Kabeldeutschland Internet&Telefon Vertrag kündigen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt darauf an, wie lange Du schon Volljährig bist.
bei Vertragsschluss warst Du Minderjährig und der Vertrag damit schwebend unwirksam (§ 108 BGB). Er wäre wirksam geworden, wenn deine Eltern zugestimmt hätten, was sie aber nicht taten.

An deinem 18. Geburtstag wird der Vertrag nicht automatisch wirksam, sondern die Möglichkeit der Zustimmung ist lediglich auf dich übergegangen (für die Juristen: Palandt/Ellenberger §108, Rn. 4).

Da Du offensichtlich nicht zugestimmt hast, kannst Du die Zustimmung immernoch verweigern.

ABER:
Es kommt die sogenannte "konkludente Zustimmung" in Betracht. Das heißt, man geht von deinem Verhalten davon aus, das Du dem Vertrag zustimmst. Dies ist der Fall, wenn Du nach deinem 18. Geburtstag weiterhin die Rechnungen zahlst und die Dienste nutzt. 
Es gab aber einen Fall, in dem erst nach 6 Jahren die Zustimmung erfolgreich verweigert wurde (NJW 1999, 3566), sodass deine Chancen vielleicht gar nicht so schlecht stehen. 

Du kannst es ja mal versuchen und einen Brief an KD schicken, in dem Du erklärst, dass Du bei Vertragsschluss nicht volljährig warst und jetzt die Zustimmung zu dem Vertrag verweigerst.
Wenn Du aber ganz sicher gehen willst, frag einen Anwalt. Das ist gar nicht so teuer, wie man immer befürchtet. Und je nachdem, was DU an KD zahlen musst, ist es vermutlich auch günstiger, als nichts zu unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Droitteur
02.12.2015, 14:37

"Du kannst es ja mal versuchen und einen Brief an KD schicken, in dem Du erklärst, dass Du bei Vertragsschluss nicht volljährig warst und jetzt die Zustimmung zu dem Vertrag verweigerst."

Versuchen kann man das sicher mal.

0

Mit 17 Jahren darf man noch keinen Vertrag alleine abschließen. Der Anbieter sollte das anhand eines Lichtbildausweises feststellen können, ob man volljährig ist oder nicht. Ist es nicht der Fall, darf er keinen Vertrag anbieten.

Wenn du bereits volljährig bist, aber nur das Datum am Vertrag falsch ist, dann kann dieses geändert werden. Der Vertrag gilt natürlich trotzdem, da du ja zum Zeitpunkt der Unterschrift volljährig warst. Es ist fast unmöglich, bei einem unterschriebenen Vertrag herauszukommen. Das man den monatlichen Betrag nicht zahlen kann, ist selbstverständlich kein Grund dafür. Schließlich kann man in der Regel vorher abschätzen, ob man den Betrag zahlen kann oder nicht.

Du müsstest also quasi den Anbieter mitteilen, dass das Geburtsdatum im Vertrag nicht stimmt. Diesen zu stornieren ist wie gesagt fast unmöglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doominater
02.12.2015, 13:53

Ich war zu den Zeitpunkt nicht Volljährig.

0

Was möchtest Du wissen?