Kalifornien 1542 bis 1821?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kalifornien gehörte seit mindestens 13000 v. Chr. den Ureinwohnern, bzw. wurde von denen bewohnt. Erst Mitte des 16. Jhr. wurde es durch Entdecker wechselweise für Spanien und Großbritannien beansprucht. Ab 1769 wurde es von Spaniern besiedelt und somit für Spanien beansprucht.

Die "Eroberer" haben zu der Zeit einfach immer Teile des "unzivilisierten" Landes für ihr Land beansprucht. Voraussetzung war dann lediglich der Bau von Missionsstationen, die die Indianer taufen und "zivilisieren" sollten.

Bis es dann 1821 mexikanische Provinz wurde.

Interessant wurde Kaliforniern ja erst durch den Goldrausch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?