Jungfrau 31 w. Was soll ich tun?

17 Antworten

Was aus deiner Frage nicht hervorgeht ist:

Bist du noch Jungfrau in Bezug auf GV? Oder hast du schon ausgiebige Erfahrungenin der Selbstbefriedigun*? Dildos, Vibratoren etc.?  Oder eher beiläufige Erfahrungen? Oder keine?
Wie ist deine Einstellung zum S*x grundsätzlich? Offen oder eher beschämt, verklemmt?

Wenn es dir darum geht, deine Sexualität besser kennen zu lernen, sie als gottgegeben und gut anzunehmen und zu genießen, kann ich dir ein gutes Buch empfehlen. In dem Fall, schreib mich per PN an. Und keine Angst, ich will mich nicht als "Mann" empfehlen.

Nach meiner Überzeugung ist die Kenntnis der eigenen Sexualität – und da kann man viel "durch sich selbst" herausfinden – ein Grundstein (von vielen) für das eigene Selbstbewusstsein. Wenn du weißt, was bei dir funktioniert und wie, wenn du weißt, was bei dir luststeigernd ist und was nicht, wenn du weißt, was dich in höchste Höhen katapultiert… Dieses Wissen verschafft Sicherheit und diese Sicherheit strahlst du dann auch automatisch aus.
Natürlich ist eine geübte "Selbstpflege" noch keine Diplomarbeit, aber sie dient der Vorbereitung eben jener.

Oder geht es dir darum, endlich mit einem Mann zusammen zu sein? Hier unterstelle ich mal, dass du nicht in erster Linie einen Partner suchst.
Die bloße Konzentration auf "nur S*x" ist keinesfalls verwerflich! S*x ist schön und außerdem noch gesund… ;) Nenne mir einen Grund, warum Frauen nicht genauso wie Männer (angeblich) einen ONS suchen dürfen. Frauen sind heute genaus so s*xuell selbstbestimmt wie Männer es früher waren - und das ist gut so!

Natürlich ist ein Callboy eine gute Idee. Es gibt da garantiert tolle Männer,
die, wenn du ihnen dein "Problem" nennst, in der Lage sein dürften,
dir deinen Wunsch in aller Ruhe und mit Geduld zu erfüllen. Die Kosten dürften dafür aber sicherlich um die 150 € für die Stunde liegen. Hinzu kämen Hotelkosten.
Aber es gibt auch einschlägige Erotikportale, die auch schon gratis einige Optionen bieten – für Frauen ist meist sogar eine Vollmitgliedschaft gratis oder zumindest preiswerter als für Männer. Um ein paar zu nennen: eronity . com, teufelchens . tv, poppen . de
Hier findest du neben einfachen Community-Mitgliedern auch professionelle Mitglieder, die finanzielle Interessen haben (z. B. Callboys). Diese weisen das i. d. R. auch aus. Unter den einfachen Mitgliedern sind sicherlich 80% komische Typen. Aber es gibt sicher auch ein paar nette
Kerle, die aus irgendwelchen nachvollziehbaren oder nicht nachvollziehbaren Gründen, wie du einen ONS suchen. Es ist also für dich weniger eine Frage, dort Männer zu finden, als raus zu filtern welcher in Frage kommt. Anschreiben, Email-Kontakt, keine Fragen stellen auf die man(n) ja oder nein antworten kann, raus finden, ober derjenige sich ausdrücken kann oder noch nicht mal eine gescheite Rechtschreibung beherrscht usw. Du wärest dort anonym und du könntest mit
offenen Karten spielen und sagen, dass du jemanden für deine Entfungferung suchst. Ich denke jeder halbwegs normal tickende Mann, wird auf deine Situation empathisch reagieren. Du wirst das merken…
Vlt später mal ein Skypekontakt, ein erstes Treffen zum Abendessen, dann Details absprechen… Und dann könnte es soweit sein… 

Man muss sich ja nicht lieben, aber halbwegs vertraut und sympathisch sollte man mit sich sein.

Der Vollständigkeit halber solltest du dich natürlich halbwegs attraktiv kleiden und zurecht machen können...

Viel Glück!

Ich bin mir meiner Sexuallität bewusst und bin auch, sagen wir mal in der theorie, sehr offen damit.
ich bin eine art wandelde Enzyklopädie über alles mögliche Sexuelle, im solo Bereich weiß ich genau was ich mag und was nicht.

Ich beneide jeden der so offen damit seinen kann und wenn er oder sie den drang hat, sich einfach schnell einen ONS zu organisieren. Seine bedürfnisse bei anderen einzufordern ist für mich selber leider ein großes problem.
Das liegt natürlich auch daran das ich keine Erfahrung damit habe Zuneigung auf romanitscher oder sexueller weise, d.H. das ich nicht weiß wie ich sowas einfordere.

Leider so sehr und so gerne ich doch alles mögliche testen möchte was ONS und co angeht.. bin ich im inneren eine monogame romantikerin, die es nicht mag ihr privates "Ich" jedem zu zeigen.
Ich finde es keinen stück verwerflich wenn Frau schon im dreistelligen bereich ist in sachen sexualpartner oder Mann...
Ich wünschte so sehr ich könnte auch so offen sein aber das bin ich nicht.

das mit den Callboys ist leider finanzielle nicht möglich für mich.. (evtl ausweg mit 40 jahren)
Und ich will auch nicht als fetisch Jungfrau angesehen werden und von ebend diesem Männern nur aus dem grund der Jungfräulichkeit angeschrieben werden. deswegen fällt Online dating auch raus + das ich online mich nicht wie Ich fühle und das ich Menschen online nicht einschätzen kann, was auch im realen ein problem ist aber da habe ich jedenfalls gestik und mimik (und stimme) um einen eindruck von der Person zu bekommen.

0
@ellacinder

Nun gut...

Eines ist klar: Ändern kannst du nur dich alleine! Niemand kann in deinen Kopf sehen, dein Problem erkennen. Es sei denn DU tust etwas.
Insofern ist es schon klasse, dass du dich hier an andere Menschen gewandt hast. Ein erster Schritt...

Theoretische Ratschläge wie "Denk immer daran wie hübsch und begehrenswert du bist", sind sicherlich kaum hilfreich, wenn du so unsicher bist.

Mein Vorschlag mit den Erotik-Foren zielte nicht darauf ab, dass du einem Fetisch-Jäger zum "Opfer" fallen sollst. Ich bin sicher, es gibt solche Leute. Genauso sicher bin ich, dass es andere gibt. Doch hier heißt es: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Du musst aus deinem Schneckenhaus raus! Sonst ändert sich gar nichts.
Wenn all das, das du bisher ausprobiert hast, nicht funktioniert hat, dann müsstest du doch einmal in Erwägung ziehen, dass das, das du bisher nicht ausprobieren wolltest, der richtige Weg sein könnte.

Du hast vollkommen Recht, was du über online-Kontakte gesagt hast. Das gilt im Übrigen auch für mich. Wenn man nur das schriftliche Wort liest, sieht man nicht die Mimik seines "Gegenübers". Es kann soviel Missverständnisse geben...
Nichtsdestotrotz: Niemand zwingt dich zu einem online-Date. Müssen tust du gar nichts. Und verpflichtet bist du auch zu gar nichts. Auf der anderen Seite, was spricht gegen ein Treffen zu einem Kaffee an einem öffentlichen Ort, um zu sehen, ob die Chemie mit dem, den man online kennengelernt hat, irgendwie passt.
Wäre ich du, wäre ich wahrscheinlich auch zögerlich. Aber so lautete mein Rat. Wenn du eine Alternative hast, nimm diese. Wenn du keine hast, nimm meine.

Du willst nicht dein Innerstes offen legen? Dann "verkleide" dich! 
Ich weiß nicht wie dein Stil ist. Ich weiß auch überhaupt nicht, ob du vielleicht klein und dick bist. Hahaha... Gesetzt den Fall, dass nicht... Wie wäre es, wenn du dich für einen besonderen Anlass anders kleidest? Vielleicht etwas aufreizend? Hohe Schuhe, kurzes Kleid, auffälliges Makeup, Nägel lackiert? Natürlich mit Niveau!
Und so gehst du auf ein evtl. Treffen. Als jemand anderes!

Oder du gehst in diesem Outfit in ein Museum, ins Kino, auf ein klassisches Konzert... Irgendetwas, wo du sonst nicht hingehst und wo du Leute triffst, die du sonst nicht triffst.

Mache deinen Kopf frei und sei mutig! Besiege deinen inneren Schweinehund!

Und was deine "Erfahrung" und dein Nichtwissen in Bezug auf "etwas einfordern" angeht... Schalte mal dein Köpfchen ab und mach dir nicht so viele Gedanken! Das geht von ganz alleine! Und - Gottseidank funktioniert in Teilbereichen das Rollenschema noch - sei dir sicher, dass der Mann die Führung übernehmen wird. Du musst dich nur fallen lassen.
Ähnliches gilt für das Kennenlernen. Du musst nur auffallen! Und ein wenig aufmerksam sein. Hat dieser Mann dort mich gerade angeschaut? Schon zum zweiten Mal? Du musst ihn gar nicht ansprechen, aber dein Blick bzw. dein Blickkontakt muss fest und freundlich sein. Und ein Lächeln macht jeden Menschen noch sympathischer.

0

Ich glaube, du setzt dich viel zu sehr unter Druck. Das dürfte das Flirten negativ beeinflussen. 

Knallhart: Wenn du es "hinter dich bringen willst", suche einen Callboy, mit dem du dann halt deine erste Erfahrung hast. Vielleicht bist du danach entspannter (vielleicht auch enttäuscht).

Versuche, den Druck loszuwerden. Es ist heute schon oft schwer genug, jemanden kennenzulernen, weil man so viele Erwartungen und konkrete Vorstellungen hat. 

Ich vermute mal, dass es viele Menschen über 20 gibt (auch über 30, 40, 50 etc.), die noch nie Sex hatten - jedenfalls nicht mit einem anderen Menschen (jetzt bitte nicht an Tiere denken! :-/). Man glaubt immer, man wäre der Einzige, der gesellschaftliche Erwartungen und Normen nicht erfüllt hat, aber davon gibt es in jedem Bereich sehr viele Menschen, die nur meist nicht drüber reden. Leider werden gerade Erwachsene ohne sexuelle Erfahrungen selbst in Dokus meist sehr negativ, klischeebehaftet (wohnt noch im Kinderzimmer und sammelt Stofftiere etc.) dargestellt. Das ist ganz sicher nicht bei allen der Fall!

Um mal eine Analogie zu bringen: Du kennst bestimmt Berichte von "Muttersöhnchen", die mit 40 noch zu Hause wohnen und unselbständig sind etc. Ich kenne jemanden, der freiwillig nach dem Studium wieder bei den Eltern in einem Anbau (wie eine Ferienwohnung) eingezogen ist, weil er sich einfach super mit seinen Eltern verstand, gerne nach der Arbeit mit ihnen schnackte etc. - aber auch sein eigenes Leben hatte, in seiner Wohnung machen konnte, was er wollte, ohne dass die Eltern das negativ kommentierten oder kontrollierten. Bei dem hat es super geklappt und auch keine Beziehung verhindert, weil keiner der beiden Parteien Entscheidungen für den jeweils anderen treffen wollte.

In dem Fall traf halt das Klischee nicht zu.

Das muss es bei dir auch nicht!

Übrigens: Ich würde das ggf. einfach nicht erzählen! Wer sagt denn, dass dein potentieller Partner so viele verschiedene Erfahrungen hatte? Man kann sich mit der Geschichte auch ziemlichen Druck aufbauen und beim Partner negative Erwartungen wecken, so dass er auf "Probleme" achtet, die er sonst gar nicht gesehen hätte!

Das mit Ich würde das nicht einfach so Ggf..... ergibt garkeinen Sinn. Sie kann nicht einfach so Mal die Eltern, Geschwister oder so fragen. Das wäre ihr vielleicht peinlich. Genau deswegen Erzählt/Frägt sie das ja hier, weil sie Ja im Internet Anonym ist.

0

An Callboys habe ich schon gedacht.. leider sind die für mich nicht finanzierbar.. und ich habe online jetzt auch noch keinen ansprechenden gefunden.

ich versuche es halt öfter bei Tinder...(ich glaub die kerle in meiner stadt hassen mich bald dafür-.-' *auch wenn ich selten chatte*)

das Klischee trift auf mich auch nicht zu, hatte zwar in der vergangenheit auch probleme mit zuviel nähe mit der Familie aber das hat sich jetzt geregelt. Auch optisch bin ich da überhaupft nicht im klischee. Ich kenn die ganzen Dokus .. und so wie die bin ich nicht.

Ich will es eigendlich auch einfach hinter mich bringen.. ich weiß es ist kein großes ding... aber ich bin noch nie einem mann näher gekommen.. nichtmal bis zum händchen halten.
es passiert mir ohne es zu bemerken das ich aus gewohnheit nur platonisch mit kerlen reden. Wenn ich im grspräch bin (was sehr sehr selten passier) würde ich niemals anehmen das es mehr als nur eine kleine unterhaltung ist.

(das jungfrau thema ist mein geheimnis.. das wissen nur einpaar freundinen)

1
@ellacinder

Möglicherweise wäre ja so ein Flirtcoach etwas für dich?

Da dürfte es leider viele Nullnummern geben, aber vielleicht findest du nach einigem Suchen ja jemanden, der dir Tipps geben, Annäherungsverusche in verschiedenen Situationen (zufälliges Treffen, Bar, Disco etc.) mit dir üben würde und dich auf "Fehler" hinweisen könnte. Wobei "Fehler" auch sehr subjektiv belegt ist - was bei dem einen ein Fehler ist, der weiteres Interesse verhindert, mag bei dem anderen sehr charmant ankommen.

Alternativ: Das Ganze mit sehr guten Freunden üben. Denen müsstest du aber hundertprozentig vertrauen können!

1
@Tasha

hab nur weibliche Freunde (ist ja irgendwie klar) und bei Frauen verhalte ich mich komplett anders.
wenn ein Mann dabei ist (der mein Typ ist) werde ich gleich sehr still und ziehe mich langsam (ungewollt) aus dem gespräch zurück. keine ahnung wie ich das steuern kann das das nicht geschieht.

hatte mal eine Schwarm im studium .. da hab ich es echt versucht. aber ich war zu langsam und zu unsichtbar.. jettz hat er seit jahren eine Freundin.(auf einer Party kennengelernt wo ich frühzeitig gegangen bin und ihm noch seufzend hinterher geschaut habe -.-)
er hat natürlich davon keine ahnung

0

ich war mal mit jemanden zusammen, diese Person war auch mit 31 Jahren noch Jungfrau! ist keine Schande. Irgendwann ist immer das erste Mal, auch wenn es rund 10-15 Jahre länger dauert als beim Durchschnitt.

Es ist kein Manko, sich nicht sofort mit 12, 15 oder 18 ins "Sexleben" zu stürzen. In vielen Kreisen mit sehr hohem Bildungsniveau eckt man sogar an, wenn man vor 21 schon keine Jungfrau mehr war.

Finger weg von Online-"Beziehungen" !! Deine erste ernste Beziehung soll eine echte sein.

Wie sieht es aus mit Deinem Freundeskreis? Falls nötig solltest Du etwas nachhelfen, falls Du nur wenige Kontakte hast. Mach Sport in einem Verein,

oder tritt in eine Partei ein, Schachclub, Gamesclub, Tanzschule, wohin auch immer Dich Deine Interessen hinführen. Sei ganz natürlich, so wie Du bist, bloß nicht Leute anbaggern! (Sowas machst Du glaub ich eh nicht zum Glück!) Sei aber auch offen. Wenn eine Person überdurchschnittlich zuvorkommend zu dir ist, geh darauf ein, wenn diese Person Dir gefällt. Schau dieser Person auch in die Augen, lächle diese Person auch an. Früher oder später wird sich etwas mit jemanden entwickeln...

Sollte sich später herausstellen, daß Du trotz reger Teilnahme in Sportvereinen nach Jahren immernoch immun gegen Verliebtheiten warst, bist Du wohl doch nicht Du selbst gewesen. Probier echt, Du selbst zu sein, ohne den Zwang, jedem gefallen zu müssen. Zeig mehr oder weniger sichtbare Ecken und Kanten, dann hast Du Persönlichkeit, und man kann sich in Dich verlieben, und Du traust Dich dann auch, zu jemanden "ja" zu sagen.

Geh raus in die Welt.

Wird schon! :-)

Ich finde auch nicht das es eine schande ist.
Es frustriert mich nur sehr, da ich nie jemand gewesen bin der absichtlich jungfrau ist. Seit frühster teenager zeit ist Sex und alles drumund dran mein "hobbie" kann man sagen... ich mag es mich über alles mögliche zu informieren.. techniken und spielzeuge und was es nicht so alles gibt. Und dann aber auf der anderen seite einfach so unbedarft zu sein und keine möglichkeit zu haben es auszuleben.
das bringt mich oftmals zur verzweiflung ...  seit ich 28-29 bin hab ich da sogar so krasse momente das mich das innere verlangen auf eine Art physisch schmerzt.

Dei Online beziehung war keine absicht.. es ist einfach immer mehr und mehr geworden.. und zeitweise macht es mich so glücklich wie ich es nie gekannt habe. Nach einem Chat bin ich z.B schonmal wie ein Teeny cheeleader mädchen rumgesprungen, weil ich einfach nicht mehr wusste wohin mit diesem glücksgefühl und überschäumender happieness. Das ist natürlcih ein grund warum ich es nicht einfach beenden kann .-.-'

bei dieser aufwertung meines Privatlebens bin ich gerade dran, habe dieses jahr meinen Freundeskreis deutlich erhöht und rest .. mal sehen

0

Mehr gibt es nicht zu sagen...

0

Liebe bedeutet mir nichts was soll ich nur tun?

Mein Leben war nie leicht und als ich damals vor dem Suizid vor sechs Jahren stand habe ich mich radikal geändert und man kann sagen ich bin stark geworden. Vorher war ich 20 Jahre lang der Junge den niemand gemocht, weil ich sehr unsicher war und selber nie wusste wer ich wirklich bin. Ich habe täglich gewalt erlebt musste mit ansehen das ein Mann der mich vergewaltigt hat ein Mädchen an seiner Seite hatte was ich vor vielen Jahren über alles geliebt hat. Ich bin drüber hinweg und heute fällt es mir nicht schwer mit frauen in Kontakt zu kommen, aber ich leide darunter weil eine Beziehung keinen wert mehr für mich hat und verstehen tue ich mich selber nicht. Ich habe so die Gedanken "damals war ich für euch nichts und ich musste mich erst verbessern um in eurer leben reinzudürfen" und das sind dann die Dinge die das in mir auslösen das ich mich nicht mehr verlieben kann. Und ich leide sehr darunter.

...zur Frage

mit 18 noch nie einen Freund, ist das normal?

Hallo :)

ich bin 18 und hatte noch nie einen Freund oder Sex. ok ich muss zugeben, ich sehe sehr kindlich aus aber vom Charakter her merkt man das ich reifer bin. Was ich mich jetzt frage ist, ob es normal ist das ich mit 18 noch nie einen Freund hatte oder ob ich mir sorgen machen sollte das irgendwas mit mir nicht stimmt ( bitte frage ernst nehmen)? Kann es auch einfach sein, dass Jungs davor abschrecken das ich noch Jungfrau bin? Sollte ich etwas an mir ändern oder einfach geduld haben?

Ich bedanke mich schon mal im voraus :)

...zur Frage

Warum habe ich mit 31 Jahren immer noch keine Freundin?

Ich bin 31 und ich sehe sehr gut aus (finde ich und das wurde mir auch schon mal gesagt) Trotzdem ich hatte bisher noch nie in meinen Leben eine Freundin. Und das finde ich, ist schon wirklich sehr seltsam!! Kam das im Leben eines anderen Menschen überhaupt schon mal vor?

Es gab einfach nie die Möglichkeit oder es hat einfach nie gepasst.

Trotzdem sehne ich mich aber nach Zuneigung und Liebe, und das jeden Tag...

...zur Frage

Kann es sein, dass das größte Glück eines Lebewesens die Unwissenheit ist?

Und, dass man umso unglücklicher wird, je mehr man über das Universum und das Leben weiß?

Und sollte man dann besser nicht versuchen, die absolute Wahrheit, so es sie gäbe, herauszufinden und sich einfach wie ein Rad im Getriebe oder wie Sisyphos verhalten, so dass man jeden Tag weiß man tut und ist dieses ganze forschen nicht aus der Unzufriedenheit entstanden, und das man, wenn man dadurch unglücklich wird und damit an seiner eigenen Misere gar nichts ändern kann, es sein lassen sollte zu forschen?

...zur Frage

Schwule im realen Leben!

Ich bin es langsam leid, die ganze Zeit nur auf Online-Seiten wie dbna, Andere Schwule zu finden. Gibt es diese etwa nicht im echten Leben? Habt ihr Tipps und Ratschläge wie man noch andere Schwule im echten Leben kennenlernen kann?

...zur Frage

Ab wie viel Jahren bei Tinder anmelden?

Im AppStore wird die App Tinder als 17+ angegeben . Heißt das also dass man sich da auch als Minderjähriger anmelden kann ? Die App ist ja zum- naja- flirten da 😏. Da treiben sich ja wahrscheinlich auch ziemlich viele Erwachsene Ü 30 und so rum .... Oder kann man da auch welche zwischen 16-20 antreffen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?