Kabel Deutschland (Kündigung nicht akzeptiert)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kündigung muss der Vertragspartner schreiben. Das kann durchaus jemand anderes sein als der Rechnungsempfänger. Habt ihr noch eine Vertragsbestätigung von damals?

Uff, also wir/meine Eltern haben den Vertrag mit Sicherheit schon an die 24 Jahre ^^ da muss ich mal suchen, kann es mir zwar nicht vorstellen. Aber danke schon mal...

0
@MrsPiddles87

Waren deine Eltern damals vielleicht noch nicht verheiratet? Dann brauchen sie auch noch eine Kopie der Heiratsurkunde... (Oder sie kündigen einfach noch unter dem alten Namen.)

0
@ErsterSchnee

doch, waren sie... na, dann muss ich da einfach nochmal genauer nachhaken, wer, wie, wo usw... Vielen Dank für die Hilfe!

0

Wer steht denn als Vertragspartner im Vertrag drin? Läuft der Vertrag vielleicht auf "Eheleute"?

Die Kündigung muss dann natürlich auch genau so lauten. Vielleicht ist es auch nur ein Versuch, euch übder den Kündigungstermin hinaus wieder fest zu halten.

Kabel Deutschland versucht komischerweise immer wieder Kunden abzuzocken. Ein Arbeitskollege musste sich jetzt extra an den Verbraucherschutz wenden, um aus einem nie unterschriebenen und gewollten Vertrag rauszukommen.

Da wird's weniger um die Vertragsnummer als um den zugeordneten Vertragspartner gehen.

Wer von Euch hat denn den Vertrag abgeschlossen: Vater oder Mutter oder wer? Genau derjenige muss jetzt auch kündigen.

Dann frag einfach am Telefon mal nach, wer den Vertrag damals abgeschlossen hat. Läuft der vielleicht über die Hausverwaltung?

Kundennummer ist aber nicht gleichzusetzen mit "Inhaber des Vertrages". Du schreibst, DU hast gekündigt und KabelDeutschland hat ein Schreiben an Deinen Vater und ein 2. Schreiben an Deine Mutter geschickt. Wer von Euch dreien ist denn nun der Vertragsinhaber?

ich habe sie nur abgetippt, weil meine Eltern für ne Woche nicht daheim sind... Habe sie dann per Abo-Alarm abgeschickt... Im Namen meines Vaters

0
@MrsPiddles87

Genau das ist der Grund, warum sie die Kündigung ablehnen. Du kannst nicht im Namen eines anderen kündigen. Das muß immer der Vertragspartner machen.

0

Was möchtest Du wissen?