Justizvollzugsbeamter oder Bundeswehr ?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Bundeswehr 66%
Justizvollzugsbeamter 33%

6 Antworten

Heer, Marine, Luftwaffe und Streitkräfte.

Es gibt bei der Bundeswehr drei Teilstreitkräfte, "Streitkräfte" ist der ugs. Oberbegriff.

In meinen Augen ist das keine Frage für eine Abstimmung, sondern sollte anhand der Interessen und Vorlieben geklärt werden.
Je nach dem, wofûr man sich bei der Bundeswehr entscheidet, kann dies ein sehr abwechslungsreicher Beruf sein.

Wer eine Laufbahn anstrebt, nimmt ja in gewissem Maße Einfluss auf seine Karriere und wird sicherlich seine Vorstellungen haben. Entspricht der Dienst später nicht den Vorstellungen, ist es schwierig, sich anders zu orientieren. Ein Laufbahnwechsel bzw. Wechsel auf eine andere Planstelle wäre ggf. noch relativ leicht machbar, den Dienst jedoch vorzeitig zu beenden gestaltet sich allerdings wesentlich schwieriger.

Als ehemaliger Soldat in der Marine würde ich mich immer wieder dafür entscheiden, da ich u.a. auf eine, teilweise spannende und erfahrungsreiche Laufbahn zurückblicken kann. Zudem konnte ich mir zu der Zeit noch verschiedene Orte auf der Welt anschauen und bekam dafür sogar noch Geld.
Zu bedenken ist heute, dass die Teilnahme an einem Auslandseinsatz unabdingbar ist, wenn man sich für die Bundeswehr entscheidet. Wer also flexibel ist und sich damit arrangieren kann, wird sicher auch etwas Spaß an der Sache haben.

Beamter im Vollzug wäre für mich persönlich keine Option aber auch hier kommen wieder Vorlieben und Interessen ins Spiel.

Keins von beidem.

Mir ist es ein Greuel, fremdgesteuert die krusen Ideen vernunftresistenter Macher zu verwirklichen. Ich bevorzuge es, jedes Ereignis, das mich mit berührt, selbst gründlich zu untersuchen, bevor ich mich zu etwas entscheide. Dadurch wäre auch der Beruf "Justizvollzugsbeamter" für mich ausgeschlossen.

Weiterhin ist es mir ein Greuel, wie ein Zombie die Habgier der Rüstungsindustrie zu befriedigen oder durchgeknallten Politikern den Hintern zu retten. Damit scheidet auch die Bundeswehr für mich aus.

Es gibt nach wie vor andere Jobs, die Sinn machen. Menschen helfen finde ich eindeutig besser, als sie zu drangsalieren oder umzubringen. Und um im Katastrophenfall im Inland zu helfen, muß es auch nicht unbedingt die Bundeswehr sein. Da gibt es auch andere Organisationen.

Bundeswehr

Ausser, dass du für den Staat arbeitest, haben diese Berufe relativ wenig miteinander zu tun bzw sind schwer miteinander vergleichbar.. meiner meinung nach... 

Wenn du selbst überlegst, einen der beiden Berufe ausüben zu wollen, würde ich mir eine pro/contra liste machen und nicht online entscheiden lassen :)

Was möchtest Du wissen?