Kalk + Essigsäure - eine Neutralisation?

6 Antworten

bin auch der meinung, dass es sich um eine neutralisation handelt, allerdings keine in der klassischen form wie bspw. HCl + NaOH -> H2O + NaCl bei der essigsäure und dem carbonat kann eben kein salz entstehen, aber trotzdem: AcOH is eine säure und CO3^2- eine base ... und die neutralisieren sich

Quatsch mit Soße - sonst nichts!!

1

Hallo, es liegt eine Neutralisation vor, weil durch diese Reaktion die Säure ihre ätzende Wirkung verloren hat.

Quatsch mit Soße - sonst nichts!!

1

Nein, Milicane, trotz anderslautender Antworten, es handelt sich um keine Neutralisation im eigentlichen Sinn, wie du schon selbst richtig erkannt hast.

Es liegt hier die Reaktion einer (relativ stärkeren) Säure, der Essigsäure, mit dem Salz einer sehr schwachen Säure (Kohlensäure H2CO3) und einer stärkeren Base (Kalkwasser Ca(OH)2) vor. In diesem Fall wird die schwache Säure "ausgetrieben", da H2CO3 nicht beständig ist in Form von CO2 und H2O.

Wenn du es einordnen willst: Es handelt sich um den Typ von Reaktion, bei dem eine schwache Säure durch eine stärkere Säure aus ihrem Salz ausgetrieben wird, d.h. die schwache Säure wird frei und die stärkere bildet nun das Salz mit der Base/Lauge. Alles klar?

Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen! Den Stern kriegst du natürlich, aber erst, wenn die 24h rum sind..

1
@aurata

Das sind aber laaaaaaaaange 24 Stunden. :o(

1
@Quandt

Danke! Für mich lieber ein kühles Pils, bitte!

♫♪ sum wohl! ;)

1

Was möchtest Du wissen?