Jura-Studium Teilnahmepflicht

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das lässt sich nicht pauschal beantworten und kann je nach Bundesland oder Universität unterschiedlich sein. Vom Studienplan abzuweichen ist allgemein nicht empfohlen, gerade weil der Studienstoff nicht weniger wird und in einem fortgeschrittenen Stadium des Studiums viel Zeit benötigt wird, um sich den Stoff selber anzulesen.

Allgemein lässt sich sagen, dass je nach Professor der Besuch bestimmter Vorlesungen sich nicht lohnt, teilweise kann der Inhalt der Vorlesung im konsequenten Selbststudium schneller und effektiver angelesen werden.

Und ich fänd es eben auch nicht dramatisch, wenn ich zB zwei Semester mehr bräuchte als alle anderen, wenn ich halt mein Pensum etwas niedriger halten könnte.

Das Grundstudium ist (sehr) leicht zu bewältigen, eher relevant ist die Examensvorbereitung und dazu lohnen sich zusätzliche Semester nicht unbedingt, schließlich muss man eine Fülle an Wissen in dieser Zeit sich aneignen, was auf längere Zeit nicht einfacher fällt.

Daher die Frage: "muss" ich dann alle drei AGs im ersten Semester machen?

Das kann durchaus der Fall sein. An einer mir bekannten Universität muss im Grundstudium jeweils zwei Klausuren der einzelnen Bereichen bestanden werden.

Persönlich halte ich das Examen für nicht erfolgreich machbar, wenn man in der relevanten Zeit sich nicht hundert Prozent auf das Studium konzentriert, sondern stattdessen arbeitet. Dann sollte man sich überlegen, ob das Studium das richtige ist und man höhere Erwartungen hat als nur mit 4 - 8 Punkten zu bestehen, man sollte ja schließlich später auch einen Job bekommen.

Soweit ich mich erinnere, muss man die nicht alle direkt im ersten Semester machen.

ABER,

unterschätze die Wichtigkeit der Vorlesungen nicht. Den Fehler hat eine Bekannte in ihrem Studium gemacht und musste dann feststellen, dass in der relevanten Prüfung Inhalte aus der Vorlesung, NICHT aus dem Repetitorium abgefragt wurden.

Hast du dir den Modulplan für deine Uni schon angesehen? Daraus müsste ersichtlich sein, was du alles bis wann gemacht haben musst.

Das Jurastudium ist im Gegensatz zu fast allen anderen Studiengängen noch sehr frei organisiert. Informiere dich an der für dich relevanten Uni einfach mal über die sog. Zwischenprüfung - die ist, so weit ich weiß, an sämtlichen Unis Pflicht, allerdings unterschiedlich ausgestaltet. Das kann zB bedeuten, dass zum Abschluss des vierten Semesters eine Klausur in einem Grundlagenfach (Rechtsgeschichte, -philosohphie, -soziologie; auch was völlig anderes, wie VWL, BWL; je nach Uni) und je eine in Straf-, Zivil- und Öffentlichem Recht bestanden sein muss. Andere verlangen mehr Klausuren, andere geben mehr Zeit.

Meine persönliche Meinung für dein erstes Semester: Wenn du dich schon nicht mit vollem Herzen in alle Vorlesungen setzen möchtest, dann setz dich trotzdem überall rein und dann eben halbherzig^^
Das Wichtigste, was du in den ersten Semestern lernen kannst, ist der Gutachtenstil und das Problembewusstsein. Und dafür gibt es keine Grenzen an den Rechtsgebieten. Sitzt du nun überall drin, hast du erstens die Chance, festzustellen, dass der Umfang auch kein Hexenwerk ist, und zweitens wirst du möglicherweise angesichts der Verschiedenartigkeit der Rechtsgebiete wiederum die Gemeinsamkeiten - die Essenz - ausfindig machen können.

Wenn du aber definitiv zu wenig Zeit hast, ist es wohl doch sinnvoller, wenigstens einer Veranstaltung konsequent zu folgen und die anderen Rechtsgebiete mit Lehr- und Fallbüchern erarbeiten (wenigstens sporadisch - und dann kannst du je nach Ausgestaltung eurer Uni ja dennoch alle Klausuren am Semesterende mitschreiben).

Das Zeug für das Grundlagenfach kannst du notwendigenfalls stumpf auswendig lernen.

Freue mich stets über Nachfragen :)

Was man hat, hat man - und viele weitergehende Vorlesungen bauen darauf auf.

Daher solltest du den Empfehlungen deiner Universität folgen, denn die sind nicht grundlos so, wie sie eben sind.

Diese Frage ohne Kenntnis der zugrundeliegenden Prüfungsordnung zu beantworten ist unmöglich.

Was möchtest Du wissen?