Kabel Deutschland. Was passiert nach der Vertragslaufzeit bei Kündigung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nichts erwartet euch da.. vertrag ist gekündigt, zum mitgeteilten zeitpunkt wird der anschluß dann gesperrt.. wenn ihr ein hinweis am briefkasten anbringt das hausieren verboten ist, wird auch der kdg vertreter nicht mehr klingeln.. wenn ihr keine post mehr von kdg wollt dann tragt euch auf der robinsonliste ein.. das wars eigentlich.. aufgrund deines letzten absatzes vermute ich aber das du auf etwas anderes hinaus willst.. ich weiß allerdings noch nicht was :)

In Foren konnte man lesen, dass teilweise nichts passiert ist und der Anschluss weiter lief. Andere berichteten, dass nur Grundprogramme mehr empfangbar waren. Es gab auch Fälle, da wurde im Verteilerkasten verblombt.

Ich hätte nur was dagegen, wenn wieder ein Subunternehmer unser Eigentum beschädigt, wie es in der Vergangenheit bereits der Fall war. Es führt letztlich die Unzufriedenheit zur Kündigung. Kabel ist offenbar durch die monopolartige Stellung zu wenig Kundenorientiert.

Weiterhin wurde ein diffuser Brief geschickt, in welchem eine Rückgabe von technischem Gerät gefordert wurde. Es war eine Rückwerbenummer angegeben, die informieren könnte. Den Internetempfänger haben wir mit der Beendigung im Januar zurück gegeben, andere Geräte existieren nicht!

0
@GoofyForster

dass teilweise nichts passiert ist

ja, wenn man glück hat kommt erstmal keiner.. kann erst nach paar monaten sein oder wenn mieterwechsel ist..

dass nur Grundprogramme mehr empfangbar waren

das kann auch passieren, in dem fall ist der anschluss aber gesperrt worden und das kabel in der wand fungiert als DVB-T oder Hausantenne..

Es gab auch Fälle, da wurde im Verteilerkasten verblombt

so ist es eigentlich auch seitens KDG gedacht.. wenn der Sub keine lust hat dann macht er es nicht und du kannst weiter empfangen ohne zu zahlen..

wenn wieder ein Subunternehmer unser Eigentum beschädigt,

bin mir grad nicht mehr sicher aber es ist gut möglich das die anlage zu teilen kdg gehört.. der verstärker zB. .. solltet ihr das alles bezahlt haben gehört es natürlich euch..

Den Internetempfänger haben wir mit der Beendigung im Januar zurück gegeben, andere Geräte existieren nicht!

damit ist für gewöhnlich der receiver oder das ci-modul mit karte gemeint.. solltet ihr sowas tatsächlich nicht haben dann würde ich das mal bei kdg bekannt geben, sonst schreiben die euch nämlich eine rechnung..

0

Wer z.b. keine Fernsehgebühren des öffentlich rechtlichen Fernsehens bezahlen will, darf auch keinen Fernseher im Haus stehen haben, der zwar nicht angeschlossen, aber dennoch theoretisch jederzeit angeschlossen werde könnte. Vielleicht gilt dasselbe für Kabelfernsehen. Wenn die Dich "belästigen", dann gehe mal zur Verbraucherberatung, die haben Formbriefe, die Du denen schicken kannst.

Die GEZ kann übrigens Auskunft darüber geben, wann Rundfunk- und wann Fernseh- und Rundfunkgebühren bezahlt werden müssen. Das o.g. ist ja nur ein Beispiel und beruht auf meine Vermutung. Wir können hier ja nicht rechtlich beraten, was wir ja auch ohne Lizenz nicht dürfen. lg

0
@medion345

die gez hat mal garnix mit kabeldeutschland zu tun.. hier gehts auch nicht um rundfunkgebühren sondern um einen netzanschluß.. rundfunkgebühren muss mittlerweile jeder zahlen der eine wohnung hat.. egal ob geräte vorhanden sind oder nicht.. es sei denn du hast aufgrund hartz4 oder ähnlichem eine befreiung..

0
@TOBschluessel

Wir haben vor 20 Jahren von Kabel auf Satellit umgestellt, ist jemand im Keller gewesen. Den Kabelanschluss verblombt (?). Gut war es . Deshalb verstehe ich das Problem nicht und hatte nur die GEZ erwähnt, weil ich versuchte, es zu verstehen.

0
@medion345

ja, da wird nur verblombt oder gefiltert und fertig.. mehr eigentlich nicht.. das problem scheint hier wohl eher ein übereifriger vertreter zu sein, ansonsten kann ich auch keins erkennen..

1

Wer muss die Kosten für einen Potentialausgleich (für Kabel Deutschland-Anschluss) tragen, Mieter oder Vermieter?

Wir haben uns für Kabel Deutschland als Internetanbieter entschieden. Wir wohnen zur Miete in einem Mehr-Familien-Haus. Als der Techniker von KD zum Installationstermin kam, stellte er fest, dass kein Potentialausgleich vorhanden ist. Er hat uns jedoch erklärt, dass seit 01.01.2013 solch ein Potentialausgleich Pflicht in jedem Haus wäre?! Darauf haben wir unseren Vermieter angesprochen, dieser sagt jedoch, dass dieser Potentialausgleich nur wegen dem KD-Anschluss benötigt werden würde und er als Vermieter die Kosten für den Potentialausgleich nicht übernimmt (ca. 300 €?)

Würde mich jetzt über eure Antworten freuen. Wer hat nun Recht? Muss ich als Vermieter nun die Kosten tragen oder muss das der Vermieter machen lassen?

Wie sieht es dann für unsere Nachbarn im Haus aus. Diese würden ja theoretisch auch von der Möglichkeit eines KD-Anschlusses provitieren.

...zur Frage

Wie installiere ich mein internetanschluss?

Hallo zusammen. Ich habe gerade ein haus gekauft und vollständig saniert. In diesem Haus ist ein Kabel Anschluss vorhanden, über den auch immer Fernsehen empfangen wurde. Jetzt habe ich in jedem Raum eine lan dose verbaut, so wie es heutzutage fast überall gemacht wird. Die kabel die zu all den dosen gehen treffen gesammelt im keller aufeinander. Jetzt habe ich mir also einen Vertrag abgeschlossen für Fernsehen, Internet und Telefon bei Kabel Deutschland. Wie läuft das jetzt: da in dem Haus ja noch nie Internet vorhanden war, weiß ich überhaupt nicht WIE oder gar WER das im keller verkabelt da die ohne Sinn an aus der Decke hängen. Kabel deutschland sagt die haben mit dem verkabeln nichts zu tun. Kommt dort ein Verteiler hin?!?! Bitte helft mir.

...zur Frage

Fernsehen ohne Kabel verlegen, Telekom Anschluss?

Hallo, ich habe noch einen Kabelanschluss von Unitymedia, werde in kürze aber auf Fernsehen von der Telekom umsteigen. Ob Kabel oder Telekom, die Anschlüsse dazu liegen in meiner Wohnung direkt nebeneinander im Wohnzimmer. Soweit so gut, ich wollt aber noch Fernsehen im Büro haben. Wie kann ich da nun Kabelfrei einen 0815 Fernsehr (kein Smart oder sonstwas) idealerweise am Telekom Anschluss verbinden?

...zur Frage

Wie meldet man das erste mal Internet und Fernsehen in einer neuen Wohnung an?

Hallo,

Ich ziehe in den kommenden Tagen in meine erste eigene Wohnung um. Da ich auch zeitnah ein Studium aufnehme, bin ich besonders auf Internet angewiesen! Daher meine Frage, wenn auch auf unzähligen Internetseiten schrittweise beschrieben, aber ich lasse mir es lieber noch einmal praktisch erklären:

Wie melde ich das erste mal Internet UND Fernsehen in einer komplett neuen Wohnung an? Ich habe mich bereits erkundigt: Als Anschluss liegt an dem Haus** Kabel Deutschland** an und über Kabel Deutschland kommen an dieser Adresse auch alle verfügbaren Bandbreiten an (bis 400Mbit/s).

Aber:

  • wie gehe ich das jetzt praktisch an? Melde ich mich einfach bei Kabel Deutschland an, buche einen Vertrag, erhalte irgendwann einen Router, schließe diesen an und alles funktioniert?

  • Über welchen Anschluss in der Wohnung läuft das? über den Telefonanschluss?

  • Wie empfange ich TV über Kabel?

Ich bitte um ausführlichere Erklärungen in aller Einfachheit aber Korrektheit und entschuldige mich für meine "Hinterweltlerischen" Angaben

Danke im Vorraus!

...zur Frage

In der Mietwohnung einfach Kabel Deutschland verügbar?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich bin in eine andere Wohnung eingezogen und auf die Frage was mit dem Fernsehen hier ist, sagte der Vermieter zu mir, man habe hier Kabel Deutschland. Nun meine Frage: Ist Kabel Deutschland für alle Mieter im Haus einfach so verfügbar oder muss ich mich irgendwo anmelden, damit es freigeschaltet wird? Und brauch ich dazu noch irgendwas, was ich bei einem anderen Anschluss nicht benötige? Ist Internet eigentlich gleich mit dazu oder ist das unterschiedlich?

Ich habe übrigens einen digitalen Receiver, falls das irgendwie von Bedeutung sein sollte..

...zur Frage

Mit Kabel BW Reciever HD Fernsehen mit HD ready (LG RZ-32LZ55) über HDMI-DVI-Kabel?

Hallo Zusammen,

also die Frage steht ja so im Prinzip oben. Ich würde gerne wissen ob ich mit meinem Fernseher dem LG RZ-32LZ55 HD-Fernsehen kann. Also im Internet stand, dass er HD ready ist und dass das im Prinzip mit einem DVI-HDMI-Kabel gehen müsste. Ich habe aber auch iwie. gelsen, dass bei DVI nur Bild und kein Ton übertragen wird, also bräuchte ich dann für guten Ton nocheinmal ein extra Kabel oder wie ist das zu verstehen? Hat da schon jemand mit diesem HD ready Erfahrung? Der Grund meiner Frage ist, dass ich jetzt wahrscheinlich zu Kabel BW wechseln werde und das Fernsehen ja dann digital über einen Reciever läuft und wenn ich einen HD-Anschluss habe, dann könnte ich ja einige Sender auch in HD schauen. Das fände ich ganz schön :)

LG, iwan.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?