käfer an orchidee

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ohne Foto ist das schwer zu entscheiden, es könnten zb Schildläuse sein.

Bevor man rungiftet, reicht sehr oft eine gute Dusche. Stell die Orchidee in die Dusche, mit sehr leichter Spülilösung einmal ansprühen. Dann lass es lauwarm regnen und danach den Topf sehr gut aubtropfen.

Viele Läuse sind dann weg. Bei den vermuteten Schildläusen helfen Pflanzensticker sehr gut, die werden auf die Stengel geklebt und das Gift zirkuliert in der Pflanzen. Dabei gefährdest du dich sehr viel weniger als mit Paral.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
31.10.2011, 06:20

Danke!

0

Ich vermute, dass nicht die Käfer, sondern die Orchideen das klebrige Sekret absondern, denn an meinen Orchideen sitzen auch gelegentlich solche "Tauperlen", ohne Käfer allerdings. Geh mal mit dem Finger dran und leck dann am Finger, das Zeug ist süß.

Damit hast du vermutlich auch die Antwort, was die Käfer dran zu suchen haben. Sie ernähren sich von dem zuckerhaltigen "Harz" der Orchideen.Rein theoretisch könnten das also ganz gewöhnliche Blattläuse sein - sonst googel einfach mal nach "Orchideenschädlingen" oder "Orchideenschmarotzern".

Man kann im Fachhandel sicher ein Spray kaufen, das die Krabbeltiere vernichtet, aber ich selbst probiere bei Insektenbefall immer erst mal ein gewöhnliches Ungezieferspray wie z.B. Paral. (Nicht zu dicht rangehen beim sprühen, weil der Sprühnebel sehr kalt ist und die Blätter vereisen kann! 15 cm Abstand ist okay. Und bitte unbedingt im Freien sprühen - oder zumindest während dessen sehr gut lüften und möglichst nicht einatmen dabei)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?