Käifer sagt Päckchen nicht angekommen (eBay Kleinanzeigen)?

2 Antworten

Nur als Versender kannst du einen Nachforschungsauftrag machen und das solltest du auch tun. (Nachforschungsauftrag geht auch mit Päckchen, Briefen u.s.w.)

Ansonsten bekommt man was man bezahlt, bezahlt man unversichert ist es halt unversichert und man bekommt kein Geld zurück.

Danke

0

5€ Versand hätten aber für ein versichertes Hermes Paket Größe S gereicht, das kostet nämlich 4,89€ ....... nur als Info für nächstes Mal ;) ;)

Paket kommt als unfrei und viel zu spät an obwohl Versand bezahlt wurde?

Guten Tag, vor ein Paar Tagen habe ich hier im Forum eine Frage gestellt wegen einer Sendung die beim Verkäufer nicht angekommen ist.

Es geht um ein Päckchen ca. 2kg keine besonderen Maße mit Wert 30€. Heute schreibt mir der Käufer das Päckchen sein angekommen (9 Tage nach versenden) und schickt mir ein Foto von einem Lieferschein für ein unfreies Paket. Bei der Post werden für unfreie Pakete pauschal 18€ fällig.

Leider hatte ich das Päckchen selbst nicht verschickt aber der Versender ist sich sicher, dass er kein unfreies Paket versendet hat und dass er die 4€ Versand die normalerweise für ein Päckchen bestehen bezahlt hat. Der Käufer ist sich auch sicher, dass es sich um das Paket von mir handelt, da er nichts anderes gekauft hat.

Gibt es eine Möglichkeit zu beweisen, dass das Päckchen nicht unfrei verschickt wurde bzw. wie kann ich überprüfen dass es tatsächlich so verschickt wurde? Eine Quittung und eine Sendungsnummer habe ich leider nicht.

Mir geht es nicht um das Geld sondern darum dass DHL für eine Lieferung die normalerweise 1-2 Werktage benötigt 9 Tage braucht, ich schon Probleme mit dem Käufer habe und dann DHL auch noch 18€ dafür will.

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Ebay-Kleinanzeigen: Paket bezahlt, Päckchen versendet, jedoch nichts angekommen. Wer haftet?

Ich habe auf Ebay-Kleinanzeigen für 140€ eine Grafikkarte erstanden, Versand ging für den Verkäufer in Ordnung und er hat explizit geschrieben das ein versichter(!) Versand gegen 7,90€ Aufpreis erfolgt.

Ich habe überwiesen und auf Nachfrage meinte der Verkäufer die Ware sei versendet, jedoch als Päckchen, also unversichert und ohne Sendungsverfolgung, obwohl anders ausgemacht und bezahlt. Schuld wäre der unerfahrene Postangestellte.

Nun kam es wie es kommen musste und das Päckchen ist auch nach einer Woche nicht da. Einen Beleg das überhaupt etwas bei der Post abgegeben wurde, hat der Verkäufer auch nicht mehr. Im Normalfall nach Paragraph 447 trägt ja der Käufer die Kosten wenn bei einem unversicherten Versand etwas passiert, doch hier war vor dem Kauf ganz klar ein versicherter Versand mit Sendungsnummer abgeklärt.

Wer trägt nun die Kosten? Habe ich überhaupt eine Chance mein Geld wieder zu bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?