kalorien fett...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Z3r0skill,

wenn du insgesamt weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, nimmst du ab.

Aus welchen Nährstoffen (Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate) die Kalorien kommen, ist dabei völlig egal. 

Allerdings sollte deine Fettzufuhr nicht dauerhaft so hoch sein. Optimal wäre eine Fettaufnahme von nicht mehr als 30% der Gesamtkalorienmenge. Ein zu hoher Fettkonsum erhöht laut Studien das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Außerdem besteht dein Gesamtkalorienbedarf nicht nur aus dem Grundumsatz, sondern auch noch aus dem Leistungsumsatz. Gesamtenergiebedarf = Grundumsatz x Leistungsumsatz.

Der Grundumsatz ist nur die Energiemenge, die dein Körper zur Aufrechterhaltung aller Funktionen benötigt (z.B. Stoffwechsel & Körpertemperatur).

Dazu kommt noch die Energie, die du durch Bewegung verbrauchst. Ein Maß dafür ist der PAL-Wert. In der Regel liegt dieser Faktor zwischen 1,4 und 2,0. Im Internet kannst du mehr Informationen dazu finden.

Weniger als deinen Grundumsatz solltest du nie zu dir nehmen, weil dein Körper dann nicht mehr genug Energie für alle lebenswichtigen Funktionen hat und das langfristig zu Schäden führen kann.

Wenn du also weniger Kalorien zu dir nimmst als dein Gesamtenergiebedarf beträgt, nimmst du ab. 

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du unterhalb deines Bedarfes bleibst nimmst du nicht zu. Dann nimmst du ja weniger oder nur genau so viel Energie auf, wie dein Körper benötigt. Nur sind diese Speisen meist überhalb dieser Grenze anzusiedeln. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist wichtig, was du isst, nicht wie hoch die Kalorienzahl ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?