Jura Praktikum Arbeitszeit?

4 Antworten

Hi,

also machst du das als Schülerpraktikum? Dann würde ich von Vergütung nicht viel erwarten, manche machen das freiwillig, aber muss nicht sein. Und selbst wenn man in der Branche arbeitet, also als Rechtsanwaltsfachangestellte/r bekommt man wirklich nicht viel. An Arbeit wird dich eine Vielfalt an Dingen erwarten... Du wirst wahrscheinlich Akten ablegen dürfen und sortieren, du wirst eventuell die ein oder andere Sache schreiben und Kaffee kochen, den einen oder anderen Mandanten empfangen. Sowas haben die Praktikanten bei uns immer gemacht. Aber auch das ist unterschiedlich, je nachdem, wie du dich anstellst, wirst du auch mehr machen können.

Wie es bei einem Praktikum fürs Studium aussieht kann ich dir leider nicht sagen. Da haben wir der einen Praktikantin dann Akten hingelegt, die sie angefnagen hat zu bearbeiten, also quasi die Klage selber geschrieben und das dann dem eigentlichen Anwalt zur Kontrolle vorgelegt, dann haben die das durchgesprochen. (Man sollte ja auch wissen, wo die Fehler liegen) Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Praktikum bei Anwälten? Dann kannst du mit einer Arbeitszeit von 08:00 bis 18:30 rechnen und keiner Vergütung.

9

Wie kommst du da drauf? Und ich dachte es ist gesetzlich geregelt, dass ich nicht mehr als 8 Stunden pro Tag arbeiten darf dann ^^

0

Zulässig sind bis zu 10 Stunden pro Tag an bis zu sechs Tagen der Woche, die sich ingesamt zu bis zu 48 Stunden pro Woche aufaddieren dürfen. Eine zeitweise Überschreitung der Wochengrenze ist sogart zulässig, wenn sie ausgeglichen wird.

Das gilt, wenn Du erwachsen bist. Für Jugendliche sieht es aber anders aus.

Mit der Vergütung sieht es so aus, wie Ihr es vereinbart. Bei nichtvorhandener schriftlicher Vereinbarung wäre allerdings von einem Arbeitsvertrag und nicht von einem Praktikum auszugehen.

Auszugehen ist aber auch davon, dass nicht gerade Anwälte so doof sind, in so eine Falle zu tappen.

Arbeitszeit KFZ Mechatroniker Ausbildung gerecht?

Hallo mach grad eine Ausbildung zum KFZ Mechatroniker und bin unzufrieden mit meinem Betrieb. Folgendes liegt mir auf der Seele wo ich jedes mal mit Bauchschmerzen hingehe und mich unwohl fühle. Ich bin in einer freien Werkstatt 4 Mann inklusive mir plus der Chef. Mit den Arbeitszeiten komme ich gar nicht klar die sind von 8-18 Uhr und ab 12 Uhr hab ich 1,5 Stunden pause somit bin ich 10 Stunden am Tag dort , wobei es sehr oft 18.30 /18.45 uhr ist wenn ich da raus gehe. Zu den Arbeitszeiten kommt noch dazu dass mich zwei von den Mitarbeiten indirekt mobben wo ich bis jetzt noch nichts gesagt habe... ich will da einfach nur weg.. kann mir einer Rat geben was ich machen soll ? Bin im ersten Lj. Seit September dieses Jahres.
Danke im Voraus.

...zur Frage

Darf man als Praktikant unter 18 Jahren ohne Aufsichtsperson arbeiten?

Es geht darum, dass ich durch die Fachoberschule ein halbjähriges Praktikum absolvieren muss. Ich mache mein Praktikum in einer Rechtsanwaltskanzlei, bin jedoch oftmals nachmittags allein im Büro, da sich die Rechtsanwälte erlauben eher zu gehen und ich bis um 5 oder um 6, je nach dem ich am Tag angefangen hab, meist noch Telefonanrufe entgegen nehmen soll. Heute morgen war gar niemand im Büro, da die Anwälte sich frei genommen haben und ich sollte den ganzen Tag alleine, ohne weitere Beschäftigung bis um 5 "arbeiten" bzw mir selbst was zur Beschäftigung einfallen lassen.

Nun meine Frage, ist es überhaupt rechtlich möglich, da ich noch 17 bin und keine Aufsichtsperson da ist so lange allein im Büro zu sitzen? Bzw darf man mich einfach so rumsitzen lassen ohne mir richtige Aufgaben zu geben? (Sollte die Kanzlei putzen -.- oder Schularbeiten machen...)

...zur Frage

Freiwilliges Praktikum zum "Spaß" bei Kanzlei oder Gericht?

Hallo, eine etwas ungewöhnliche Frage aber kann man aus eigenem Interesse eine Art Praktikum bei Gericht oder in einer Kanzlei machen, um einen Einblick über Abläufe, Verfahren und vllt etwas überGesetze und Anwendungen zu vertiefen?

Ist nun vielleicht etws weit her geholt, aber der hintergrund besteht darin das ich eine ausbildung abgeschlossen habe zu deren inhalt 3 jahre rechtskunde gehört BGB, StGB, StPO und ich wie auch durch ausbilder und verwandte bestätigt, ein überdurchnittliches wissen und verstehen von und über Gesetze und deren anwendungen besitze. Nun habe ich mich dazu entschlossen auf meine bisherige ausbildung mit einem jura studium aufzubauen, allerdings fehlt mir dazu noch das abitur, dieses fange ich jedoch dieses jahr an nachzuholen. Aber um meine Freizeit bis zum Studium sinnvoll zu nutzen, habe ich mir gedacht hol ich mir bereits einblicke in dem ich fachleute ein wenig begleite.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?