Kaftlosigkeit beim Reiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Übung macht den Meister :) Wenn du regelmäßig auf dem Pferd sitzt, dann kommt die Ausdauer von allein. Ansonsten kannst du noch unterstützend trainineren durch Fahrradfahren, Beintraining (zB Kniebeugen), Ausdauertraining wie Joggen für die allgemeine Fitness.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reiten ist kein kraftsport.

du solltest lernen, dich bewusst auf dem pferd zu lockern und in der bewegung mitzuschwingen.

am besten geht das, wenn du dich aufs atmen konzentrierst. in den bauch atmen und beim ausatmen keine luft zurückhalten, sondern ganz ausatmen.

und mach dich direkt vor dem reiten ein bisschen warm. kalte muskeln sind schlechter durchblutet und schlecht durchblutete muskeln können zum einen nichts leisten und zum andern neigen sie dazu, sich "warmzuzittern", um sauerstoff zu bekommen und den blutfluss in gang zu bringen - daher sind deine beine wie wackelpudding.

du musst deshalb nicht gleich nebenher leistungssport machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
07.10.2016, 16:04

Zwischen sesselhocken und Leistungssport gibt es eine große Bandbreite... 😉

0

Grade wenn man es nicht gewöhnt ist,kann es schon sehr anstrengend sein lange Zeit leichtzutraben. Wenn du öfters reitest trainierst du das ,und es müsste immer länger und leichter gehen. Wenn du nicht so oft reitest,kannst du auch einfach so deine Beine trainieren, durch laufen gehen, Fahrrad fahren etc.
  Hoffe ich konnte Helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest schon etwas fur deine fitness tun. Mußt es ja nicht gleich übertreiben - aber täglich ne halbe minute seilspringen am Stück, mehrmals in der Woche eine halbe stunde radfahren....

Sicher findest du heraus, was fur dich passend ist. Ind sprich mit Deinem Reitlehrer. Er dollte wissen, wenn Du Dich überfordert fühlst.

Ich persönlich lasse mein Pferd im Unterricht auch schon mal ausser der Reihe Schritt gehen und sage dem Reitlehrer, dass mir die Puste ausgegangen ist. Das ist besser, als krampfhaft weiter zu murksen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst selbst, dass du nicht sportlich bist , genau da liegt dein problem.

Übe folgendes mind jeden 2. Tag:

 100mal seilspringen. 

100mal  knie beugen oder 100 Treppen stufen raufgehen

 1 Stunde flott tanzen oder joggen  

krafttraining.  30 min oder mehr,

Trampolinfitnistraining 30~60 min fleißig zackig hüpfen etc.

Je mehr du übst, desto leichter fällt dir das reiten.

 extra Übung:

Lieblingsmusik anmachen, mit dem halben vorderen fuß auf eine Treppenstufe stellen und im Takt der Musik in die knie gehen wie beim leicht traben.

15 Minuten täglich üben.

Kostet nix und hilft viel, wie alles andere auch.

Viel Erfolg

Und fleißig üben!

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SinaMilly
07.10.2016, 08:31

Ich würd das nicht täglich machen sondern immer mal nen tag pause dazwischen, ansonsten können die muskeln sich nicht erholen und wachsen und dann geht das ergebnis gegen 0 :)

0
Kommentar von Urlewas
07.10.2016, 16:20

Hei Heklamari,  so trainiert man wohl, wenn man zur Oplympiade will...

Im Prinzip hast du recht, aber das Programm würde ich nie schaffen. Wenn ich ein drittel von einem deiner Vorschläge täglich beherzige, komme ich locker durch die Reitstunde 😆

Klappt nur nicht immer, wenn mich irgendwelche Zipperlein lahm legen. Dann hilft nur öfter reiten.

0

du musst arsch und bein training machen..:)
öfter mals laufen gehen etc.. am besten wären squarts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?