Kakaopflanze

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte mal eine, der Aufwand ist groß, die Pflanze ist unglaublich anspruchsvoll, was Licht, Temperatur und Luftfeuchtigkeit betrifft. Es gibt erfolgversprechendere Projekte ...

Ich traue der Kakaopflanze auch keinen Transport zu. Ich würde mich an den nächst gelegenen botanischen Garten wenden. Die haben auch kompetente Pflegehinweise.

Ich danke euch allen für die tollen Vorschläge :D

ich weis dass ich auf amazon.de kakaosamen bestellen kann.. und ein gewächshaus kann ich auch selber bauen ; )

Vielen Dank an alle ♥

0
@Jebata

Danke für's Sternchen :-)

Viel Erfolg; ich hatte mal eine Kakaopflanze, die mir (selbstgezogen!) einer meiner Schüler geschenkt hatte. Leider ist sie nach einem Jahr dann verstorben - ist halt ein empfindliches Gewächs :-)

Ich erinnere mich, dass hohe Luftfeuchtigkeit zu den wichtigen Dingen gehört.

0

Hallo, meinst du wirklich eine Kakaopflanze? Ich kenne nur eine Schokoladenpflanze und die kann man bei Bakker oder Ahrens & Sieberz kaufen. Sie duftet nach Zartbitterschokolade. Die Kakaopflanze wächst in den tropischen Regenwäldern, darum benötigst sie auch bei Zimmerhaltung ausreichend Wärme, eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit und einen feuchten Boden. Auch im Winter muss der Pflanzenliebhaber darauf achten, dass die Raumtemperatur nicht unter 20 Grad sinkt. Staunässe muss jedoch unbedingt vermieden werden, da die Wurzeln sonst zu faulen beginnen. Ein tägliches Besprühen der Kakaopflanze mit Wasser dankt sie mit einem prächtigen Wachstum. Direkte Sonneneinstrahlung ist schädlich und sollte wie Zugluft unbedingt vermieden werden Unter diesen Bedingungen kann die Kakaopflanze im Zimmer eine Höhe von 150 cm erreichen. Als Erde empfiehlt sich eine Mischung aus Humus und Torf, eine Sandschicht am Boden des Topfes verhindert die schädliche Staunässe. Idealerweise wird die Kakaopflanze mit handwarmen Wasser gegossen und im Sommer einmal pro Woche mit einer organischen Düngermischung gedüngt. Im Winter benötigt die Kakaopflanze etwas weniger Wasser und das Düngen ist einzustellen oder zu reduzieren. Wird die Kakaopflanze unter diesen Bedingungen gehalten, dankt sie es mit einer reichlichen Bildung von Blüten und auch die Ernte von Kakaobohnen ist möglich. http://www.alinki.com/artikel/84/ . Ja, wo bekommt man so eine Pflanze her???

http://www.tropenland.at/trp/cont/exot/db.asp?id=25&title=Kakao%20-%20Theobroma%A0cacao

Pflanzen sind bei uns praktisch nicht erhältlich. Auch Samen sind schwer zu ergattern. Bei Samen muss man unbedingt beachten, dass sie sehr schnell Ihre Keimfähigkeit verlieren. Samen können Sie natürlich von einem Urlaub in den Anbauländern mitbringen. Mit etwas Glück können Sie im Internet einen Samen ersteigern oder tauschen. Eine andere Möglichkeit wäre den Samen einer Frucht aus einem Botanischen Garten zu ergattern, dies setzt aber gute Beziehungen voraus.

Haben Sie die erste Hürde geschafft und einen Samen ergattert, muss er so schnell wie möglich unter die Erde. Ausgesät wird wegen der kurzen Keimfähigkeit zu jeder Jahreszeit. Bevor er ca. 1cm tief in die Erde kommt, wird er für einen Tag in lauwarmes Wasser gelegt. Das Pflanzgefäß, am besten ein Minigewächshaus, wird an einen hellen Ort ohne direkte Sonne gestellt. Sorgen Sie für eine Temperatur von rund 25°C und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der Samen keimt nach etwa 2 Wochen.

Hat die Pflanze 2 Blattpaare gebildet, kann sie in einen eigenen Topf gepflanzt werden. Achten Sie dabei auf die Wurzeln, welche leicht Schaden nehmen. Wenn sich Ihnen die Möglichkeit bietet, können Sie den Kakaobaum auch über Stecklinge oder Abmoosen vermehren.

Was möchtest Du wissen?