Jungpferde richtig füttern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die sind drei - die dürfen dünn sein und unproportional. 

Struppig ist nicht gut, da ist mein erster Verdacht im Fellwechel immer ein Zinkmangel. Das sieht du leider fast nie im Blutbild, weil Das Zink schon überall raus sein kann, die letzten Reste aber im Blut sind. 

Da kannst du allerdings bedenkenlos zufüttern, überschüssiges Zink wird ausgeschieden. 

Was bekommen sie für MiFu aktuell? 

Ich empfehle immer Iwest - das ist das hochwertigste MiFu, das ich kenne. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nana15122110
02.03.2017, 10:06

ein Mineralfutter von Lexa bekommen die beiden..

okay danke :)

0

Bei dem Stuwwelpeter mal noch ein bisschen (80 bis 100 g) Bierhefe mit ins Futter.

Vorher aber mal eine Kotprobe zum TA geben ob da was Parasitenmäßiges da ist.

Ansonsten ist bei Ponys immer das Motto: "Weniger ist Mehr" gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass bitte vom zweiten eine Kotprobe und eine Blutprobe machen, er könnte verwurmt sein und/oder einen Mangel haben. Je nach Mangel passt Du dann das Mineralfutter an, gutes gibt es z.B. von Iwest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Sonneblumenkerne zufüttern.

Das ist ein Energiespender für Haut, Fell und Hufe und ist sehr hilfreich im Fellwechsel.

Auch Bierhefe ist ganz toll. Sie wirkt gegen Verdauungs- und Leberfunktionsstörungen.

Wenn das Pferd sehr dünn ist, solltest du vielleicht mal die Zähne kontrollieren lassen. Entwurmst du regelmäßig? Wenn es weiter abnimmt solltest du außerdem mal eine Kotprobe und ein Blutbild machen lassen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nana15122110
02.03.2017, 10:29

Die kerne mit oder ohne Schale?

0

Was möchtest Du wissen?