Kätzchen beißt und kratz

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Namensgenossin (falls du Pinar heißt xD), ich bin selbst auch mit Katzen aufgewachsen und hatte eher auch die Erfahrung, dass sie, wenn sie zu zwei sind noch scheuer sind, als wenn sie allein sind! Nimm das Kätzchen manchmal hoch (nicht zu oft), versuch mit ihm zu spielen. Zeig ihm, dass es keine Angst haben muss aber rück ihm nicht so auf die Pelle. Wenn es dir deutliche Signale sendet, dass du es in Ruhe lassen sollst, solltest du das auch besser tun und du wirst sehen es wird langsam aber sicher Vertrauen zu dir aufbauen. Nur nicht locker lassen ;) Ich denke diese Schutzfunktion seinerseits wird er sich nach einier weiterer Zeit schon abgewöhnen, wenn du ihn sanft streichelst und ihm zeigst, dass er bei dir in sicheren Händen ist und nichts zu fürchten hat. gib ihm manchmal ein Leckerchen, wenn du ihn auf dem Arm hast und er ruhig ist. anpusten solltest du sie nicht, da es für dich zwar nur ein kleiner Puster sein mag, aber dem Kätzchen ganz und garnicht nur so vorkommt. Katzen hassen sowas- genauso am Schwanz ziehen etc!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vaniix3Lara
12.07.2013, 17:46

Danke für den Stern :D

0

HAllo!!

GANZ WICHTIG : entweder du holst dir ein zweites, mindestens 12 wiochen lates kätzchen dazu oder du gibst den kleinen ab, wo noch andere katzen (möglichst Kitten) sind.!! denn kitten lernen gerade zwisdhen der 6- und 12 woche von der mma und von den geschwistern. soziales verhalten, wo man aufs klo geht, wo man kratzen darf und wo nicht usw.. !! sonst kann es sein dass du später ein kleines Monster hast, dass sich nicht mehr zämen lässt. ansonsten beimspielen nicht die hände benutzen. lieber ein katzenangel oder ähnliches.

Katzenschnupfen beobachten, geh am besten nochmal zum TA und stell den kleinen nochmal vor. Bei entsprechender behandlung sollte es bald besser werden. (wenn es nicht zu weit ausgereift ist, was ich nicht denke) und sobald es geht unbedingt impfen lassen !!! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LocaPinar
11.07.2013, 03:47

hallo, eine zweit Katze ist leider aus platz gründen nicht möglich da er eine reine Hauskatze ist weil ich an einer viel befahrenen Straße wohne und es mir viel zu unsicher ist ich habe leider schon mal 2 Katzen so verloren noch mal möchte ich das nicht mitmachen daher wäre die Wohnung für eine zweite katze zu klein,und abgeben kommt für mich auch nicht in frage habe den kleinen raker ins Herz geschlossen , spielen mit ihm tue ich ausschließlich nur mit Spielzeug und niemals mit der Hand lg

0

anpusten geht schonmal gar nicht !!! man muss einfahc sehr behutsam mit der kleinen umgehen. ständig hochheben nimmt ihr sicher nicht die angst. hab einfach geduld das wird sich noch legen sie ist noch sehr klein und hat scheinbar schlechte erfahrungen gemacht das wird sich bald bessern aber du darfst sie nicht mehr anpusten. und wegen dem schnupfen nochmal zum tierarzt. ich wünsche dir starke nerven und viel geduld :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

uch habe eine die ist mit den eigenschaften groß geworden (nicht bei mir) . Das Ende ist das ich jetzt eine Katze habe die ich noch nicht mal streicheln kann weil sie jedwede Berührung zur Aufforderung mit Krallen und Zähnen erwiedert. Das macht ihr auch offensichtlich Spaß ( leider aber mir nicht). Es ist eine dreifarbige. Ich habe eigentlich so eine Katze noch nie erlebt. Und wir hatten schon Katzen zuhauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt für mich so, als wäre er geschlagen worden. Dann hilft nur viel Zeit, Geduld und Heilsalbe, um ihm die Angst vor der Hand zu nehmen. Ansonsten mögen es Katzen sehr ungern hoch genommen zu werden, dafür braucht es viel Vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bachblüten machen NICHTS. Das ist einzig Humbug/Aberglaube. Außer einem Placeboeffekt haben die keine Wirkung.

Ich weiß nicht, wie man mit einem Kätzchen umgehen muss, aber als ich 4 war, ist uns ein kleiner Kater zugelaufen, der war zeitlebens auch recht aggressiv, wenn man ihm zu sehr auf den Pelz rückte. Katzen habe ihre eigenen Präferenzen und sind keine Spielzeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LocaPinar
11.07.2013, 13:55

ich bin selbst mit Katzen groß geworden und kenne mich mit den kleinen aus aber ich habe nicht erlebt das ein kleines Kätzchen jemals so gebissen hat und habe ich gesagt eine katze wäre ein Spielzeug ich denke nicht ?, das Katzen ihren eigenen kopf haben weiß ich selbst , ich wollte mir lediglich ein tipp holen wie man das beißen und kratzten unterbinden kann da es schon sehr weh tut , ich meine wen ich ihn rufe kommt er an er hört auf sein namen er schläft auch oft auf meim arm ein aber sonst wen man ihm auf dem arm hat tut er halt beißen und kratzen

0

Was möchtest Du wissen?