juristische Frage zur Garantenstellung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Garantenstellung des Arztes beginnt m.E. mit der (Zusage zur) Behandlung. Dadurch wird quasi ein Vertrag geschlossen, der als "Übernahme einer Pflicht" zu sehen ist, aus der sich die Garantenstellung ergibt.

Eine Garantie hast du nicht ! Erst bei fahrlässigen Behandlungsfehlern kann ein Arzt haftbar gemacht werden !

Vor einer riskanten Behandlung wie OP etc. sichert er sich so gut wie möglich ab - d.h. du musst alle möglichen Risiken selbst tragen - und das unterschreiben !

Was möchtest Du wissen?