Kaffee​ mit 13 zu früh?!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich hatte ab 14 oder 15 eine kleine Kaffeekanne immer in der Schule dabei (2-3 Tassen) und hab morgens daheim auch immer eine Tasse schon getrunken. Wann es genau angefangen hat, kann ich dir gar nicht sagen. Ich glaube nicht, dass es schadet, wenn man sonst gesund ist.

Brauchen tut man es nicht, man gewöhnt sich dran, aber der Koffein-Kick ist gar nicht so stark wie man denkt. Da ist ständiges Colatrinken schlimmer UND hat Zucker. Cola erlaubt sie dir oder wie?

DasMaedchen1708 06.07.2017, 21:36

Ich mag kein Cola, Fanta oder sowas....

0
Fortuna1234 06.07.2017, 21:38
@DasMaedchen1708

Ich meine damit ja nur, dass Cola trinken gesellschaftlich total akzeptiert ist, aber Kaffee mit 12/13 scheint was "böses" zu sein. Wenn man sich umschaut, holen sich Kids ständig Cola (Freibad, Kiosk, Schule), da bist du mit Kaffee statt Cola wohl noch gesünder dran.

0

Ich bin auch 13 Jahre alt und trinke ab und zu mal eine Tasse.
Versuch deiner Mutter es einfach zu erklären, in dem du ihr Kompromisse oder etwas in der Art machst, zum Beispiel dass du versuchen wirst etwas weniger zu trinken,
Oder ihr erklärst dass du schon alt genug bist um so etwas für dich zu entscheiden.

Solange man nicht total abhängig ist, finde ichs ok

Tja, das sieht schon nach Kaffee-Sucht aus - ein weit verbreitetes Übel hierzulande. Schlimm ist die Menge noch nicht, aber Tee (morgens schwarzer, nachmittags grüner) und nur selten mal Kaffee wäre für Deinen Magen schonender. Das hat nichts mit dem Alter zu tun - das gilt für alle!

Wenn du den Kaffee wirklich BRAUCHST, hast du ein ganz anderes Problem als nur deine Mutter. Mal ganz davon abgesehen, dass sie Recht hat. 

Zuviel Koffein ist nicht gut - und für dich IST das zu viel!

Tja dein Capocino ist schon was feines..

Kommt auf deine Entwicklung deines Körpers an. Je weiter je besser. Für kinder isf der echt nix

Was möchtest Du wissen?