Kämpferischer Jesus?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,
eigentlich ist Jesus immer "kämpferisch" aufgetreten und seine Botschaft war (ist) eine Provokation. Er hat ständig die etablierte Lehrmeinung in Frage gestellt und die "Hüter" dieser Auffassung, die Schriftgelehrten und Pharisäer, oft hart angegriffen beschimpft !. Deshalb haben diese ja krampfhaft versucht ihm was anzuhängen (in Richtung Gotteslästerung) und was gefunden, wofür sie ihn dann den Römern (unter falscher "politischer" Anklage) zur Hinrichtung übergaben.
Er hat z.Bsp.gesagt, daß er "Feuer" gebracht habe (seine Botschaft) und sich wünsche daß es brenne. Dieses Feuer brennt bis heute, da da keiner dran vorbei kommt - auch nicht Atheisten und Religionsgegner, weshalb diese ständig versuchen das Christentum schlecht zu machen oder Jesu Botschaft aus dem Zentrum des Christentums zu entfernen.(hat die reformatorische Lehre übrigens auch gemacht)
Da mußt du mal selbst die Schrift lesen besonders seien Dispute. Auch seine provokative Aussage, daß nur der das Heil erlangt der "sein Fleisch ißt und sein Blut trinkt" (als Metapher für die Aufnahme seiner Botschaft) ist so eine kämpferische Aussage. Viele haben ihn deshalb verhöhnt und sich von ihm abgewandt, auch seine Jünger.
Und was macht er ? Schwächt er das ab oder relativiert er das ?
Nein, er bekräftigt dies noch und beim "letzten Mahl" gibt er nochmals "seinen
Leib (Brot), sein Blut(Wein)" als Speise seinen Jüngern.
Die oft gebrachte "Tempelreinigung" aus der Schrift ist dagegen nur ein Klax.

Gruß Viktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
habver 07.01.2016, 14:50

Vielen, vielen Dank😊 Für die lange Antwort! Es hat mir sehr geholfen!

0

Hallo habver,

Jesus musste das Tempelgebiet "reinigen", weil sich dort üble Geschäftemacher "breitgemacht hatten", die besonders alle Feiertage nutzten, um die Gläubigen zu übervorteilen. 

Johannes 2:13-17

13 Nun war das Passah der Juden nahe, und Jesus ging nach Jerusalem hinauf. 14 Und er fand im Tempel die Verkäufer von Rindern und Schafen und Tauben und die Geldmakler auf ihren Sitzen. 15 Nachdem er nun aus Stricken eine Peitsche gemacht hatte, trieb er sie alle samt den Schafen und Rindern aus dem Tempel hinaus, und er schüttete die Münzen der Geldwechsler aus und stieß ihre Tische um. 16 Und er sprach zu den Taubenverkäufern: „Schafft diese Dinge von hier weg! Hört auf, das Haus meines Vaters zu einem Kaufhaus zu machen!“ 17 Seine Jünger erinnerten sich daran, daß geschrieben steht: „Der Eifer um dein Haus wird mich verzehren."

Matthäus 21:12-13

12 Und Jesus begab sich in den Tempel und trieb alle hinaus, die im Tempel verkauften und kauften, und stieß die Tische der Geldwechsler und die Bänke der Taubenverkäufer um. 13 Und er sprach zu ihnen: „Es steht geschrieben: ‚Mein Haus wird ein Haus des Gebets genannt werden‘, ihr aber macht es zu einer Räuberhöhle.“

Markus 11:15-18:

15 Nun kamen sie nach Jerusalem. Dort ging er in den Tempel hinein und fing an, diejenigen, die im Tempel verkauften und kauften, hinauszutreiben, und er stieß die Tische der Geldwechsler und die Bänke der Taubenverkäufer um; 16 und er ließ nicht zu, daß jemand ein Gerät durch den Tempel trug, 17 sondern er lehrte fortwährend und sprach: „Steht nicht geschrieben: ‚Mein Haus wird ein Haus des Gebets für alle Nationen genannt werden.‘? Ihr aber habt es zu einer Räuberhöhle gemacht.“ 18 Und die Oberpriester und die Schriftgelehrten hörten es, und sie suchten, wie sie ihn vernichten könnten; denn sie fürchteten ihn, da die ganze Volksmenge über sein Lehren beständig höchst erstaunt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
habver 07.01.2016, 14:47

Vielen Dank, für die lange Antwort! Das hat mir wirklich sehr geholfen.

1

Google mal "Tempelreinigung" oder schau den Sturm auf den See an: Lukasevangelium 8,23-27!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
habver 07.01.2016, 14:50

Danke! Genau die tempelreinigung war gesucht😊!

0

Der Figur des (nicht historischen) Jesus wird u. a. zugeordnet, dass sie die Existenzgrundlage des Hohen Priesters von Roms Gnaden und seines Hofes mit Gewalt vernichten wollte, indem sie die Markt- und Geldwechslerstände im Tempelvorhof und um den Tempel zerstörte. Demnach wollte dieser Jesus der rechtmässige jüdische Hohe Priester werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Grammatikus 22.12.2015, 18:13

Eine Rückmeldung wäre nett.

0
habver 07.01.2016, 14:49

Danke, die tempelreinigung war genau das gesuchte. Das hat mir sehr geholfen😊

0

"Jesus musste das Tempelgebiet "reinigen", weil sich dort üble Geschäftemacher "breitgemacht hatten", die besonders alle Feiertage nutzten, um die Gläubigen zu übervorteilen (…)"

Wie gesagt, es ging darum, die wirtschaftliche Basis des Hohen Priesters zu vernichten, um ihn zum Rücktritt zu zwingen. Der Markt und die Geldwechslertische hatten nichts Anrüchiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mt 10:34/35 
Denkt nicht ich sei gekommen um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen um Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit dem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter (...) zu entzweien.

Lk 12:49-53 
Ich bin gekommen um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen. (...) Meint ihr ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, nicht Frieden sondern Spaltung. (...) 

Lk 22:35-38 
Wer aber kein Geld hat, soll seinen Mantel verkaufen und sich Schwert kaufen. 

Lk 14:26 
Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwester ja sogar sein Leben haßt, dann kann er nicht mein Jünger sein. 

Das Hassen  ist falsch übersetzt, es muß heißen ...Hintenanstellen, ,, Der glaube ist an erster Stelle dann die Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub zwar nicht, dass das aus der Bibel stammt, aber vielleicht hilft dir das ja trotzdem weiter.

 - (Bibel, Jesus, Judentum)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als er den Markt im Tempel verwüstet hat. Ich weiß aber nicht wo die stelle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?