Kaffeeabhängig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst versuchen deinen Konsum einfach nach und nach zu verringern und wegen deinem Klo geh Problem andere Abführende Nahrungsmittel zu dir nehmen. (z.B. Äpfel etc. das kannst du aber auch googlen und dir raussuchen was du magst) Wenn du dann nur noch eine Tasse am Tag brauchst bzw. nicht mehr jeden Tag kaffee trinkst kannst du zum Beispiel für einige zeit auf teein umsteigen, also schwarztee etc. Trinken.

Wenn das nicht hilf dann kannst du auch zum Arzt gehen, dennoch wird es denke ich schwer dich bei einer eventuellen Abhängigkeit (da zwei Tassen ja nicht allzuviel sind) zu behandeln.

Hoffe das hilft dir etwas. LG

Danke :) Die Idee mit dem Tee probier ich auf jeden Fall aus! Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? Ich bin schon so weit dass ich nur noch jeden zweiten Tag eine Tasse Kaffee trinke, aber dadurch komm ich auch nur jeden zweiten Tag aufs Klo :/ Wenn ich Kaffee ganz weg lasse, bekomme ich Bauchschmerzen... aber vielleicht ist Schwarztee eine Möglichkeit das langsam hinzubiegen :)

Soviel zum Thema Kaffee ist für ITler lebenswichtig :) Scheint was dran zu sein :D

1

Bei 2 Tassen am Tag besteht noch keine Abhängigkeit. Kaffee fördert zwar den Stuhlgang, aber wenn du 2 Tage keinen Kaffee mehr trinkst kommt der auch problemlos auf normalem Wege. Du muss ganz sicher nicht zum Arzt. (Ich selber trinke unter der Woche mindestens 4 Tassen, und am Wochenende gar keinen und es klappt auch alles :) )

Von 2 Tassen am Tag wird man nicht abhängig. Ich bin auch in der IT und ich trinke 5-6 Tassen am Tag. Es ist auch so, das ich tatsächlich nicht jeden Kaffee vertrage. Bei manchen Kaffeemischungen darf ich 20-30 Minuten nach dem Trinken auf die Schüssel flitzen.

Btw, am WE trinke ich dafür gar keinen Kaffee!

Danke :) Vielleicht sind es bei mir ja auch bestimmte Kaffeemischungen und ich hab bisher nur die "falschen" getrunken. In der Arbeit sind es immer die selben Bohnen und zu Hause hab ich auch immer die selbe Sorte...

0

hey,

entweder reduzierst du deinen kaffee-konsum oder stellst ihn direkt auf null.
bei "kaltem entzug" sollte sich nach einigen tagen, spätestens einer woche, deine verdauung wieder normalisiert haben.

zur unterstützung während der ersten tage kannst du deine ernährung umstellen. damit meine ich besonders darauf zu achten, dass viele ballaststoffe enthalten sind.

du kannst den kaffee-konsum natürlich auch weiter fortführen, wenn du dich damit ansonsten wohl fühlst.
für viele kaffee-konsumenten ist es sogar ganz selbstverständlich, dass der toilettengang ohne kaffee gar nicht erst funktioniert.
dazu zählen auch die leute, die nur morgens eine tasse trinken.

lg und alles gute :-)

Wenn du das Gefühl hast, du trinkst zuviel Kaffee, kannst du ja deinen Kaffeekonsum einfach reduzieren.

Hallo,

naja Koffein ist in der IT-Branche täglich Brot :D ich würd hier nicht ohne Koffein überleben ^^.... aber ich denk wenn du drauf verzichtest stellt sich dein Stoffwechsel von alleine nach ner gewissen zeit wieder um zur "normalen" verdauung

Irgendwie hast du recht. Die Tasse in meiner Hand hat schon so manchem Anwender das Leben gerettet :D

1

Was möchtest Du wissen?