Kaloriendefizit - Inwiefern soll dieser erreicht werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MisterIDontKnow,

wie atlaskoenig bereits geschrieben hat ist das ein sehr umfangreiches Thema. Es gibt die unterschiedlichsten Theorien davon, wie man am besten ein Kaloriendefizit erreicht. Grundsätzlich gilt, dass was du eigentlich auch schon geschrieben hast. Man muss um ein Kaloriendefizit zu erreichen natürlich weniger Kalorien zu sich nehmen als man verbraucht.

Also hast du 2 Möglichkeiten:

A: Kalorienzufuhr verringern B: mehr Kalorien verbrauchen durch beispielsweise Sport

Du kannst als A oder B befolgen, schneller geht eine Kombination aus beidem.

Wichtig zu wissen ist, dass eine Kalorienreduktion den Körper in einen Hungerstoffwechsel führt. Das ist ja auch eigentlich gewollt. Es steht nicht mehr genug Glucose zur Verfügung. Der Körper tut alles um wieder Energie zu kriegen. Sprich, er führt Lipolyse (Fettabbau) durch, aber es kommt ebenfalls zur Proteolyse (Eiweißabbau), v.a. aus den Muskeln. Das ist wiederum nicht ganz so schlau, denn weniger Muskeln bedeuten auch wiederum einen niedrigen Energieverbrauch.

Also bei der Ernährung auf die richtigen Proteine achten, und möglichst Sport treiben um die Muskeln aufrechtzuerhalten sind m.E. wichtig um den Stoffwechsel auf Trab zu halten, damit vorwiegend Fett abgebaut wird. Ausdauersport und Kraftsport in sind super geeignet, aber eine Sportart die einem Spaß macht ist auch nicht verkehrt für die Motivation und verbraucht auch Kalorien!

Ausserdem ist es noch wichtig zu wissen was man ist. Wenn man z.B. etwas sehr Kohlenhydrathaltiges aus einfachen Kohlenhydraten zu sich nimmt, kommt es schnell zu einer Insulinausschüttung, dieses führt wiederrum zum einen dazu, dass Kohlenhydrate in die Zellen geschleust werden um Energie zu bekommen. Zum anderen wird überschüssige Glucose wiederum schnell in Fett und der Speicherform von Glucose umgewandelt (für schlechte Zeiten ;-))

Schau doch mal bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Da bekommt man super viele Infos zur Ernährung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterIDontKnow
11.03.2014, 11:59

Erstmal vielen Dank für deine Mühe! Hätte jetzt die 2400 kcal (andele321 Vorschlag) beibehalten und dann natürlich zusätzlich trainiert, sollte dann dem guten Mix aus Variante A und B entsprechen.

Aus deiner eigenen Erfahrung: Welche Kohlenhydrate bevorzugst du persönlich? Obst soll ja wiederum vorsichtig behandelt werden wegen dem hohen Fruchtzuckergehalt. Hauptsächlich vormittags zu sich nehmen.

0

Das ist ein sehr umfangreiches Thema, was hier vermutlich den Rahmen sprengt. Sehr ausführliche Infos dazu erhältst du in dem Buch "Fitness FAQ". Einfach mal bei Amazon schauen oder unter www.fitnessfaq.de weitere Infos einholen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Defizit von 500kcal wäre mir persönlich schon zu viel. Würde maximal 2-300 kcal ins Defizit gehen sonst läuft die Gefahr, dass du Muskeln verlierst.

Und ja! Man stellt die Ernährung so um, dass KH, Proteine und Fette in deine Kalorienbilanz passen, sprich in der richtigen Verteilung.

Und dieser "Ich muss ein Protein Shake nach dem Training trinken sonst war das Training umsonst" - Müll ist vollkommen sinnlos und falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterIDontKnow
11.03.2014, 11:45

Also lieber 2400 kcal zu sich nehmen und zusätzlich trainieren? Habe irgendwie immer das Problem so viel zu essen. Keine Ahnung wieso.

0

Was möchtest Du wissen?