Kalkputz auch als "Wandfarbe"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da das Backsteinmauerwerk sehr trocken und dadurch saugend ist muss man vorher immer gut vornässen damit es auch lange hält.

der Kalk Zementmörtel ist zum nachfugen eine gute Wahl, ich wurde damit aber nicht unbedingt die ganze Wand streichen. Mörtel hat eine Sandkörnung von 0-4mm, d.h. als Anstrich wird es eher rauh.

Was Seehausen eventuell meint, ist die Wand nach dem Fugenausbessern mit einer Art Kalkmilch streichen. Das ist uralte Technik aber da wäre dann aber kein Sand oder Zement drin. Wenn es zum Haus allgemein passt, sieht es sehr gut aus, ist ohne chemie und somit gesünder als die meisten Farbanstriche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie hier schon gesagt wäre das für Wohnräume nicht ratsam, du bekommst eine dünne Putzschicht, die droht abzuplatzen und rauh ist sie infolge der Körnung auch. Und eine homogene Färbung bekommst Du auch nicht danach. Was gut ist, sind reine Kalkanstriche vor allem in Bereichen, die feucht sind, wie Altbaukeller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist uralte Bautechnik, sehr gesund und sieht gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?