Kalorien Defizit und Kalorien Verbrauch berechnen?

4 Antworten

2500 mit Kraftsport klingt sehr wenig. Ich habe mit Kraftsport circa 3200-3500 - habe aber einen Bürojob. Kommt allerdings auf Größe und Gewicht an.

Im Defizit sollst du unterm Strich (Summe von allen Aktiviäten + Grundumsatz) 3-500 drunter gehen. Dabei das Protein und Fett hoch und Kohlenhydrate runterfahren + viel Gemüse.

Kann auch nen Mini-Cut empfehlen. 2-5 Wochen 1000kcal weniger und normal weitertrainieren - ist aber hart (Hunger!).

Wenn du mehr Energie verbrauchst musst du die natürlich wieder gegenrechnen. Oder was meinst du, wo die Kalorien herkommen, die zaubert dein Körper nicht mal eben so herbei...

Ja, musst wieder dazurechnen.

Wie viel kcal verbrennt man wirklich am Tag?

Ich habe eine Fitness-Uhr und die zählt meine Schritte und misst meinen Puls. Mein BMR liegt bei 1400 kcal. Meine Uhr zeigt mir pro Tag ca 200-400 kcal verbrauch an, also 1600-1800 kcal pro Tag. Wenn ich aber unterschiedliche Seiten checke und in die Rechner meine Daten eingebe, sagen die mir immer 1800-2100 kcal pro Tag (je nach Rechner).

Ich nehme stetig gesund ab und es funktioniert super wie ich das mache, also geht es mir nicht darum, sondern es interessiert mich einfach was da eher stimmt. Hat da jemand Erfahrungen mit? Wenn ich jeden Tag um die 2000 kcal essen würde, glaube ich, dass ich zunehmen würde. Und wenn ich nun abnehmen wollen will und keine Uhr hätte die meine Daten misst, dann würde ich mich ja an den 2000 kcal orientieren. Dann plane ich ein Defizit von 500 kcal und esse jeden Tag nur 1500 kcal. Wenn mein tatsächlicher Verbrauch aber bei 1600 kcal liegt, dann hab ich gerade mal 100 kcal eingespart und bräuchte 70 Tage um auch nur 1 kg fett zu verlieren.

Und dann wundert man sich und fragt sich warum man nicht abnimmt und glaubt, dass man einfach nicht dazu gemacht ist...

Wie kann ich sicher sein, was ich am Tag verbrenne? Auf Internet-Rechner kann man ja wohl nicht vertrauen, aber hin und wieder scheint mir meine Uhr zu wenig anzuzeigen. Wenn ich die Aktivität nicht aktiviere, müsste er aber automatisch durch meinen Puls den Sport erkennen.

Ich würde mir einen Chip einsetzen lassen, der in meinem Körper den echten Verbrauch misst und auch alle möglichen anderen Werte, damit man weiß ob man einen Mangel hat, wenn es den geben würde. Und ich möchte ein Gerät haben, welches mein Essen scannt und genau weiß wie viele Nährstoffe es hat. Ich habe mir letztens ne Mozzarella gemacht, aber die sah so klein aus, als ich sie aus der Packung geholt habe, deswegen hab ich sie gewogen und statt der 125g wog sie nur 115g. Das ist zwar für meine kcal gut, aber es kann ja auch andersherum sein. Ich wiege mein Essen sonst nicht. Ich esse intuitiv und berechne meine Kalorien ungefähr, weil mir das zu aufwendig ist.

Aber zurück zur Frage...wie viel verbrauche ich wirklich? Wie kann ich mir da sicher sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?