Kabelanschluss plötzlich abgemeldet

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich müsstest du zu nem Anwalt gehen weil dein Vermieter sich strafbar gemacht hat.. Er kassiert für nen Kabelanschluss durch den Ihm persönlich aber keine Kosten entstehen da Kabel die Anlage betreut. Das heißt er hätte die Kohle für einen Gemeinschaftsvertrag an Kabel abführen müssen, hat sie aber selbst eingesteckt.. In dem Fall müssten deine Nachbarn das gleiche Problem haben wenn der Vermieter der gleiche ist.. Dort am besten mal nachfragen.. Du könntest jetzt nen eigenen Vertrag abschließen und die Miete entsprechend mindern.. wenn du einen abschließt dann kannst du dem Techniker die Sache auch erzählen und der kann dir dann mehr Informationen geben wie das mit den Nachbarn und den Verträgen fürs Haus ist..

Alles klar, danke dir schonmal für deinen hilfreichen Beitrag. Meine Nachbarn verpasse ich zeitlich immer, daher werde ich Donnerstag mal den Techniker fragen. Ob mein Vermieter die Kosten letztendlich wirklich zu den Nebenkosten aufaddiert, weiß ich leider nicht. Kann mir vorstellen, dass er diese dann einfach bei den Nebenkosten weglässt, da es ihn nichts kostet.

Ist das nicht sowieso egal, ob ich die 20€ jetzt direkt an Unitymedia zahle oder ob ich den Betrag dann in den Nebenkosten an meinen Vermieter zahle? Ich muss dann bei der Nebenkostenabrechnung nur darauf achten, dass ich letztendlich nicht doppelt zahle, oder?

0
@cheffe1989

keine ursache. doppelt solltest du natürlich nicht zahlen.. aber ansonsten ist es egal wem du das geld gibst.. das problem ist hier vermutlich das dein vermieter das geld nicht an den anbieter abführt.. und das muss er komplett und darf nichts dran verdienen.. man hat auch das recht die aufteilung der einzelnen kostenstellen der abrechnung beim vermieter einzufordern und notfalls sogar die quittungen das es an den anbieter abgeführt wurde..

0
@TOBschluessel

Okay, dann werde ich jetzt direkt an Unitymedia die 20€ zahlen und werde dann bei der Nebenkostenabrechnung genau drauf achten, dass ich nicht doppelt zahle. Danke nochmal :)

0

Die Kosten für den Kabelanschluss sind immer zweigeteilt. Über den Vermieter läuft der Grundanschluss - und der ist für alle im Haus. Wenn du dann aber wirklich den Kabelanschluss nutzen willst, musst du selbst einen weiteren Vertrag abschließen - und das kann dann schon hinkommen mit den 20 € im Monat.

Das heißt mir bleibt gar nichts anderes übrig als mich für 20€ monatlich anzumelden? War das nich irgendwie so, dass man auf jedenfall eine Möglichkeit (Antenne, Sat, Kabel) haben muss, kostenfrei TV schauen zu können?

0
@cheffe1989

Man muss die Möglichkeit haben, TV schauen zu können - aber nicht kostenfrei.

0

stimmt nicht.. "Betrieb einer Gemeinschaftsantenne bzw. Kabelanschluss" bedeutet das auch mindestens die öffentlich Rechtlichen anliegen müssen..

0
@angy2001

ist eigentlich logisch wenn man für den betrieb einer anlage zahlt das man dann auch die freien programme bekommt.. quelle gibts keine, ist vielleicht auch bischen unglücklich ausgedrückt.. bezogen hab ich das ganze auf deine falsche information: die anlage gehört dem anbieter, dem vermieter entstehen hier keine kosten. wenn ich geld an den vermieter abführe dann ist das für den grundanschluss und der vermieter muss es an den anbieter durchreichen.. der grundanschluss beinhaltet mindestens die öffentlich rechtlichen sender.. man muss sozusagen nicht noch extra 20€ an den anbieter zahlen um überhaupt fern zu sehen.. kosten sind also keinesfalls zweigeteilt.. falls doch bitte ich um die quelle deiner aussage :)

0

hi du kannst über deinen örtlichen anbieter weiter tv gucken, was du monatlich bezahlen musst oder du kaufst dir gleich eine schüssel, das sind einmalige kosten. Wenn in dem Mietvertrag eine Kostenauflistung ist bräuchtest du dies eigentlich nicht mehr zahlen, weil ja das analoge tv abgestellt wurde und du ja selbst für neuen empfang sorgen musst. Wenn du beim Vermieter nichts erreichst würde ich zur Verbraucherzentrale gehen.

mfg

Bei der Schüssel wüsste ich nich wohin ich die hängen soll. Vors Fenster direkt an die Hauptverkehrsstraße als einziger in der Straße fänd ich schon etwas komisch.

Es geht mir hauptsächlich darum, dass mein Kabelanschluss einfach abgemeldet wurde (bzw noch nie angemeldet wurde und ICH ihn jetzt anmelden soll) und ich jetzt weder Gemeinschaftsantenne, noch Kabelanschluss empfange, obwohl dies im Mietvertrag aufgelistet ist.

P.S. analoger Empfang wurde nur bei SAT abgestellt, hat mit analogem Kabelanschluss nichts zu tun ;)

0

Kabelanschluss in der Mietwohnung?

Habe mal eine Frage zum kabelfernsehen. Demnächst gründe ich eine wg und in der Wohnung sind schon Buchsen fürs kabelfernsehen + derzeit wird dort auch Kabelfernsehen geschaut. In einer Email von einem Anbieter wurde jetzt aber gesagt, dass man einen Kabelanschluss benötigt, der fast 20€ im Monat kostet. Stimmt das so, oder reicht es, da bis jetzt ja auch schon dort mithilfe des Anbieter Fernsehen geschaut wird?

...zur Frage

Kabelanschluss Problem mit Vermieter?

Hallo ich hoffe das jemand ein Rat für mich hat. Habe ein Kabelanschluss von Kabel Deutschland oder heut Vodafone, seit längerem, es ist mir auch so nich wirklich Aufgefallen, aber seit kurzem merke ich das mir einige Kanäle fehlen, und dann wieder da sindund wieder nicht. Aufjedenfall Hotline angerufen und wurde am gleichen Tag kam auch ein Techniker und hat an der Kabelsteckdose gemessen und das Signal was rauskammwar ziemlich schwach, sollte 60dB betragen bei mir kammen grad 30dB an. Soweitt so gut, also ging er auf die Fehlersuche , und jetzt wird es lustig. Ich lebe in einem Mietshaus mit 3 weiteren Mietparteien wenn man es so sagen kann, aber das Haus hat 2 Aufgänge alsoinsgesamt 8 Mietparteien. Eigentlich hat jeder Aufgang einen eigenen Hauptanschluss zum Kabelfernsehen. Aber es wird nur einer benutzt und das im anderen Aufgang, und das wiederum so komisch das die Leitung zu unserem Aufgang über einen Mieter in deren Aufgang ist, d.h wenn er renoviert oder die Wohnung frei ist, ist seine Buchse nicht aktiv,ist dann hat unser Aufgang kein Fernsehen mehr. Als der Techniker das sah meinte er da unser Aufgang auch ein Anschluss hat, sollte man eben von dort eben neue Leitungen verlegen, aber der Vermieter weigert sich da ja neue Kosten entstehen, aber in der Miete sind schon extra die Kabelgebühren drin, also ist er doch eigentlich verpflichtet die Kosten zu tragen. Er meinte zu mir er kann die Kabel verlegen aber die Kosten muss ich zahlen. Die Frage ist kann er das wirklich?! Das ich die Kosten tragen muss, aber ich zahl doch schon im Mietvertrag den Kabelanschluss.

Ich hoffe ich konnte es euch so erklären das Ihr es verstanden habt.?!

...zur Frage

Unitymedia Kabelanschluss von wem abgerechnet?

Hey , ich habe eine frage ... meine mutter wohnt seit 2jahren in einer Wohnung . Dort hat sie durch ein bereits vorhandenenes kabel ihren fernseher angeschlossen . Nun kommt nach 2 jahren ein schreiben von unitymedia : der kabelanschluss wurde nicht vom Vermieter angeschlossen und wird auch nicht über die Nebenkosten abgerechnet . Meine mutter ist davon ausgegangen , dass wenn das kabl vorhanden ist , dass sie es auch nutzen darf und das es über die Nebenkosten abgerechnet wird . Was bedeutet das jetzt für meine Mutter ?

...zur Frage

Doppelte Abbuchung - Verjährung, Rechte, Pflichten?

Hallo,

mein Kabelanbieter bucht mir seit fast 3 Jahren monatlich 2x die Kabelgebühren von 18,90 € ab und ich habs nich gemerkt. Ich bin 2010 eingezogen und habe einen Kabelanschluss gebaucht. 2012 habe ich dann mit Internet zu Anbeiter gewechselt - im Paket wurde ebenfalls der Kabelanschluss abgebucht. Das ist mir nie aufgefallen...ich habe mich an den Kabelbetreiber gewendet und um Klärung gebeten. Eben habe ich erfahren das rückwirkend zum 31.01.15 einer der Kabelanschlüsse gekündigt wurde. Nach meiner Frage was mit den restlichen 3 Jahren ist sagt man mir das nach 2 Jahren verwärt. Wie stehen meine Chancen auf Rückerstattung.

Die Fakten: 30.09.2010 erster Kabelanschluss 15.10.2012 zweiter Kabelanschluss beide laufen auf mich, gleiche Anschrift, gleicher Name, etc. - unterschiedliche Kundennummern.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Bezahle ich Fernsehen doppelt, wenn ich sowohl 3play-Paket von Unitymedia als auch Kabelanschluß über die Nebenkosten habe?

Ich habe das 3play-Paket von Unitymedia, bin aber Mieter und bezahle über die Nebenkosten den Kabelanschluß von Unitymedia. Bezahle ich jetzt Fernsehen doppelt?

...zur Frage

Ist es möglich Kabel HD zu buchen wenn Kabel bereits in Nebenkosten enthalten ist? (Mietwohnung)

In meiner neuen Wohnung ist Kabelfernsehen bereits mit 10€ monatlich in den Nebenkosten enthalten. Dies deckt aber nur das normale Standard fernsehprogramm von Kabel Deutschland ab. Ist es möglich bei Kabel Deutschland das HD Paket zu buchen ohne das man nochmals den vollen Preis monatlich zahlen muss?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?