Kaiserschnitt oder lieber eine Wendung versuchen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir ist das 3. Kind gewendet worden und ich hatte keine Schmerzen dabei, der Arzt war sehr behutsam

aaaber, er war sehr klein und hatte genug Platz. Das war auch der Grund warum er falsch lag, er hat bis zur 40. Woche Purzelbäume geschlagen

bei dir allerdings... großes Kind, erste Geburt und das wirbelsäulenproblem...

ich würde wohl einen Kaiserschnitt wählen

Ja, auf den Arzt hören. Ich hatte die erste Geburt mit Kaiserschnitt, die zweite normal, würde die normale vorziehen, aber auch das mit dem Kaiserschnitt war kein Problem. Der Schnitt eh nicht, aber danach einige Tage das Aufsetzen, aber auch das war innerhalb von ein paar Tagen vorbei.

Eine gute Geburt, ganz viel Glück für Euch und ich freu mich mit Euch. Ein Kind ist ein ganz besonderer "Herzlräuber". :D

Ich würde versuchen, das Baby zu wenden. Was soll schon „passieren“? Im Zweifelsfall wird sofort ein Kaiserschnitt gemacht. Oder die Geburt setzt ein. Aber zwei Wochen vor dem sowieso geplanten Kaiserschnitt macht das ja nichts mehr.

Aber nur so, kannst du dir die Chance „erhalten“, dein Kind auf „natürlichem Weg“ auf die Welt zu bringen.

Egal was passiert: Good luck, Mom 🍀❣️

Was möchtest Du wissen?