Jungfrau und trotzdem schwanger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unabhängig von der Jungfräulichkeit kann eine Frau nur an ihren fruchtbaren Tagen schwanger werden, wenn Spermien mit genügend Samenflüssigkeit
direkt in ihre Scheide gelangen, also in ihr inneres Geschlecht oder wenn sie oder ihr Partner genügend ganz frisches Ejaklulat an den Fingern hat und den Scheideneingang damit berührt oder die Finger in die Scheide einführt.

Spermien sind ausgesprochen empfindlich. Sie sind nur in ihrer Flüssigkeit bewegungs- und überlebensfähig und sterben an der Luft in wenigen Minuten ab.

Es ist recht "schwierig", schwanger zu werden. Im Prinzip reicht zwar ein Spermium zur Befruchtung aus. Das Sperma eines Mannes enthält aber pro Ejakulation durchschnittlich etwa 300 Millionen Spermien.

Diese riesengroße Anzahl hat ihren guten Grund, denn unter normalen Bedingungen (also bei direktem Samenerguss unmittelbar am Muttermund)
schaffen es davon lediglich nur etwa 300 Spermien, zu einer Eizelle im
Eileiter zu gelangen. Alle Anderen bleiben bereits vorher auf der Strecke.

Was meinst du mit "auf meine Scheide gekommen"?

Auf die Vulva, also auf die äußeren Geschlechtsorgane der Frau oder direkt auf den Scheideneingang, also zwischen die kleinen, inneren Schamlippen?

Für einzelne Spermien ist es verdammt schwierig, in die Scheide zu gelagen und dort zu überleben (die mit ihrem speziellen sauren Milieu und starken
Abwehrzellen den ungastlichsten Teil der Strecke bildet) und den langen
Weg durch den Muttermund und die Gebärmutter in den Eileiter schaffen.

Nichtsdestotrotz solltet ihr in Zukunft bei irgendwelchen Experimenten besser verhüten oder zumindestens ein bisschen vorsichtiger agieren. Denn bei einem Samenerguss auf die weiblichen Vaginalschleimhäute sehen die Überlebenschancen der Spermien zwar noch nicht gut, aber schon besser aus.

Alles Gute für dich!

Was meinst du mit "auf meine Scheide gekommen"?

Auf die Vulva, also auf die äußeren Geschlechtsorgane der Frau oder direkt auf den Scheideneingang, also zwischen die kleinen, inneren Schamlippen? 

Beides war betroffen 

0

Das Jungfernhäutchen ist kein spermadichter Verschluß deiner Gebärmutter. Theoretisch wäre es also möglich, wenn auch ziemlich unwahrscheinlich. Ein Schwangerschaftstest wird dir Klarheit bringen.

Hallo M98MD

Spermien   die  an  die  Schleimhäute  des  weiblichen Geschlechtsorgans  gelangen,  können  für eine  Schwangerschaft, auch bei einer Jungfrau,  bereits  ausreichen.  Daher  ist bei  dem  Samenerguss außerhalb  der  Frau darauf  zu  achten, dass  keine  Samen in  die   Nähe   der  Scheide gelangen  

Liebe Grüße HobbyTfz

es reicht, dass Sperma an seiner Hand klebt

Was möchtest Du wissen?