kätzchen plötzlich unrein!:!:!:!:(

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast ja wirklich schon vieles richtig gemacht., aber drei Klos sind bei 3 Katzen vielleicht doch zu wenig. Deine Kleine wird geschlechtsreif, da riecht sie anders, und die anderen lassen sie vielleicht nicht mehr auf ihr Klo. Versuche mal, mindestens noch ein oder zwei weitere Klos aufzustellen. Goldene Regel für die Menge von Katzenklos ist immer: eines pro Katze und eines extra. Also bei euch mindestens vier. Viele Katzen trennen ihr Geschäft nach groß und klein, und brauchen dann noch mehr Klos.

Mit Wasser Anspritzen ist völlig unnütz, da die Kleine ja nicht aus Bosheit auf den Boden macht, sondern aus Verzweiflung. Katzen werden nur aus zwei Gründen unsauber: Entweder, sie sind krank (dann verbinden sie oft Schmerzen mit dem Katzenklo), oder sie stehen psychisch unter Druck. Letzteres kann hunderte Ursachen haben, vom neuen Mitbewohner über neue Möbel oder eben zu wenig Katzenklos... .

Das arme Tierchen deswegen abzugeben wäre höchst unfair. Kann dein Sohn nicht Licht machen, wenn er nachts auf´s Klo geht?

Ich würde dir auch empfehlen, nochmal einen anderen Tierarzt bezüglich der Kastration zu befragen. Es gibt immer Tierärzte, die sich keine Frühkastration zutrauen. Aber mit 5 Monaten kann ein Kätzchen kastriert werden. Mit 6 Monaten muß es sogar, wenn du es vom Tierheim hast. Die verlangen einen Kastrationsnachweis. Ich vermute nämlich sehr stark, DASS die Kleine bereits geschlechtsreif ist, und das ganze Malheur deswegen ist. Auch Katzen markieren übrigens, wenn sie geschlechtsreif sind, nicht nur Kater.

Und bitte hab´ Geduld mit dem Kätzchen. Es deswegen Abzugeben wäre grausam. Und bitte auch nicht schimpfen, denn das versteht sie überhaupt nicht, da sie es ja aus einer Not heraus macht. - Und (ich hoffe nicht, dass du es tust, aber ich sage es trotzdem): Bitte nie, aber auch gar NIE ein Kätzchen mit der Nase in seine Hinterlassenschaften drücken. Das wäre gröbste Tierquälerei!

Liebe Elchkuh,

wirklich sehr unerfreulich. Also wo fange ich an. Ist es sicher, dass sie nicht krank ist? Hat der Arzt Urin untersucht und ein Blutbild gemacht? MAnche Ärzte tasten nur mal kurz ab, aber daran kann man nicht wirklich was feststellen, vor allem nicht wenn z.B. kleine Blasensteine vorhanden sind oder eine Krankheit die man nunmal nicht ertasten kann...

So. Auch wenn drei Klos nach einer ganzen Menge klingen, könnte das unter Umständen zu wenig sein. Drei Klos für drei Katzen ist die Minimal-Anzahl. Manche Katzen teilen ihr Klo nicht gerne mit anderen Katzen und noch dazu kommt, dass manche Katzen ihr eigenes kleines Geschäft gerne vom Großen trennen. Ein oder zwei zusätzliche Klos wären unter Umständen die Lösung. Sie sollten auch nicht zu nah beieinander stehen, denn sonst sieht die Katze die Klos als ein Klo an und nicht als verschiedene und so bringt es natürlich nichts wenn die Katze die Geschäfte örtlich trennen möchte. Falls Du in den Zimmern wo die Katze hin macht noch keine Klos hast, würde ich dir empfehlen dort noch welche aufzustellen. Lasse am Anfang in den neuen Klos ruhig von ihr mal ein Geschäft liegen damit sie merkt dass da neue Klos da sind.
Beobachte außerdem das Verhalten der Tiere. Es muss nicht zwangsläufig die Kleine sein die ein Problem mit den KLos hat. Es kann auch sein dass sie ein "Klomobbing"-Opfer ist. Wenn manche Katzen ihr Klo nicht gerne mit anderen Katzen teilen, verjagen sie die schwächeren Tiere von dort und die wissen sich dann oft nicht anders zu helfen als eben irgendwo hin zu machen, am besten wo hin wo sie schnell fliehen können falls die Klomobberin ums Eck kommt. Auch hier könnten die weiteren Klos helfen.

Ggf. hilft auch Feliway. Auch wenn ihr nichts großartig verändert habt. Es kann sein dass sich das Kätzchen inzwischen soweit eingelebt hat, dass es sich nun beginnt zu entfalten. Das bedeutet zum einen dass es vielleicht einen höheren Platz in der Katzenrangordnung anstrebt, was den anderen Miezen missfallen könnte, aber es kann auch sein, dass sie dir nun zeigen möchte was sie sich eigentlich wünscht. Und das können eben auch verschiedene Klos für die Geschäfte sein, wie oben schon beschrieben. Es ist manchmal etwas verwirrend wenn das nicht sofort nach dem Einzug auftritt sondern erst mit Verzögerung, aber oftmals stecken die Miezen erstmal zurück wenn alles neu und beängstigend udn aufregend ist und es dann auch noch andere Katzen gibt gegen die man sich behaupten muss bzw. die man kennenlernen muss. Wenn sich die Miez dann aber eingelebt hat macht sie den anderen Katzen und Menschen oftmals klar, was ihren eigentlichen Standards entspricht ;) Jedenfalls falls die Stimmung unter den Katzen vllt gerade nicht so super ist wg der Rangfolge etc. könnte Feliway vllt helfen, die Grundstimmung und etwaiges Klomobbing zu beseitigen.

Zur Kastration. Also meine Kätzin war auch sehr klein und zierlich und ist das heute im Vergleich zu anderen Katzen auch noch. Dennoch wurde meine Katze im Alter von ca 4 Monaten kastriert. Man kann schon um den 3. Lebensmonat herum kastrieren und solange deine Katze nicht krank bzw. ihr Immunsystem irgendwie besonders geschwächt ist, denke ich kann deine Miez nun mit 5 Monaten durchaus schon unter's Messer.

Wie reinigst Du deinen Teppich bzw. die Pinkelstellen? Normale Reiniger entfernen den Geruch -zumindest für Katzennasen- nicht vollständig. Im Gegenteil, manche Reiniger enthalten sogar Stoffe, die für Katzen genauso oder ähnlich wie Urin riechen. Deshalb machen viele Katzen auf diese Stellen immer wieder. Kaufe dir im Tierfachgeschäft oder über das Internet ein spezielles Reinigungsmittel, welches für das Entfernen von URingerüchen gedacht ist. Z.B. Urine Off. Das entfernt den Uringeruch dann auch für Katzennasen.

Ans oder ins HÄufchen halten und Schimpfen wird im Übrigen nichts bringen. So baut die Katze eher eine Abneigung gegen das Klo auf, wenn sie nach der schlimmen Erfahrung und der Schimpfe auch noch dort hingesetzt wird. Wenn sie geschimpft wird versteht sie auch oft den Zusammenhang nicht. Mit Loben bist Du da schon auf der richtigen Seite. So etwas erfordert viel Geduld. Ich verstehe dass das nervenaufreibend ist gerade wenn der Partner nicht so geduldig ist wie man selbst und nicht mit hilft sondern eher anderes im Sinn hat. Ich hatte auch mal eine Pinkelkatze. Aber: Keine Katze der Welt macht das mit Absicht oder einfach so. Es gibt immer eine Ursache dafür, wenn es keine Krankheit ist dann etwas, was sie stört oder daran hindert das KLo zu benutzen. OFt ist es sehr schwer herauszufinden was es ist. Aber nur so kannst Du wirklich was dagegen tun. Versuche deinen Mann zu beschwichtigen und ihn dazu zu bringen mit dir an einem Strang zu ziehen und dich und die Miez zu unterstützen. Vielleicht ist es ja wirklich kein so großes Ding und ihr braucht einfach noch 1, 2 Klos mehr. Ich wünsche es euch auf jedenfall dass das Problem bald behoben ist!

Alles Gute und viel Erfolg!

elchkuh 25.10.2012, 12:28

danke für deine sehr ausführliche antwort. blutbild wurde gemacht. das komische ist ja nur dass sie scho auch aufs klo macht, das ist ja nicht das problem. ich bin zz krankheitsbedingt den ganzen tag zuhause, da würde ich ja merken wenn sie nicht aufs klo gehen darf von den anderen aus. aber da gibt es keine probleme. ich setze sie auch mind alle 3 std ins klo. denke also nicht dass es irgendwas mit dem klo zutun hat. was mich halt auch noch wundert, ihr bruder macht genau das selbe. auch die besitzer wissen sich nicht zuhelfen und haben schon viel versucht. das mit dem mit wasser anspritzen hat nur in soweit geholfen, dass die kleine jetzt immer mit in die dusche geht :-) ihr neues lieblingsspiel :-) ich werde nochmal mit meinem TA reden wegen der frühkastration. aber wie schon gesagt sie ist ne ganz kleine zierliche da ihre mutter als siet 8 wochen war überfahren wurde. deshalb wollte der TA lieber noch warten.

0

Hat der Tierarzt alles durchgecheckt, das man garantieren kann, das es nichts medizinisches ist? Wie gehen denn deine Älteren Katzen mit ihr um? Ist es vielleicht möglich das die Kleine Angst vor ihnen hat? Sind deine anderen Freigänger, und sie darf noch nicht raus? Weil dann könnte sie eventuell aus Protest unrein geworden sein, weil sie das auch will... Also das würde mir jetzt so einfallen, wie alt ist die Kleine denn?

elchkuh 24.10.2012, 15:06

die kleine ist ca 5 monate alt mit den großen funktioniert es wie schon gesagt super. TA sagt sie ist gesund. meine katzen dürfen alle nicht raus noch nicht ziehen in 6 monaten in ein haus da werden sie dann freigänger. sie war auch noch nie draussen.

0
FrozenSoul234 24.10.2012, 15:13
@elchkuh

Nehmt ihr eventuell ein anderes Streu als sonst? Manche Miezen sind seeeehr empfindlich... Die Katze von einer Bekannten ist sehr Pingelig, da darf nichts im Klo sein sonst geht sie nicht drauf, ich würde es versuchen die Klos noch öfter sauber zu machen (Ich weiß zweimal am Tag ist eig. meistens genug, aber wer weiß wie die Kleine das plötzlich sieht... Manche Weibchen sind Schreckliche Divas)

0
Maddi86 24.10.2012, 15:55
@FrozenSoul234

Nee, sie hat im Text geschrieben: "alles ist wie immer. futter, streu ect"

Anderes Streu oder so kommt also nicht in Betracht...

0

Es liegt nicht an der kleinen Katze.Ich schätze mal das sie bei ihrem Geschäft gestört wird,von einer anderen Katze.Die Katzenklos müssen auch alle nebeneinander gestellt werden.Wenn es Wohnungskatzen sind,dann hätten 2 auch gelangt wenn ich ehrlich sein soll.Da Katzen sehr gut riechen,wird die Lüdde riechen wo sie überall hingemacht hat,wenn nicht gründlichst gesäubert z.b.mit Essig.

elchkuh 24.10.2012, 15:17

wird sie nicht da habe ich schon geschaut. die dürfen alle 3 aufs klo gehen ohne dass die anderen gestört haben. klar hätten 2 gereicht wenn die sich denn auch verstanden hätten, auf rat des TA haben wir die kleine geholt weil die ganz große mit dem kater nicht klar kam weil die nicht spielen will. seit die kleine da ist, ist allerdings ruhe da sie mit dem kater spielt. hätte sie auch nie geholt wenn wir nicht in 6 monaten in ein haus ziehen würden. mmmh wie soll ich denn ne bettwäsche inkl decke mit essig reinigen? das zeug kommt in die waschmaschine und gut ist doch , oder?

0
schnatti66 24.10.2012, 15:28
@elchkuh

...und die teppiche kommen auch in die waschmaschine und gut ist....versteh nicht warum du nicht 6 monate gewartet hast...vielleicht hat die lüdde auch angst vor elchskühe.

0
Maddi86 24.10.2012, 15:48

sorry aber wie kommst Du bitte darauf dass die Klos nebeneinander stehen sollen und zwei Klos für drei Wohnungskatzen auch reichen würden? Das stimmt nicht!

0
polarbaer64 24.10.2012, 17:44
@Maddi86

Die Katzenklos müssen auch alle nebeneinander gestellt werden.

Wenn es Wohnungskatzen sind,dann hätten 2 auch gelangt

Sagmal, geht es noch??? Gerade bei Wohnungskatzen muß JEDE Katze MINDESTENS EIN Klo haben. Die goldene Katzenkloregel besagt: Ein Klo pro Katze PLUS eines extra. (Ich habe vier Katzen und 5 Klos, und das reicht gerade so.)

Und nebeneinander gestellt sind die Klos, wie ein großes Klo. Man muß die Klos in einem größeren Abstand in ruhige Ecken der ganzen Wohnung verteilen. Alle Klos nebeneinander wäre ja kein Wunder, wenn die kleine Katze auf den Boden macht. Da wäre der Halter selber schuld!

0
elchkuh 25.10.2012, 12:32
@Maddi86

die klos stehen ja nicht nebeneinander also 2 schon das dritte wo anders. ich meinte nicht das 2 klos gereicht hätten sondern 2 katzen in der wohnung, die 3te hätte ich auch nie dazu geholt wenn wir nicht in 6 monaten in ein haus ziehen würden wo sie alle freigänger werden. ausserdem wars auch mitleid mit der kleinen die kommt aus voll dem versifften haushalt raus wo katzen nicht kastriert werden und dauernd junge bekommen.... da ich es sowiso mit nem kleinen katzenkind als puffer versuchen sollte hab ich sie genommen.

0
elchkuh 25.10.2012, 12:33
@polarbaer64

hallo ich rede von der anzahl der katzen nicht der klos ich weiß dass mind ein klo pro katze gerechnet werden muss

0

Was möchtest Du wissen?