Jungferhäutcjen gerißen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt inzwischen wohl zahlreiche Ärzte, liebe Alessia,

die sich auf die Reparaturen des von Dir beschriebenen "Schadens" sehr gut verstehen. - Die kannst Du bspw. bei Deinem Vertrauens-/Hausarzt erfragen.

Abgesehen davon hat NoRegret recht, und ich meine, Du solltest wissen:

Das mit dem Blutenmüssen kommt sogar noch aus vorislamischer Zeit und war damals "scheinbar" nötig, um die "Reinheit" von Beduinenstämmen/-sippen genealogisch nachverfolgen zu können. Dadurch sollte gesichert sein, dass kein fremdes Blut in den erweiterten Familienclan /-stamm kommt.

Aus heutiger (übrigens auch moderner islamischer) Sicht ist diese Tradition der totale SCHWACHSINN, denn er ist frauenverachtend, rückständig und töricht - ohne jeden praktischen Nutzen!

Eine gute Frage an Dich, liebe Alessia:

Willst Du Dich so etwas aussetzenen?! ... und durch Deine Unterwerfung auch noch gut heißen?!

In deiner Religion musst du gar nicht in der Hochzeitsnacht bluten. Du darfst kein unehelichen Verkehr haben. Diesen hattest du nicht. Das Jungfernhäutchen kann auch bei Extremsport reißen.

Wenn du es wissen willst, geh zu einem Frauenarzt, am besten eine weibliche Ärztin.

Nein, es sollte nicht gerissen sein, aber das kann dir wohl wirklich nur der Frauenarzt sagen.

Was möchtest Du wissen?