Kaffeeautomat die Sprache verstellt?

2 Antworten

Steht da überhaupt nichts über Spracheinstellung?

Mach dann morgen den Kaffee wie sonst auch, also genau die gleichen Handgriffe.

Dann Anruf beim Hersteller/Vertrieb.

nee ist leider nix beschrieben und mit der Anleitung bei google konnte man auch nix anfangen. Werd wohl beim Hersteller anrufen müssen muss ja auch mal entkalken ...irgendwann.

0
@juke63

Ich kenne dein Problem, ist bei mir verschärft, denn ich bin weiblich, blond und alt. Muss oft mit den Herstellern telefonieren.

0

Einfach mal Knöpfe drücken, da kommt dann schon was, oder schau in die Betriebsanleitung, dazu ist sie da.

Hab schon Knöpfe gedrückt und in die Anleitung geguckt  sonst würde ich hier keine Frage stellen um von Ihnen  eine blöde Antwort zu bekommen. 

0

Was bedeutet Kafa denim auf deutsch und Gibt es das türkische Wort denim?

Oben

...zur Frage

Welche Sprache ist für ein Deutsch und Englisch Sprecher am einfachsten bzw. am schwersten?

Liebe Community, da ich mich mit Sprachen manchaml beschäftige, bin ich ab und zu am rätseln welche Sprachen die schwierigsten sein könnten.
Zudem wollte ich noch fragen, ab wann man bei Sprachen lernen von leicht bis schwierig spricht. ?

Ich höre immer wieder von Leuten, die sagen das Polnisch, Russisch, Japanisch, Chinesich. Deutsch und Ungarisch die schwersten auf der Welt seien.

Ist das wahr oder kennt ihr vielleicht andere Sprachen, die weit aus schwieriger zu lernen sind.?

Wenn es geht, wäre eine Begründung gar nicht mal verkehrt um zu sagen, ab wann leicht und ab wann es schwieriger wird.

Ich wäre euch sehr dankbar dafür.

...zur Frage

Bei meiner Saeco Magic Comfort + lässt sich die Brühgruppe nicht mehr bewegen, der Satzbehälter lässt sich auch nicht mehr einsetzen.?

...zur Frage

Wie mache ich Milchschaum mit der saeco Kaffeemaschine?

Hab hier eine saeco magic comfort Kaffeemaschine stehen und kp wie man milchschaum macht. Bitte dringend um Hilfe

...zur Frage

japanisch lernen.. erfahrungen, tipps & tricks?

hallo, ich bin begeistert von Animes, Mangas und allgemein von Japan und deren sprache deshalb würd ich voll gern japanisch lernen (sprechen, lesen, versehen) aber, wie anfangen? ich weiss das es verschiedene arten gibt: kana ect. ich habe da ein buch gefunden was sehr gut sein soll hat jemand damit vllt. schon Erfahrungen gemacht ob es geholfen hat?

http://www.amazon.de/gp/product/3465040562/ref=gno_cart_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF

die 2. farge: mit welcher art soll ich anfangen oder sollte ich nur eine lernen? aber wenn dann eine die überall verständlich ist vllt. kennt jemand bücher die ein selber geholfen haben, oder können welche empfehlen

PS: ich weis das es sau schwer sein wird oder ist, ich will niemand der mich davon abbringt. ich bin noch relativ jung und wollte so früh wie möglich anfangen ;D

DANKE!!!

...zur Frage

'Schreiben nach Gehör' als Modell des Spracherwerbs in Schulen - kann das funktionieren bzw. wie sieht die Realität aus?

Ich habe heute früh eine Gesprächssendung auf WDR5 verfolgt, bei der es um die Methode 'Schreiben nach Hören' geht, mit der -momentan noch- Schulanfängern die deutsche Sprache beigebracht wird.

Solch eine Methode muss dazu führen, dass Kinder jedesmal Kritik und Verbesserungen von Lehrern und Erziehenden einstecken müssen, sobald sie die wahre Schreibweise später nun doch lernen müssen - aber dann vielleicht nicht können, weil das 'Lernfenster', das zur richtigen Zeit weit offen war, nun schon geschlossen ist. Es ist eine einzige Kräfetvergeudung, sowohl von Kindern, besonders aber auch Lehrpersonal und Eltern wie Großeltern. Psychologisch gesehen, wird das Kind bei jedem Korrekturvorgang außerdem zum Objekt gemacht, da der 'Wissende' (Lehrer, Erzieher, Außenstehender) automatisch zum Subjekt aufrückt. Aus Sicht von Hirnforschern ruft diese Konstellation in den betroffenen Hirnzonen den gleichen Reflex hervor, den körperlicher Schmerz auslöst. Ein so belehrtes Kind empfindet jeden Korrekturversuch als unangenehm und macht irgendwann dicht - so hat man dann also ohne Not die zweifelhafte Chance geschaffen, eine junge Generation an 'Rechtschreibschwächlingen' zu produzieren, die alle mal auf die dümmliche Autokorrektur ihres Smartphones angewiesen sein werden und nicht mal merken, wenn das ebenfalls Unfug erzählt..

Ich bin noch so aufgewachsen, dass ich als Schulanfängerin schon etwas lesen und schreiben konnte - dank meiner Familie, die z.T. pädagogisch vorbelastet war. Mir war bewusst, dass Orthographie und Interpunktion sich an (meist) eindeutigen Regeln zu orientieren hatten; im Laufe meines nun beendeten Berufslebens habe ich gelernt, Abweichungen nicht mehr mit Bewertungen zu versehen, so, wie es in meiner Kindheit noch üblich war. Spätestens seit der letzten Rechtschreibreform habe ich aber den Glauben an wohlmeinende Reformer aufgegeben und habe stattdessen für mich - analog zur Praxis großer Zeitungen - die alte Rechtschreibung beibehalten.

Ich habe großes Mitgefühl mit Eltern, deren Kinder mit diesen zeit- und kraftraubenden Methoden die deutsche Sprache lernen müssen, statt ihre Kraft in Inhalte stecken zu können.

Jedem Wort seine regional individuelle Schreibweise - das war VOR Luther und seiner Bibelübersetzung gang und gäbe. Gerade in diesem Luther-Jubeljahr ist wieder die große Bedeutung der Bibelübersetzung ins Deutsche für die Vereinheitlichung der Schreibung in der angehenden deutschen Schriftsprache geworden.

(Sarkasmusmodus ein) Aber wieso sollen wir heutzutage einen schon 495 Jahre alten Fortschritt nicht mal einfach in Frage stellen? In Zeiten alternativer Wirklichkeit gehört eine neue Sichtweise einfach dazu - wer wird denn da von intellektueller Eindimensionalität oder aber fahrlässigem Herumentscheiden sprechen? (Sarkasmusmodus aus)

Mich würde interessieren, welche Sichtweise ihr vertretet - und warum.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?