Kabelkanal für Elektroinstallation in Wohnräumen verwenden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Legs gleich unter putz... sonst machst du das doch eh nie... und ganz unter uns:

damit die Leitungen einfach dann in schlitze zu packen ist es nie getan. das heißt - alles raus reißen, alles neu... hier kaufst du gleich 2 mal material. außerdem ist das verlegen von kabelkanälen, wenn du es ordentlich machen willst oft zeitaufwädiger, als unter putz...

wenn du keine nutfräse hast, hol dir einen Bohrhammer und einen Flügelnutenmeißel. den Bohrhamnmer wirst du als Hausbesitzer so wie so brauchen. und der nutenmeeißel kostet nicht die welt...

alternaitv: flex mit Segmentscheibe. - eine staubmaske bräuchtest du auch bei der nutenfräse

viel spass - Anna

PS: je nach Geld denk auch dran, gleich netwzerkleitungen in Wohn und Kinderzimmer zu verlegen. du wirst es mir mal danklen

Ich würde das ja alles unter Putz verlegen, aber wie schon gesagt, habe ich nicht viel Zeit dafür. Wir wollen, und müssen auch bis Ende dezember drin sein und gemalert werden muß auch noch. Da ich allein das alles machen muß und am Tag grade mal 3 Stunden Zeit dafür habe, bleibt mir erst mal nichts anderes übrig. Ich habe das Haus von der Bundesbahn gekauft und die haben sich anhand des Notartermines den kaufvertrag so gelegt, das ich normalerweise laut denen erst zum 1.11.12 die Schlüssel bekommen hätte. Nur dadurch, das ich druck gemacht habe, da ja längst alles bezahlt war, haben sie den Schlüssel paar tage vorher rausgerückt. Durch das hin und her ist mir ein ganzer Monat verloren gegangen. Mir wird momenatn leider nichts anderes übrig bleiben. Und ja, ich wollte mir eine Fugenfräse ausleihen, aber nachdem ich gesagt habe, das ich Ziegelmauerwerk fräsen will, haben die abgelehnt. Angeblich sei die maschine nur für Gasbetonsteine, worüber ich lachen mußte. Bei der Elektroinstallation haben wir immer damit Mauersteine einschl Ziegelmauerwerk geschlitzt und 75 € pro tag und knapp 150 € Kaution ist mir persönlich zu teuer.

machst dir doch nur die doppelte arbeit,die kanäle koste auch was,gleich richtig und dann ist ruhe

Kabelkanäle in der Wohnung sieht Sch.... aus und du machst die Arbeit zwei Mal wenn du (überhaupt) später die Kabel unter Putz legst.

Ich habe etwas länger geschrieben aber denselben Gedanken gehabt.

0

Verlege in den Fussleisten und die Anschlüsse dann weiter unter Putz.Fräsen kann man ausleihen;kaufen ist auch nicht so teuer,zur Not tut es eine Flex.Wenn du alles in Kabelkanälen verlegst,dann wirst du dich bei anstehenden Malerarbeiten immer darüber ärgern.Die Kabelkanäle werden mit der Zeit unansehnlich und vergilben.Da du die Schalter und Steckdosen sowiso unter Puz legen willst,bedeudet die Reststemmarbeit für die Kabel auch keinen grossen Mehraufwand.Solltest du abgehängte Decken vorgesehen haben,dann kannst du in diesem Hohlraum aber Kanäle verwenden.

Ich habe so was schon mal gemacht, aber nicht das, was du da vorhast. Ich habe ein Haus neu verkabelt und habe anfangs daran gedacht, etwas Ähnliches zu machen. Und ich bin davon abgekommen.

Du hast hässliche Kabelkanäle auf dem Verputz, dann tapezierst du und dann reißt du alles wieder auf. Glaub mir, nach einem Jahr machst du das nicht mehr, weil du absolut keinen Bock mehr dazu hast. Dafür hast du dann auf immer und ewig die hässlichen Kabelkanäle überall. Das kann man in Büros (und der Werkstatt, da habe ich das auch) machen, aber nicht im Wohnzimmer.

Ich habe ein haus gekauft und dort sind noch die alten Aluleitungen drin und ein FI ist nicht vorhanden.

Unbedingt einen Elektriker fragen wegen einer Neuinstallation! Selber machen? Bist du vom Fach? Brennt dein Haus ab, wird keine Versicherung bezahlen! mfg

Ich bin Mechatroniker und habe schon bei diversen Elektrofirmen gearbeitet. I.d.R. über Zeitarbeit und von daher ist mir die Arbeit nicht fremd. Ich habe nun doch angefangen, die Leitungen unter Putz zu verlegen, weil ein k Kabelkanal an einer Unterputzsteckdose, bzw. einem Lichtschalter sieht einfach mal blöde aus. Die Abnahme später muß sowieso von einem Elektriker erfolgen. Ich finde bei mir nur toll, das der Zähler ein Wechselstromzähler ist. Da kann ich mir den Zählermonteur kommen lassen, damit der mir nach möglichkeit einen Drehstromzähler einbaut und dabei gleichzeitig hoffen, das ich meinen eigenen Sicherungskasten nehmen und bestücken kann. Momentan ist es so, das dass Kellergeschoss, das Erdgeschoss, sowie das Obergeschoss nur an jeweils einer Sicherung dran hängt, die jeweils 10 A beträgt und das ist in der heutigen Zeit mit den modernen Geräten ein wenig Mau.

0
@MatthiasE77

Dann würde ich mir eine Mauernutfräse ausleihen oder kaufen... Viel Spaß noch:-)

1

Was möchtest Du wissen?