Kaffee über die Schuhe gekippt und jetzt vors gericht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass deine Freundin dies nicht mit Absicht getan hat, sondern das es ein Unfall war und ihr das auch bezeugen könnt. Er kann ja gerne vor das Zivilgericht gehen, aber das wird sicherlich genauso lange (wenn nicht sogar noch länger) dauern und jeder der klar bei Verstand ist, wird den Kerl für nicht ganz richtig im Kopf halten... würde mich wundern, wenn es dort wegen solch einer Kleinigkeit zum Verfahren kommt.

Was will er denn da klären? Die Verursacherin hat doch anscheinend ihre Schuld zugegeben, und der Schaden wurde doch der Versicherung gemeldet, also soll er sich ein bisschen gedulden.

man muss nur die Versicherung über alles auf dem Laufenden halten, diese also z.B. über Post vom Gericht informieren (falls es soweit kommt -- er muss ja erst mal einen Anwalt finden, der so einen Mist mitmacht) -- den Rest macht die Versicherung.

Klage wird wohl wegen Belanglosigkeit abgelehnt und wenn nicht, dauert es auf jeden Fall wesentlich länger als bei der Versicherung!
Eventuell können die Schuhe in die Reinigung, einfach mal dort nachfragen!

Es wäre schön, wenn Gerichte Klagen wegen Belanglosigkeit ablehnen könnten, dann käme nämlich nicht jeder Blödsinn vor Gericht. Leider ist das aber nicht so.

0
@PatrickLassan

@PatrickLassan
Natürlich können solche Klagen abgewiesen werden, da der Aufwand für solch eine Bagatelle viel zu hoch ist! (Kosten / Nutzen)
Einfach mal danach gooogeln! ;-)

0

Zahlt ihm halt die 45€ dann ist er vielleicht zufrieden mfg =)

Das ist nur ein Sachschaden. Dem Gericht ist es ziemlich egal. Ich denke, dass es nur eine leere Drohung war.

Hallo

nein damit kann er nicht vor Gericht gehen... die Sache ist der Versicherung gemeldet und die wird sich in der nächsten Zeit melden und das Geld überweisen/Scheck schicken.

Er macht sich nur wichtig... ignoriert ihn einfach!

Alles gute

Was möchtest Du wissen?