Ich habe Kakalaken in der Mietwohnung entdeckt. Der Vermieter streitet alles ab. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kakalaken in der Mietwohnung entdeckt Vermieter streitet alles ab was tun?

Mangel

- Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen. (Per

Einwurfeinschreiben)

- Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel. Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

- Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder„sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

- Kündigen Sie dem Vermieter an, dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme (Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

Neben oder anstatt der Ersatzvornahme darf die Miete angemessen gemindert werden. Vorausgesetzt, dass der Mieter nicht den Mangel verschuldet hat.

Die Höhe einer Mietminderung sollt ein Fachmann festlegen.

Hier ein Link darüber wer möglicherweise die kosten tragen muss:

http://www.rentokil.de/rechtstipps-und-steuer/kostenuebernahme/

MfG

Kakerlaken in der Wohnung sind ein Mangel der vom Vermieter auf seine Kosten abzustellen ist. Diesen mit Fristsetzung anzeigen, bei Verzug selbst den Kammerjäger beauftragen und dessen Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen. Die Anzeige bitte per Einwurfeinschreiben. Frist mit Datum (max. zwei Wochen).

Glaubst Du, der Vermieter hätte Dir die Kakerlaken geschickt?

Vielleicht hast Du sie selbst eingeschleppt. Was kann der Vermieter dafür? Nun sieh zu, wie Du sie wieder los wirst.

Kakerlakenbefall deutet im Übrigen auf mangelnde Hygiene der Bewohner hin. Schon länger nicht mehr die Wohnung geputzt?

vanillakusss 23.01.2016, 18:51

Nicht immer ist es mangelnde Hygiene.

Man kann sich die Biester als Souvenir aus dem Urlaub mitbringen. Oder sie sitzen im Eierkarton, im Laden.

Oder es zieht ein Nachbar ein der sie mitbringt.

0
bwhoch2 24.01.2016, 10:39
@vanillakusss

Richtig.Und in keinem Deiner Beispiele liegt es am Vermieter. Wer sich Kakerlaken - wie auch immer - zuzieht, soll zusehen, wie er sie wieder los bringt.

0

Na den Kammerjäger holen.

Hast du Beweisbilder gemacht?

Falls ja, hilft dir das weiter! :D

Beweise sichern. Fangen ... schwierig... fotografieren?

Fotos machen und ab zum Anwalt

Klebepapier auslegen, Beweis abliefern, fertig.

Aufessen. Vielleicht kommst du dann ins Dschungel Camp.

Was möchtest Du wissen?