Käufer will nicht zahlen ebay?

6 Antworten

Ja, es entsteht ein Kaufvertrag gem. BGB https://dejure.org/gesetze/BGB/433.html

Nützt Dir aber nichts. Für die Kosten des zivilrechtlichen Verfahrens müsstest Du in Vorlage treten.

Viele eleganter finde ich die hier von @bootyooty am ‎02-03-2020 um 17:34h vorgeschlagene Lösung in der ebay Community:

https://community.ebay.de/t5/Mitglieder-helfen-Mitgliedern/Warum-kann-man-einen-nachweislichen-quot-Spassbieter-quot-zum/qaq-p/4070667

Ein Käufer mit der genügenden Menge an Nichtzahlermeldungen bei ebay kann bei fast keinem Verkäufer mehrbieten / kaufen. In meinen ebay-Konten habe ich eingestellt, dass ab 2 Verwarnungen keiner mehr auf meine Angebote bieten kann. Denke bitte auch unbedingt an die dort erwähnte Bietersperrliste, falls in einem Jahr keine Nichtzahlermeldungen mehr vorliegen, erlöschen diese Einträge in dem ebay-Konto des Käufers.

Öffne einen Fall bei Ebay, gut ist!

Hast Du die Daten/die Adresse vom Käufer?

Wenn nein, soll Ebay Dir die geben.

Wenn ja, setze den Käufer in Verzug, benenne ein per Datum genannte Frist:

... fordere ich Sie auf den offenen Betrag bis zum 25.4.2020 zu zahlen.

Nach Fristablauf gehst Du zum Anwalt, diese Verzugskosten hat dann der Käufer ebenfalls zu zahlen. Wobei Du in Vorleistung gehst.

Wie hoch ist der Betrag?

Viel Erfolg.

Ja, einen Fall öffnen. Als er geboten hat, erklärte er sich dadurch mit den Konditionen einverstanden.

Im Zweifel musst du eine Klage auf Kaufpreiszahlung Zug um Zug gegen den Kaufgegenstand erheben.

Doch, eBay ist ab 18.

HTH.

Was möchtest Du wissen?