Kaiserschnitt? Vollnarkose

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das der Arzt es entscheidet stimmt aber auch nur halb. Wenn eine Vollnarkose sein muss, dann hat meine keine Wahl nur eine PDA oder Spinale zu kriegen. Der Arzt entscheidet nur wenn es nicht anders geht zur Vollnarkose.

Man kann aber natürlich den Wunsch zu einer Vollnarkose äußern (ich wurde z.B. auch gefragt), wenn soweit alles normal verläuft.

das darfst du selbst entscheiden. bei meiner ersten hatte ich erst eine pdf, es wurde falsch nachgespritzt, dann gab es einen notkaiserschnitt per vollnarkose. jetzt stehe ich kurz vor meiner dritten entbindung und habe bei der anmeldung angegeben das ich im dem fall nur eine vollnarkose in kauf nehme. nie im leben wieder pdf. auch bei der zweiten habe ich gleich angegeben das ich das so will.

ich habe meinen damaligen op-bericht gelesen. vom legen der narkose, über den schnitt bis zur entwicklung ( so heisst es beim kaiserschnitt) dauerte es keine 2 minuten. denn alles was vorher zu machen ist, wie desinfektion, lage der mutter usw, wird im wachzustand gemacht.

Normalerweise wird eine PDA, nicht PDF, gemacht. Natürlich kannst du auch eine Vollnarkose haben, aber die ist für das Kind extrem belastend, es bekommt ja das Narkosemittel über deine Blutbahn ja auch. Ich hatte selbst bei meiner ersten Geburt eine PDA, um die Geburt zu beschleunigen, es ist gar nicht schlimm.

Was möchtest Du wissen?