Kahle Stelle hinter dem Kinn - was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo aaronymus, ich vermute mal, zwischen Kinnspitze und dem Adamsapfel? Oder wo genau? Wie lange rasierst du dich denn schon? Und welche Form? Dass der Kinnriemen (oder Stoffe im Leder/Kunststoff des Riemens) dafür verantwortlich wäre, könnte möglich sein. Aber wie lange trägst du den Helm schon? Andere Stellen, wo der Riemen aufliegt, müssten ähnliche Symptome zeigen… Ich würde an deiner Stelle noch einige Monate/Jahre warten, bis sich ein regelmäßiger Bartwuchs einstellt. Bis dahin versuche doch, dem vorhandenen Bart eine Kontur zu geben. Falls ich mit meiner Vermutung (unter der Kinnspitze) recht habe, dann könntest du den Hals bis unter den Kieferknochen glattrasieren und damit würde die haarlose Zone nicht auffallen. Bei mir halte ich absichtlich einen Streifen frei, der von den Mundwinkeln bis unter den Kehlkopf geht. Sollte es genetisch bedingt sein, dass dort keine oder nur wenige Haare wachsen, bleibt dir nichts anderes übrig als die kahle Stelle in die Formgebung mit einzubeziehen. Viel Erfolg mfg fridobald

Was möchtest Du wissen?