Käufer hat Geld überwiesen per Paypal, wann kommt das jetzt auf meinem Bankkonto an?

Support

Hallo BecomeAPilot, natürlich kannst Du Dich auch zum Thema „PayPal“ auf unserer Plattform informieren. Wir möchten allerdings an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Teilnahme bei PayPal entsprechend der AGB von PayPal erst ab erreichter Volljährigkeit (d.h. ab 18 Jahre) erlaubt ist.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Viele GrüßeOliver, Support11 von gutefrage

6 Antworten

1.) Wenn der Freund genau so minderjährig ist wie du, dann muss er mit Sperrung rechnen und kommt nicht an das Geld ran.

2.) Wenn der Freund genau so ahnungslos ist wie du, dann kann es gut sein, dass ihr gerade auf einen Betrüger reinfallt. Dann sind Ware und Geld weg.

3.) Der Käuferschutz bedeutet, dass der Käufer geschützt wird von Paypal - aber NICHT der Verkäufer. Für Käufer ist es relativ einfach, ahnungslose (minderjährige) Verkäufer über den Tisch zu ziehen. Wenn der Käufer nach Erhalt des Pakets behauptet, dass nur ein Stein im Paket war, habt ihr schlechte Karten.

4.) Wenn ihr an einen Betrüger geraten seid und Paypal das Geld von euch zurückfordert, dann spielt es keine Rolle, ob das Geld bereits auf dem Bankkonto ist.

PayPal kann Dein Geld nach jeder erhaltenen Zahlung bis zu 21 Tage einbehalten, das steht auch so in den von Dir als gelesen angeklickten PayPal-Nutzungsbedingungen.

Es kann früher freigegeben werden, wenn Du den Sendungsnachweis bei PayPal hochlädtst, aber das entscheidet alleine PayPal.

Übrigens:

Darf man fragen, warum Du als Privatverkäufer freiwillig (!) PayPal anbietest?

Ist Dir ein Luxemburger Zahlungsdienstleister wirklich lieber als das Geld auf Deinem Girokonto, das Dir dort niemand mehr wegnehmen kann?

Du weißt, dass PayPal Dein Geld bis zu 21 Tage einbehalten kann?

Du weißt, dass PayPal Dein Geld einfriert oder gar zurückbucht, wenn ein unzufriedener Käufer innerhalb von 180 Tagen (!) nach dem Kauf einen Käuferschutzfall eröffnet?

Und Du zahlst als Verkäufer auch noch gerne dafür die Gebühren?

Na dann...

Nachtrag:

vor 62 Tagen:

Bin grad frisch 15 geworden...

Das erklärt dann so manches.

  1. ich verkaufe erstens mal garnichts...
  2. merke ich, dass sie meine Frage nicht gescheit gelesen haben
  3. ja ich weiß das ich noch 15 bin, wo war aber denn von mir die Rede? Hab ich gesagt, das ich was verkauft habe?
  4. Der Käufer darf von eBay aus, gar nicht mal die Ware zurückschicken...
0
@BecomeAPilot
Der Käufer darf von eBay aus, gar nicht mal die Ware zurückschicken...

Richtig, das muss er aber auch gar nicht:

Lies die PayPal-Nutzungsbedingungen: Er muss nur innerhalb von 180 Tagen einen abweichenden Artikel melden und die Kohle ist wieder weg.

Diesem Vorgehen PayPals hat Dein Freund als Verkäufer ausdrücklich zugestimmt, als er die PayPal-Nutzungsbedingungen als gelesen angeklickt hat, tatsächlich gelesen hat er sie nämlich mit Sicherheit nicht.

Und eBay ist das übrigens völlig egal.

2

Geld auf Paypal erhält man immer als Guthaben, welches dann manuell auf ein Bankkonto übertragen werden muss

Also nach versenden des Artikels?

0
@BecomeAPilot

Nein das ist davon eigentlich nicht abhängig. Das Geld kommt bei Paypal innerhalb Sekunden an. Also sofern es ein Privatverkauf ohne Ebay etc war, sollte das Geld bereits da sein (weil der Käufer ja schon bezahlt hat)

0

Du mußt das Geld von deinem Paypal Konto selber auf dein Konto buchen. Bei Paypal erscheint das als Guthaben.

Wenn das Geld auf dem Paypalkonto ist, kannst du es dir direkt auf dein Bankkonto überweisen.

Was möchtest Du wissen?