Käufer macht Probleme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn er nachweisen kann, dass du von dem Mangel wusstest, hat er recht, wenn nicht, dann nicht.
Für das Risiko bezahlt man bei Gebrauchtwagen schließlich auch einen geringeren Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weise den Käufer einfach auf den Inhalt des Vertrags hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muhammed1980
28.05.2016, 19:21

also kann er nix machen,ich mein er fuhr ja auch 100 km und es hat 3 Zylinder kann ja sein das er zu viel gedampft hat und wenn es so ein zahn springen würde ich hätte es ja auch gehabt   

0

Du kannst den Rücktritt nicht ausschliessen. Und was wird der Käufer evtl. Versuchen, dass du ihm die Karre verkauft hast und von dem Mangel wusstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muhammed1980
28.05.2016, 19:23

genau er sagt sie haben mich reingelegt nicht alles gesagt mängel waren laut Werkstadt Kurbelwellensensor und Domlager 

0
Kommentar von NMirR
28.05.2016, 20:01

bei Privatkäufen hat man doch kein Rücktrittstecht?!

0
Kommentar von farnickl
29.05.2016, 15:58

Wenn du ein Produkt bekommst, das nicht der Beschreibung entspricht hast du immer ein Rücktrittsrecht.

Sonst könnte dir jemand privat ja auch einen sack Steine als Auto verkaufen.

0

Was möchtest Du wissen?