Jungfräulichkeit so wichtig?

Support

Liebe Pandameise,

Du bist ja noch ganz neu hier, deswegen möchte ich Dich auf etwas hinweisen. Gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform, deshalb sind Chat- und Diskussionsfragen nicht erlaubt. Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, darfst Du Deine Frage gerne bei uns im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen. Bitte achte bei Deinen nächsten Fragen und Beiträgen darauf, da wir sie sonst löschen müssen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Klaus vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss zur Beantwortung dieser Frage folgendes bedenken:

Nicht umsonst hat die Gesellschaft, ein Mindestalter für eine Heirat festgelegt.

Es gibt wichtige Gründe dafür, dass Mädchen bis zum heiratsfähigen Alter Jungfrau sind, also keinen Sex haben, weil

  • die körperliche Reife, je nach Alter, noch nicht abgeschlossen sein kann, was dazu führt, dass beim Sex mit einem Jungen / Mann es zu Verletzungen der Vagina kommen kann

  • ein Mädchen im Jugendalter ist möglicherweise, je nach Alter, körperlich in der Lage ein Kind auszutragen, aber die psychische Belastung, weil selbst noch nicht ganz reif, sehr hoch ist. Das das so ist, beweisen immer wieder die traurigen Tatsachen, dass minderjährige Mütter ihre Kinder nach der Geburt töten

  • für die Betreuung des Babys eine zweite Person, die normalerweise der leibliche Vater ist, vom Jungen / Mann, der das Kind gezeugt hat, selbst auch noch nicht reif genug ist

  • für die Erhaltung dieser jungen Familie noch kein Geld erwirtschaftet wurde

  • Schule und Ausbildung müssen abgeschlossen sein, sowie mindestens der Mann eine Arbeitsstelle haben sollte

  • Jugendliche einfach häufig sich nicht der Verantwortung für einnander auch in Bezug auf Risiken bewusst sind, wenn sie miteinander Sex haben - sie suchen doch nur das Vergnügen

Na, ich sehe das so, wenn ich mit 14 schon Sex hatte (meist ja nur um endlich Sex zu haben, weil alle darüber reden und ihn angeblich schon hatten etc.) und Oralverkehr mit 15 und Analverkehr mit 16, wo ist da die Steigerung? Was soll man dann mit dem Richtigen noch entdecken, da wird dann nur noch abgespult.

Ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, da waren Pornos nicht zu bekommen, Internet noch lange nicht geboren. Und es war absolut toll, diese Sex-Geschichte mit dem Freund zu "entdecken". Es war abenteuerlich und wir haben Monate jede freie Minute im Bett verbracht. Heute wird das Pferd von hinten aufgezäumt, man geht mit jemandem und schon ist man in der Kiste.

Es gibt auch zwei Seiten von Sex, es gibt den geilen Sex und es gibt etwas, das erlebt man nur mit einem Partner, mit dem man richtig, wie soll ich sagen, "intim" ist und damit meine ich nichts Sexuelles. Das läuft dann von allein und das hat etwas mit Seele oder so zu tun. Man kann es nicht erklären. Aber wenn ich manche Fragen so lese, dann tun mir die Kids heute eigentlich leid, unter welchem Druck sie stehen uw. Das ihnen so was Schönes wie das Abenteuer Sex heute entgeht.

LG

danke (:

aber nicht alle kids stehen unter druck vllt n bisschen...mitlerweile viele aber ich kenn sehr viele die das so sehen wie ich, weil ich seh das so, ich WILL persönlich erst mit jemanden sex haben wo ich weiß er liebt mich wirklich und da reicht mir das nicht wenn er mir 5000 mal am tag sagt das er mich liebt sondern wenn er mit mir zusammen wartet halt, weil ich das einfach wichtig find, als die für jemanden her zu geben der nur darauf aus ist sex haben zu wollen.. So schön es auch sein soll, ich kann warten lass es mir von mein freunden erzählen die schon hatten mit ihren partnern und das reicht mir auch schon wieder ^^

1
@Pandameise

Da hast Du vollkommen Recht, das meinte ich auch mit "das Pferd von hinten aufzäumen". Erst kennenlernen und dann ins Bett. Heute, so habe ich das Gefühl, geht man gleich ins Bett und lernt sich dann erst kennen.

Weißt Du, wir haben viele Jahre keinerlei Kontakt zu irgendwelchen Medien gehabt, nach 15 Jahren sind wir in diese Welt wieder eingestiegen und waren irgendwie geschockt. Man merkt es sicher nicht, wenn man da reingeboren wird oder man so langsam da mitwächst, aber in 15 Jahren hat sich eine Menge geändert. Zum Positiven? Ich weiß es nicht. Dieser Sex im Internet sollte nur für Erwachsene sein, da er ein falsches Bild vermittelt. Das ist nicht schlecht, ich verbuuh das nicht, aber Kids nehmen sich da was raus, was sie noch gar nicht beurteilen können und dieses falsche Bild tragen sie dann mit sich rum und nehmen es in jede Beziehung mit.

Es KANN einen Zauber geben bei Sex, aber so wird der von vornherein abgewürgt und alles wird nur auf der geilen Ebene gehalten.

Es wäre ja gut, wenn es so ist, wie du schreibst, dass viele Kids wie Du denken, aber mich machen die vielen fragen diesbezüglich schon stutzig.

Liebe Grüße

0
@2012infrage

jaa da hast du voll recht und ich bin denk ich eine der wenigen die wirklich so denkt! Also ja, ich find wie ich das mitbekomm das sich das meiste nur noch um sex handelt uns liebe so n bisschen ausgeblendet wird hab ich das gefühl manchmal wenn man so hört... ):

0

Liebe Pandameise, Du sprichst hier gleich mehrere Themen, die man eigentlich separat betrachten müsste.

SEX mit 14

  • Mit 14 sind die allermeisten Jugendlichen noch nicht reif genug, um Sex in seiner ganzen Reichweite zu überblicken: Verhütung, mögliche Schwangerschaft, Gefühle, Verantwortung.
  • Verhütung wird oftmals vernachlässigt, ungewollte Schwangerschaften sind häufig. Manche verlassen sich gar nur auf Kondome und wenden sie falsch an.
  • Die Folgen ungewollter Schwangerschaften sind mit 14 auch ganz besonders gravierend. Es droht Verlust der eigenen Kindheit, starker Verminderung der eigenen Schul- und Ausbildungschancen oder sozial bedingte Traumatisierung durch Schwangerschaftsabbruch.
  • Ich bin fest überzeugt, dass die überwältigende Mehrheit derjenigen, die schon mit 14 Sex haben, nicht wirklich wissen, was sie da tun, sondern es irgendwie unüberegt geschieht -- weil "alle es machen", weil sie es in Filmen gesehen haben, weil sie von älteren Freunden dazu überredet oder gar genötigt werden.
  • Sex sollte man haben, wenn man ineinander verliebt ist und eine Beziehung miteinander führt. Sex und Intimitäten sollten keine Form der Spielerei oder Freizeitgestaltung sein.

JUNGFRÄULICHKEIT

  • Ich denke nicht, dass heutzutage in der deutschen Bevölkerung das Thema Jungfräulichkeit besonders ernstgenommen wird. Es ist heutzutage normal, mehrere Partner im Leben zu haben.
  • Gleichwohl ist es nach wie vor und zurecht nicht normal, besonders viele Sexualpartner zu haben oder sie häufig zu wechseln. Derartiges promiskes Verhalten ist zurecht verpönt.

An die jungen Frauen: Warum so oberflächlich?

Hallo,

ich würde mal gerne ein paar Fragen stellen bzw. ein paar Sachen feststellen. Ich habe die Schnauze von dem Beziehungsmarkt so voll, vor allem hier an der Universität, die Studentinnen sind echt die schlimmsten von allen.

Warum heißt es immer wieder von euch Frauen "Wir wollen nette, einfühlsame Partner die uns so lieben wie wir sind". Aber ständig haben viele Frauen Ansprüche ohne Ende, gerade im sexuellen Bereich die kein normaler Mensch mehr schaffen kann. Guter/geiler Sex wird so oft angepriesen und dann wird mit Freundinnen darüber ausgetauscht. Ich verstehe das nicht mehr. Und als Mann darfst du am besten gar keine Ansprüche haben.

In der Beziehungsanbahnung läuft es ähnlich. Ständig reißt der Mann sich den Ar*** auf, die Frau lehnt sich zurück und macht nix. Am Ende wird man dann doch wieder weggeworfen. Es ist jedes Mal dasselbe.

Dann gehen viele der Studentinnen in die Clubs und auf die Unipartys. Lassen sich von den charakterlichen Schweinen vö***, obwohl eigentlich über die alles schon bekannt ist und heulen dann im Nachhinein wieder rum, dass man verarscht wurde.

Oftmals spielen dann noch irgendwelche Dating-Apps eine Rolle. Dort lichtet man sich in 50 selfies ab, aber es geht natürlich nur wieder um Bestätigung.

Und viele Frauen können nie alleine sein oder alleine was machen. Ständig brauchen sie "Partner" für alles - "Lernpartner, Laufpartner, Tanzpartner, Feierpartner, Kochpartner, Sportpartner". Diese "Partner" werden dann als Mülltonne verwendet für die eigene Gefühlswelt, aber wenn dann die "Mülltonne" mehr will, wird sie abgeschossen oder beschimpft, weil die "Mülltonne" nicht mehr zu Diensten ist.

Und taucht dann mal ein netter, halbwegs gut aussehender Typ auf der wirklich was ernstes will, fleißig ist und was aus seinem Leben machen will, der wird verlacht und mit dem wird umgegangen wie keine Ahnung. Beleidigungen, Beschimpfungen, Ausnutzen, Hinhalten etc. Alles schon erlebt.

Ich, 21 männliche Jungfrau, in 7 Monaten 22, habe aufgegeben. Dabei gebe ich keine schlechte Partie ab. Sehe halbwegs gut aus (blonde feste Haare, blaue Augen, modischer Kleidungsstil), habe ne eigene Wohnung, weiß was ich will im Leben, bin unabhängig aber das kommt ja alles nicht mehr an. Nur weil ich auf Charakter Werte lege, gerne auch Defizite der Dame hinnehme aber als männliche Jungfrau Ü20 hat man es verkackt. Keine Frau will nen unerfahrenen Typen. Ich hatte bis auf Petting und Küssen gar nichts. Selbst weibliche Jungfrauen haben da schon Ansprüche und wollen nur Erfahrene. Ständig heißt es "Ach nicht so schlimm. Voll süß. Würde mir nichts ausmachen". Im Ernstfall reagiert jede Frau dann anders. Alles schon erlebt. Ich habe die Nase wirklich gestrichen voll und den Glauben an Partnerschaft und aufrichtige Liebe verloren. Sowas ist heutzuage nicht mehr möglich. Mein Zug ist eh abgefahren da ich noch kein Sex hatte mit Ü20. Leider.

...zur Frage

Das Verhalten heutiger junger Frauen?

Hallo,

ich würde gerne mal erzählen wie das Verhalten heutiger Frauen so ist. Ich bin auch eine männliche Jungfrau mit 22, was total loserhaft ist heutzutage und total unnormal.

An was es liegt, keine Ahnung. Eigentlich wollte ich viel richtig machen, hab ein tolles Abitur und bin jetzt in Regelstudienzeit Medizin im 7. Semester. Auch hab ich Hobbies (Reisen, Lesen, Freunde treffen) aber das zählt alles nicht. Ich bin nur 1,71m groß, kein Sixpack-Pumper und damit hat man schon verloren.

Das lächerlichste ist die Aussage “an der Uni findet man den Partner fürs Leben” blabla. Ich weiß dass für mich keine Beziehung/Partnerschaft mehr infrage kommt denn mit 22,23,24 oder älter sexuell noch unerfahren zu sein, das will absolut keine Frau. Tja, alles falsch gemacht im Leben und eine komplett falsche Erziehung hinter mir.

Ich hab begonnen mich immer mehr zurückzuziehen. Eigentlich war ich immer offen, freundlich etc. aber die Studentinnen sind am schlimmsten. Nur saufen, ONS, F+ etc. Frauen wollten von mir immer nur Bestätigung oder man war Übergang bis man was besseres findet. Frauen sind ganz scharf auf sowas, gleichzeitig lassen sie sich mit den letzten Typen ein.

In meiner Unistadt gibt es einen DJ der alle verarscht. Er gibt ihnen das Gefühl was besonderes zu sein und schießt sie dann nach dem Sex ab. Dabei verbreitet er nachweislich Clamydien und obwohl stadtbekannt, lassen sich immer wieder welche auf ihn ein weil sie “ihn ändern wollen”. Das denken die dummen Frauen bei den bad boys – sie wären “die eine die ihn ändern kann”. Natürlich ist das nie der Fall und das Geheule auf Studentenapps wie Jodel ist riesig.

Dann hängen Frauen an ihrem Ex-Freund wieder, gehen mit ihm ins Bett und hoffen dass keine Gefühle hochkommen. Natürlich ist das Geheule dann riesig. Dann wird über Tinder über die Penisgröße der Ex-Partner gelästert und gejammert, dass sich irgendwelche Typen nach ONS/F+ nie mehr melden.

Das ist die heutige Unigeneration und die Frauen dort. Mir ist schon klar dass ich da als sexuell unerfahrener Mann komplett raus bin und wehe man hatte noch keine Beziehung, auch da ist man raus und wird abgeschossen von den Frauen.

Für mich kommt in Zukunft nur noch paysex infrage und die Hoffnung auf Partnerschaft hab ich begraben. Hab da eh nie eine Chance als männliche Jungfrau mit 22. Und nein, ich erzähle das keinem im real life oder jammere auch nicht aber so ist das halt

...zur Frage

22 jähriger freund? ich bin 14?

Also... KÖNNTE ich (14) einen 22-jährigen freund haben?? DÜRFTEN wir auch sex haben? Also, wenn ich es auch will, und meine eltern jetzt z.B auch nichts dagegen hätten? Es heißt doch nur, dass der volljährige keinen minderjährigen über 14 zum sex ZWINGEN darf.. interssiert mich nur mal... Bei den Gesetzen dadrüber blick ich irgendwie nicht mehr durch :D

...zur Frage

Aus welchen nachvollziehbaren Gründen ist eigentlich Sex in der Öffentlichkeit verboten?

Es heißt doch immer, dass es das Normalste der Welt sei...wieso fühlen sich dann andere dadurch gestört, wenn andere Personen Sex vor ihnen haben?

...zur Frage

Ab welchem alter kann man Sex haben?

manche sagen man darf erst ab 14 sex haben! wieso? was ist wenn man früher will? :D ist nicht auf mich bezogen wollt nur so wissen;D

...zur Frage

Wie wichtig ist Jungfräulichkeit?

Ich w21 habe ein Zeit lang einen Freund. Und letztlich haben wir ein thema über sex gehabt, ob ich das nicht einmal versuchen will.
Ich hatte sehr schlechte Erfahrungen mit Sexualität und er weiss das und geht auch sehr liebevoll mit mir um. Darum will ich es versuchen aber Ich habe sehr Angst und mein Wunsch war immer nach der Ehe oder wenn ich den richtigen gefunden habe. Jetzt hab ich ihn, aber wieso macht es mir soo angst. Ist es wegen meine schlechte Erfahrungen oder liegt es doch in der Erziehung ( Religion, strenge Eltern usw)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?