Käufer verliest sich und möchte Geld zurück?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst ihm das Geld nicht zurück schicken. Du kannst ihm die Kopfhörer zuschicken.

Aber stell dir vor die Situation wäre umgekehrt. Ich schätze du wärst auch froh, wenn der Verkäufer kulant wäre und das Geld zurück schicken würde.

Du kannst sie ja wieder einstellen. Solltest du irgendwelche Unkosten haben (eBay oder Paypal Gebühren) würde ich dem Käufer sagen, dass ich diese Unkosten natürlich von dem Geld abziehe.

natürlich. 

aber bei einem Kauf von über 100€ schaue ich mir den Artikel (vor allem bei einem online Verkauf) genauestens an

0

So würde ich das auch machen !!

0

Da würde ich an Deiner Stelle mal ganz schnell das Geld wieder erstatten.

Du hast mehrere Probleme, wenn Du auf diesem Verkauf bestehst:

  • ebay-Kleinanzeigen ist nur für Selbtabholer gedacht. Halte Dich doch an die Sicherheitshinweise: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/sicherheitshinweise.html
  • Paypal Freunde und Familie ist nicht für Verkäufe gedacht. Einer Überprüfung durch Paypal, vom Käufer veranlasst, würde Paypal ganz schnell zu der Überzeugung bringen, dass Du das Konto missbrauchst.

Einje Überprüfung Deiner Person würde Paypal ganz schnell zu der Überzeugung bringen, dass Du noch kein Paypal-Konto führen darfst:


https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de\_DE#r2

2. PayPal-Konto – Anmeldung und Kontotypen

2.1 Anmeldung

Sie können sich bei PayPal in Deutschland für die Eröffnung eines PayPal-Kontos nur anmelden, wenn Sie volljährig sind und einen Wohnsitz oder Geschäftssitz in Deutschland haben und nicht im Namen oder für Rechnung eines Dritten handeln; es sei denn Sie eröffnen das PayPal-Konto für und im Auftrag des Unternehmens, bei dem Sie angestellt sind. Wenn Sie nicht im Auftrag des Unternehmens handeln, bei dem Sie angestellt sind, dürfen Sie das PayPal-Konto nur für sich selbst eröffnen.


Paypal arbeitet als Finanzdienstleister, hat eine lux. Bankenlizenz und durchaus das Recht die Vorlage Deines Ausweis zu fordern. Und danach hat Paypal das Recht Dich auf Lebenszeit zu sperren.

7

Musst du nicht...aber überlege dir, ob du dein eigenes ebay-Profil durch eine schlechte Bewertung von dem anderen versauen willst. Vllt. geh einfach drauf ein und such dir einen neuen Käufer, mit dem alles glatt läuft... nur so ne Idee ^^

Ich würde meine 100 % positiv-Quote nicht herschenken wollen.

Auf Kleinanzeigen gibt es meines Wissens nach gar keine Bewertungen :D

1
@Replayzzz

sry, hab das überlesen..hab nur den tag "ebay" gelesen. ja dann is ja gut, einfach artikel abschicken und gut ist. du hast rückgabe ja ausgeschlossen.

0

Das er sich verlesen hat, ist alleine sein Problem. Was du jetzt machst, ist auf jeden Fall in Ordnung. Schickst du ihm den Artikel zu, bekommt er, wofür er zu blöd zum Lesen war und bezahlt hat. Schickst du ihm das Geld zurück, ist das ebenfalls ok. Ein Recht auf Rückerstattung des Geldes hat er auf keinen Fall.

Der gekaufte zusenden. Die devise lautet gekauft wie gesehen und auf Geldrückgabe hat er kein Recht!


Da es sich hier um einen privaten Verkauf handelt gibt es keine Rücknahme oder Garantie! 

diesen Satz habe ich am Ende meiner Anzeige. das ist korrekt oder?

Nein musst du nicht, das war ja sein Fehler, nicht deiner.

Was möchtest Du wissen?