Kätzchen hat dickes Auge

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nici,

eine Ferndiagnose ist immer sehr unpräzise.

Das Problem mit dem Auge kann harmlos sein, wenn Dreck reingekommen ist oder ähnliches und dein Kätzchen es noch nicht rausbekommen hat.

Da reicht es schon, wenn man das Auge ausspült (nicht unter dem Wasserhahn, sondern mit Pipette).

Es kann aber auch eine Infektion sein, die sich durch eine Verletzung gebildet hat.

Ich hatte bei meiner Mietzi schon mal eine Bindehautentzündung erlebt. Der Arzt macht eine Augenuntersuchung und gibt dir Tabletten oder Augentropfen/salben mit. Dazu erhältst du genaue Angaben, wie du es verwenden sollst.

Am besten macht man sowas immer zu zweit. Einer muss das Kätzchen festhalten und der andere Tropfen in das Auge geben.

Bitte mach nicht den Fehler, wie es manche Katzenbesitzer tun und gib deiner Katze bitte keine Augentropfen ohne ärztliche Untersuchung.

Schreib uns, wie es mit deiner Mietzi weitergeht.

Liebe Grüße, Julia

Das Kätzchen kann nix dafür das Feiertag ist,oder? Geh gleich zum Tierarzt. :-)

Geh morgn zum arzt wenn sie noch trinkt u. Isst ists nicht so schlimm aber morgn gleich gehen lg

Probleme mit Auge bei kranker Katze (Einblutung)?

Hallo, meine Katze hat Einblutungen an einem Auge.

Sie bekommt Schilddrüsenmedikamente, Vitamine und Blutdrucksenker, damit ist sie auch gut eingestellt.

Sie hatte vorher Anfälle mit kompletter Blindheit, beidseitig. Diese hatte sie nun schon mehrere Wochen nichtmehr und kann auch wieder "gut" sehen.

Jetzt ist ihr eines Auge getrübt, nicht komplett und auch "nur nebelig". Meines Erachtens auch nur aussen am Auge, also vor Iris und Pupille.

Vorher hatte sie dieses Auge leicht zugekniffen(gestern), ich gehe davon aus, dass sie sich beim kratzen selbst am Auge verletzt hat, da sie dabei gerne rabiater vorgeht (auch in Behandlung). (Sie hat zurzeit etwas schnupfen (ist geimpft) daher dachte ich zuerst, es würde daran liegen. )

Meines Erachtens nach reagiert die Pupille gut und sie öffnet das Auge auch wieder normal. Es sieht nicht entzündet aus.

Natürlich würde ich jetzt eigentlich unsere Tierärztin kontaktieren, nur hat diese erst Montag wieder auf und die ansässige Tierklinik kann man eher als (entschuldigung) Schlachthaus bezeichnen, zudem ist die Katze alt (15) und unkooperativ bei Ärzten, kann also nicht so einfach zur TK gebracht werden und muss für die dortige Untersuchung unter eine riskante Narkose.

Nun würde ich gerne noch einige Meinungen einholen.

Was denkt ihr, wenn es nicht am Blutdruck liegt und wirklich von einer Verletzung herrührt, die nicht entzündet aussieht und sie soweit frisst, sich komplett normal verhält etc. Kann ich bis Montag warten? Würde es am Blutdruck liegen, hätte die Katze ihr Auge ja nicht zugekniffen, oder?

(Ich weiß, normalerweise ist man sofort damit beim Tierarzt. Wäre ich auch mit jeder meiner anderen Katzen. Nur diese ist eine alte Dame, hat schon gesundheitliche Probleme und dreht beim TA immer komplett durch, sodass sie auch nur für Blutdruck nehmen in Narkose muss. Zumal unsere Tierklinik hier wirklich kein Musterbeispiel ist und oft nur halbherzig behandelt wird.) Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Kätzchen haben verklebte Augen! Was tun?

Unsere Hofkatze hat drei Kätzchen gekriegt. Als zwei die Augen geöffnet haben, fiel uns auf dass das dritte die Augen komplett verkrustet hatte. Die Kruste schien innen drin in den Augen zu sein. Wir haben mit Wasser die Augen ausgewaschen, aufgemacht und die Kruste entfernt. Seitdem hat das Kätzchen jeden Tag immer nur das rechte Auge verklebt, und wenn wir helfen es aufzumachen kommt eine weißliche Flüssigkeit raus. Außerdem ist das Kätzchen viel unaktiver als seine Geschwister und das Fell ist im Gegensatz zu denen flachgelegt. Letztens haben wir bemerkt das noch ein zweites Käzchen ein verliebtes Auge hat! Zum Tierarzt können wir nicht, da er zu weit weg ist und wir die Katzen nicht transportieren können. Gibt's dagegen irgendwelche Hausmittel die helfen?

...zur Frage

Fremde Katze jeden Abend vor der Tür

Hallo Leute, ich mach mir echt Sorgen und würde mich freuen wenn ihr schnell antwortet. also... Seit 3 o. 4 Monaten ist fast jeden Abend ein Kater vor unserer Balkontür. Da ich sehr tierlieb bin, gebe ich ihm natürlich immer was zu fressen. Am Anfang war er total scheu aber jetzt schmust er mit mir und kommt auf mich zu wenn er meine Stimme hört. Seit 2 Monaten lass ich ihn auch in die Wohnung (nur für ne Viertel Stunde und auch nicht jeden Tag) und schmuse dort mit ihm. Und jetzt zum Schrecklichen: der Kater macht die Augen nicht auf bzw. Nur einen Spalt (aber auch nur auf dem einen Auge) und letztens hab ich mal gucken wollen ob er überhaupt noch Augen hat. Auf dem rechten Auge habe ich zwar den Augapfel gesehen aber der war blutig und beim anderen Auge habe ich nichts erkannt. Beide Augen sind schleimig und sie ist total vernarbt am Kopf. Meine zwei Kater fauchen und knurren wenn er da ist. Und ich kann weder das Tierheim verständigen (weil er ja nur abends kommt, also wenn es dunkel wird und ich nicht weiß ob er jemandem gehört) und ich kann auch nicht zum Tierarzt weil er immer erst kommt wenn der Tierarzt schon geschlossen hat... Es ist vll. Noch wichtig dass der Kater normal frisst (und nicht gerade wenig) und oft gegen Sachen rennt oder erschrickt wenn man ihn streichelt. Sagt mir bitte was ich machen soll, ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich will ihn aber auch nicht ignorieren.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?