten Job einer Band haben. Weil sie sitzen, während andere stehen. Aber das mag eben auch von der Intensität des Spiels abhängen.

Wenn eine Aktiviät körperlich intensiv ist, kann man das von der Atemfrequenz ablesen. Bei sehr hoher Intensität kommst du außer Atem, bei hoher Intensität atmest du sehr schnell oder keuchst beim Atmen. Fußballer sind in ihrem Sport immer wieder außer Atem. Langläufer gehören zur Keucherfraktion^^. Schlagzeuger habe ich noch nie nach Atem ringen sehen^^

Die sich im Körper entwickelnde Wärme und das Schwitzen ist auch ein Indiz. Allerdings schwitzt man beim Sitzen in geschlossenen Räumlichkeiten unverhältnismäßig mehr als draußen bei kühler Luftbewegung und leichter Sportbekleidung. Bei einem Vergleich müsstest du also die Bedingungen möglichst anpassen.^^

Drittes Indiz wäre deine Kalorienaufnahme. Wer viel Leistung vollbringt, der isst (und trinkt) auch viel.

Selbstverständlich könnten auch Pulswerte, im Ruhezustand, bei Grenzbelastung und eben beim Schlagzeugspiel gemessen, die Intensität zu bewerten helfen.

"Du bewegst deine Arme, die Hände und die Beine. Das alles braucht wenig Energie. Die Hände soviel wie meine gerade an der Tastatur, die Beine soviel wie beim Autofahren mit Kupplung und die Arme soviel wie bei der Bedienung an der Fleischtheke."

Etwas spät, aber das ist ziemlicher Bullshit.

Ich habe beim drummen einen Aktionsradius, der einen etwa 100 - 110 Grad grossen Winkel und einen Radius von meiner Armlänge + Stick umfasst, das ist niemals vergleichbar mit der Ruhehaltung beim Tippen. Genauso wenig werden die Beine nur wie beim Autofahren belastet, in der Zeit, in der Du im Stadtverkehr 10 Mal schaltest ist mein linkes Bein, je nach Musikrichtung, bis zu 200 Mal bewergt worden.

"Dieser Umstand würde es mir prinzipiell nicht abwegig erscheinen lassen, dass Schlagzeuger den leichtesten Job einer Band haben. "

Ein zweites Mal: Absoluter Bullshit.

0

Was möchtest Du wissen?