Käufer meldet Auto nicht ab. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, dumm gelaufen. Wenn der jetzt möglicherweise noch Strafmandate kassiert, kriegt Ihr diese Rechnungen auch noch. Niemals ein noch versichertes Auto verkaufen! Und ohne die Papiere geht Abmelden auch nicht. Habt Ihr versucht, mit dem Kaufvertrag zur Versicherung zu gehen? Die Versicherung kündigen müsste in jedem Fall gehen, wenn Ihr einen Vertrag habt, aus dem hervorgeht, welches Auto Ihr an wen verkauft habt!

Ja waren wir auch schon. Die haben auch gesagt die können nichts machen. Im Internet steht viel über zwangsstilllegung aber auch dies geht nicht.

0
@tanja94

Doch, das geht, man muss nur dran bleiben und sich nicht von denen vertrösten lassen.

0
@tanja94

Habt ihr nicht bei der Versicherung einen persönlichen Berater? Der kann da sicher was mahcen. man kann eigentlich jederzeit sein Auto abmelden. Der Knackpunkt ist, dass es nicht mehr Deins ist.

Beim Käufer wäre aber, sofern er vorher ein Auto versichert hatte, das neue auf jeden Fall erst mal auch da versichert, also dann doppelt....

0

Du kannst Zu ihm fahren und mit ihm reden und dann die Kennzeichen abmachen. P:S: Man verkauft ein Kfz immer abgemeldet, der Käufer soll ein Kurzzeitkennzeichen zur Überführung mitbringen.

Ja im Nachhinein ist man immer schlauer. Werden wir aufjedenfall nicht mehr machen. Ich glaube auch dass er das Auto schon weiterverkauft hat, da er es ins Internet gestellt hat und wir das Fahrzeug noch nie bei ihm gesehen haben.

0

Eigentlich sollte die Versicherung zumindest den Versicherungsschutz auf den Käufer übertragen, damit ihr da raus seid. Einzige Vorlage dazu ist der unterschriebene Kaufvertrag.

Ihr habt gesagt, ihr habt es schriftlich festgehalten, dass der Käufer das Auto bis zum 28.02. ummeldet. War das ein Kaufvertrag mit Namen beider Parteien?

Ja im Namen beider Parteien. Waren schon bei öfter ihm aber alles bringt nichts.

0

Hi,

das mit der Zulassungsstelle wundert mich sehr. Laut Fahrzeugszulassungsverordnung (§13 Abs. 4) bist Du sogar verpflichtet (es sei denn der neue Eigentümer macht es selbst) den Wechsel anzuzeigen. Dazu brauchst Du den Kaufvertrag und die schriftliche Bestätigung vom Käufer (steht meist im Standartkaufvertrag mit drin), dass er die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II erhalten hat. Dann trägt die Zulassungsstelle den Halterwechsel ein und meldet Dich beim Finanzamt (seit kurzem Hauptzollamt) wegen der Kfz-Steuer ab.

Siehe hier: http://www.stvzo.de/stvzo/fzv/FZV_a1.htm#13

Ja genau dass steht alles drin. Das heißt praktisch die Zulassungssstelle MUSS dass Auto ummelden?

0
@tanja94

Genau so ist es. Die sind dann verpflichtet, den Wagen erstmal still zu legen, bzw. den neuen Eigentümer anzuschreiben und notfalls die Schilder zu entstempeln.

0

Also haben die uns praktisch in dieser Hinsicht angelogen. Werde aufjedenfall heute gleich nochmal reinfahren

1
@tanja94

Naja, angelogen... Kann auch ein Fall von Ahnungslosigkeit sein. Ich würde trotzdem diesmal auf einen anderen Sachbearbeiter bestehen und vielleicht einen Ausdruck des Paragraphen zur Sicherheit mitnehmen ;-)

0

Wir haben den Fehler auch mal gemacht.... nochmal passiert uns das nicht, dass wir ein angemeldetes Fahrzeug verkaufen. Sorry, dass ist zwar keine Hilfe... aber das war eindeutig euer Fehler... bei uns war das Schlimme, dass wir dann noch über 100 Euro Steuern/Versicherung zahlen durften weil es ja noch auf uns angemeldet war... es wurde dann stillgelgt, weil der TÜV abgelaufen war.

WIr hatten uns zwar kurz den Personalausweis zeigen lassen, aber die Adresse und Telefonnummer, die er uns in den Kaufvertrag eingetragen hat... waren schlichtweg falsch!

Ja aus Fehlern lernt man zum Glück. Bei uns ist dass selbe wir mussten vor kurzem Auch Steuer zahlen. Zum Glück gibt uns die Versicherung etwas Zeit um die zu zahlen.

1

Bei Verkauf eines PKW, der noch angemeldet ist, könnt ihr doch die Versicherung kündigen, dann wird das automatisch geregelt. Auch die Zulassungsstelle kann etwas machen. Meiner Meinung nach wollen die sich alle nur rausreden, lasst euch nicht abwimmeln mit den Ausreden, es könnte niemand etwas machen. Habe das auch schon gemacht. Einfach Versicherung kündigen, gut ist. Dann müssen sie handeln. Stell dir mal vor, der baut noch einen Unfall, dann bleibt alles an euch hängen.

Also die Versicherung meinte dass die überhaupt nichts machen können. Wir können auch nicht kündigen, da sie meinten dass ginge nur zum Jahresende

0
@tanja94

Lasst euch doch nicht so einen Unsinn erzählen, wenn man einen Wagen verkauft muss man doch nicht bis zum Jahresende warten und weiterhin Versicherung zahlen. Mit dem Kaufvertrag schriftliche fristlose Kündigung einreichen, gut ist.

1

Ja die meinten dass so, solange dass Auto angemeldet ist, können wir nicht einfach so kündigen. Auch nicht mit Vertrag sondern erst wenn sie die Bestätigung von der Zulassungsstelle haben.

0

Was möchtest Du wissen?