Kabel unter öffentliche Straße innerorts legen/ wie rechtlich geregelt?

3 Antworten

als privatperson darf man im öffentlichen raum garnichts machen ohne genehmigung. das heißt,das du privat kein kabel legen darfst. sollte das jemand mitbekommen zahlst du erstmal ein deftiges bußgeld, und kannst,wenn es dicke kommt, den kompletten rückbau des kabels durch eine fremdfirma bezahlen. im öffentlichem raum dürfen nur dazu zugelassen firmen arbeiten. das heißt auch ,das sie dafür auch einen auftrag haben müssen. bei dir wäre das dann das zuständige tiefbauamt. verzichte lieber auf nen stromanschluß! und wenn du wirklich strom hanen willst,dafür gibt es auch kleine aggregate,die dann immer noch billiger sind. als das kabel legen!

Hallo Peter, da die Straße bzw. das Grundstück auf dem sich die Straße befindet, wahrscheinlich der Stadt / Gemeinde gehört, würde ich dort beim Bauamt nachfragen.

Vielleicht gibt es die Möglichkeit, die Garage mit Strom aus einem angrenzenten Haus zu versorgen - dann müsste man halt einen seperaten Stromzähler montieren. Wäre jedenfalls günstiger, als ein Kabel unter die Straße zu verlegen. Wobei die Verlegung gegenüber den Kosten für Beantragungen und Genehmiungen eher gering sein dürften.

Geh an dein zuständiges Landratsamt und besorge dir - falls dies möglich sein sollte- einen Antrag auf die Genehmigung zum verlegen des Stromkabel´s. In Deutschland geht nichts ohne einen Antag.

Eine bindende Auskunft bekommst du dort auf jeden Fall.

Meine Garage wurde als Mülllager benutzt, was tun?

Hallo an alle! Meine Mutter auf Bitten einer Freundin ihr zugestimmt, dass diese bis zu ihrem Einzug in eine neue Wohnung ein paar Sachen in der Garage abladen kann. Jetzt ist diese bereits seit 3 Tagen umgezogen und die Garage ist mit allem möglichen Zeug zugestellt, unter anderem ist auch ein haufen Müll drin und sogar ne Tonne. Trotz mehrerer Bitten das Zeug endlich abzuholen tut sich nichts.

Wie kann ich vorgehen? Kann ich ihr die Lagerung in Rechnung stellen? Kann ich alles auf die Straße stellen wenn sie das nicht abholt? Bitte nur antworten wenn ihr eure Antwort rechtlich begründen könnt :)

...zur Frage

Pferdestall bauen? Was muss ich beachten?

Ich möchte für 3-4 Pferde einen kleinen Privatstall bauen. Also Offenstall, Notfallboxen, Halle, Platz, einen Roundpen, Heulagerraum und Sattelkammer.

Ich hab ein Haus mit einem 8500 m² Grundstück und wollte den dort bauen.

Muss Ich etwas mit Irgenwelche Ämter oder (Rechtliche) sachen Anmelden oder so?

Muss man Steuern bezahlen und wenn ja wieviel Geld

...zur Frage

Ist es verboten sich vor eine Radarfalle zu stellen?

Beispiel: Die Kommune meint mal wieder Leute abzocken zu müssen und stellt hierfür ihre Radarfalle/Lasermessung neben einer Straße auf, zwischen Radarfalle und Straße verläuft noch ein Gehweg. Wenn ich mich nun dort hinstelle, was habe ich zu befürchten? Können die städtischen Angestellten überhaupt etwas machen oder müssen sie die Polizei rufen? Kann die Polizei wegen soetwas einen Platzverweis aussprechen und wenn ja mit welcher Begründung? Kann ich gegen so einen Platzverweis dann u.U. rechtlich vorgehen und event. die Beamten wegen Amtsmissbrauch belangen wenn dieser nicht rechtmäßig war?

Was ich bis jetzt herausgefunden habe ist schon mal das es einen Unterschied dazu gibt wenn man das mit der Polizei macht, diese könnten damit argumentieren das man sie in ihrer Amtsausübung behindert, was in den Polizei Gesetzen der Länder geregelt ist, wäre zwar bei dem Beispiel auch fragwürdig weil man ja keine konkrete Strafverfolgung behindern würde (hierfür ist das Gesetz eigentlich gedacht).

Wie oben schon geschrieben, mir geht es speziell um Städtische Angestellte.

Ich bitte um antworten mit Begründung und wenn es geht mit Verweis auf Gesetze, Antworten von Leuten die nur ihr staatstreues Rechtsempfinden Verbreiten wollen können dies für sich behalten.

Und, mir gehen diese Abzockereien gewaltig auf die Eier und ich habe habe viel Zeit und Geld und suche ein neues Hobby ;-)

...zur Frage

Kann ich mich auf meine Garage (als Meldeadresse) anmelden, wenn ich dort einen Briefkasten anbringe

Hallo,

bin vor ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammengezogen. Überwiegend ist es schön, doch manchmal bin ich echt unsicher ob es die Richtige Entscheidung ist. Nachdem ich in der Vergangenheit viel zu oft umgezogen bin, Vermietern die Wohnung aufgewertet habe und sich der Traum von "Eigenen, Kleinen 4 Wänden" abgesehen von einer Garage in weiter Ferne ist, habe ich überlegt ob ich mich im Fall der Fälle auf meine Garage (Eigentum) anmelden kann.

Ich würde dort einen Briefkasten installieren, eine Hausnummer anbringen (Die Hausnummer des Vorbesitzers mit Buchstaben-Ergänzung - das Haus ist ca. 2sec. in Fußnähe, z. B. xy-Straße 22 "A") , Regelmäßig vorbeischauen, um der Meldepflicht und Erreichbarkeit genüge zu tun. Per Handy bin ich ja sowieso erreichbar. Wohnen möchte ich in meinem VW Bus, alternativ gibt es einige Angebote von Gästezimmern, Couchgarnituren etc. bei Freunden. Dort kann ich auch Duschen, wäsche waschen und bügeln. Somit muß ich mich nicht immer wieder ummelden. Den so eingesparten Mietanteil möchte ich sparen, noch offene Kredite tilgen und dann nach Eigenkapitalbildung in eine kleine Wohnung oder Haus investieren.

Weiss jemand wie sich die Rechtslage bezüglich der Meldepflicht gestaltet? Wohne und lebe in Rheinland-Pfalz.

Liebe Grüße

TINA

...zur Frage

Kein Grunddienstbarkeit für Telekomkabel.Welche Rechte hab ich?

Wir haben vor ca. einem Jahr ein neures Haus gekauft in einer Sackgasse wo wir die letzte Partei sind.Jetzt wollten wir die Außenanlage anlegen lassen und bei Baggerarbeiten wurde längs durch unsere Hofeinfahrt ein Telekom Kabel gefunden das nur 10cm tief liegt. Das Kabel zieht sich durch mein komplette Grunstück weiter zu einem Nachbar hinter mir der an einer anderen Straße wohnt. Eine Grunddienstbarkeit für die Telekom is nicht in das Grundbuch eingetragen.Die Telekom bot mir an das Kabel tiefer legen zu lassen,ich dürfe aber nichts überbauen. Praktisch hieße das ich könne auf mein Grundstück in der Hofeinfahrt nie eine Garage bauen die ich eigenlich einmmal vorgesehen habe in ein paar Jahre. Ist das rechtens? Es ist mein Grund und Boden und wie gesagt es gib keine Dienstbarkeit. Kann ich verlangen das das Kabel ganz entfernt wird?

...zur Frage

Mieter bekommt es nicht geregelt seine Mülltonnen rauszustellen - Kündigung rechtlich möglich?

In einem 16-Parteien Haus gibt es 1 Mieter, der es einfach nicht hinbekommt seine Mülltonnen zur Abholung an die Straße zu stellen. Die Tonne quilt über, alles fliegt durch die Gegend. Teilweise werden die Tonnen der Nachbarn benutzt, die so auch schnell voll sind. Der Vermieter kann sagen und schreiben was er will, keine Verhaltensänderung des Mieters. In der Hausordnung steht, dass der Müll sorgfältig nach den städtischen Vorschriften oder nach Anweisung des Vermieters zu entsorgen ist. Ist eine Kündigung möglich? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?