Juristische Maßnahmen gegen Research Chemical Händler möglich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein da kannst du eigentlich nichts machen. Aus juristischer Sicht sind die Läden solange sauber, bis sie sich einen Fehltritt erlauben bzw. eine Substanz im Angebot haben, welche ins Btmg aufgenommen wurde. Bis dahin machen sich wenn überhaupt nur die Konsumenten strafbar, denn sie sind die jenigen, die die Substanzen zum Missbrauch vorsehen und nicht der Vertreiber.

Natürlich könntest du versuchen dort Leute reinzulegen, aber 1. werden da sicher nicht alle drauf anspringen 2. befindest du dich im Internet und da können auch schnell mal Dinge gefälscht werden und ob so ein Beweis dann sonderlich glaubwürdig erscheint? 3. Weiß ich nicht, ob sowas rechtens ist. Ich denke, wenn das so einfach wäre, hätten die Behörden den RC-Handel schon dadurch versucht zu unterbinden.

Hmm ja ich sehe die Problematik :/

0
@thxii

Ich selber betrachte den RC-Handel auch mit gemischten Gefühlen und auch wenn dort oft eine hohe Reinheit der Substanzen vorherrscht, kam es auch schon zu einer Menge Verwechslungen und tödlichen Intoxikationen. Na ja, ich werde die Entwicklung mal im Auge behalten und hoffe, dass die Vorfälle im Zusammenhang mit RCs in Zukunft sinken.

0

Im Annex des BTMG sind die Stoffe gelistet, die nicht gehandelt werden dürfen. Andere Stoffe aus der BTM Liste sind handelbar. Allerdings unterliegt der BC Händler diversen Auflagen, die eingehalten werden müssen.

Nein, wie den auch, solange sie nicht verboten sind kannst du da gar nichts machen.

Was möchtest Du wissen?