junges Pferd fast "Roh"

7 Antworten

Ganz viel Bodenarbeit, und ein sanfter aber sicherer Umgang ; ) (eine kleine Anfangsübung: Geh in den Roundpen treib ihn ein bisschen mit der Hand du kannst auch eine Gerte benützen, nimm keine Peitsche, du sollst ihn damit nicht erreichen sondern ihm bloß zeigen wenn dir was nicht passt, lass ihn ein bisschen traben dann parierst du ihn durch, das ganze kannst du 2-3 mal wiederholen und dann wendest dich einfach von ihm ab schaust den Boden an und drehst ihm den Rücken zu, er wird zu dir kommen wenn er dich als sein Leader akzeptiert hat ; )) LG :-D

ich reite schon seid 10 jahren und ich hab da eine technick die sehr oft hilft ...

geh mit ihm in die halle und fürhe ihn umher mach auch richtungs wechsel und das was dir gerade einfät :D aber du musst immer drauf achten das du innen läufst also nicht an der wand sodern auf der eite zur mitte.. in der übung musst du ihn in die schranken weisen... du musst von anfang an klar machen das du der ranghöhere bist.. :D mach das so lange bis er sich einbischen entspannt hat und ass ihn dann los dreh dich um und warte bis er zu dir kommt .. gib ihn dann ein leckerli und belohn ihn :D dann machst du ds rumgehen nochmal bis er so rug ist und dir vertraut das du dir selber denst das du es jetzt wagen kannst. ege ihm erstmal die decke drauf und lauf noch einmal mit ihm rum bis er sich daran gewöhnt hat ... des machst du jetzt mit all den sachen nur bei dem sattel musst du 3 shritte machen: erst drauflegen beruigen lassen das er es ja nicht gewohnt ist ein gewicht drauf zu haben und dnn erst leicht schließen und wieder führe und dann zu ziehen des knnte ihn erst erschrecken aber beruig ihn mit nem leckerli oder streichel ihn. so machst du des die ganze zeit ( ja ich weis das des länger als andere methodn brauch aber das mach ich immer und des hat bis jetzt IMMER geklappt :D )

P.S. mach das 2 tage hintereinander oder wenn du da bist und dann erst am 3. tag wenn er dir voll vertraut kannst du es wagen denn ein Pferd ist ja ein flucht tier also sehr schreckhaft des halb immer schön langsam und das geht dann schon :D

PP.S. auch beim aufsatteln nie die kontrole verliren und in in seine schranken weisen ;D viel glüchck :D

das das Pferd mir Respekt zeigt, mich akzeptiert und mir vertraut.

  • respekt muss man sich verdienen und das funktioniert nicht mit dem sogenannten "dominanztraining", von dem ich hier immer wieder lese... autoritäres verhalten wird, wo immer möglich, vom pferd "unterlaufen"...

  • akzeptanz ist eine sache des willens. auf dem weg zum pferd musst du das pferd davon überzeugen können, dir auf wenigstens der halben strecke entgegenzukommen - und damit meine ich nicht, beim von der koppel holen...

  • vertrauen heisst, eine seelische bindung herzustellen. vertrauen ist bedingt durch zuneigung, im idealfall starke zuneigung. ob ein pferd der liebe fähig ist, weiss ich nicht. aber starke zuneigung kann es empfinden, dessen bin ich mir sicher.

für respekt und akzeptanz musst du in den augen des pferdes ein "überpferd" sein: gleichzeitig gruppenführender hengst, alpha-stute und leitstute in einem... die leitstute ist selten die ranghöchste, aber sie bestimmt die "richtung", weil sie die erfahrenste ist. hat sie etwas zum wohl der gruppe im sinn, ordnet sich sogar der hengst unter. der hengst ist beschützer der gruppe in gefahrensituationen, steht aber ansonsten "über den dingen". die alpha-stute ist für den "familienfrieden" zuständig. sie ist zuständig für das soziale innerhalb der gruppe, quasi die "familienministerin".

wenn du also fähig bist, zu beschützen, zu leiten und zu schlichten, bist du in den augen des pferdes ein "überpferd". wer da überzeugend ist, dem ordnet das pferd sich unter.

diese drei eigenschaften sind nicht nur vom eigenen verhalten abhängig, sondern davon, ob dir auch die entsprechenden gerüche anhaften und ob deine körpersprache "stimmt".

ein solches pferd, wie du da beschreibst, wäre für mich, sympathie zum pferd vorausgesetzt, eine schöne aufgabe. die frage wäre: wenn ICH mit dem pferd zurechtkomme, kommen andere ebenfalls mit ihm zurecht? es gibt pferde, zu denen habe ich sofort eine innere bindung und es gibt pferde, da dauert es wirklich lange, eine innere gegenseitige bindung zu erreichen. sobald diese da ist, geht alles quasi wie von selbst. dann musst du bloss noch interessant genug bleiben, dass das pferd nicht das interesse verliert - sowas nennt man motivation...

die ausbildung des pferdes ist davon abhängig, wie gut du in der lage bist, es zu motivieren, wie gut du in der lage bist, die kommunikationsbereitschaft des pferdes aufrecht zu erhalten. es gibt für mich keine aufmüpfigen, frechen, bösen - und schon gar keine "schwierigen" pferde.

manche rösser sind in bezug auf die innere beziehung schwer zu knacken und es braucht zeit dazu. mehr aber auch nicht.

bist du bereit, dein eigenes tempo vor den besitzern des tinkers zu rechtfertigen oder erwarten sie innerhalb eines jahres ein allgemein reitbares pferd? wenn ja, würde ich die aufgabe ablehnen.

noch was zum abschluss: DU hast RESPEKT vor einem RESPEKTLOSEN pferd? das ist eine denkbar schlechte voraussetzung.

26

Ich versuche auch ständig mir das Wort Dominanztraining abzugewöhnen. Ich meine damit man muss Ranghöher sein wie du es so schön beschreibst zum "Überpferd" werden aber die meisten verwechseln Dominanz mit Härte...

0
62
@Tanja28052012

ich werde es mir gar nicht erst angewöhnen. dass DU der ranghöhere bist, kannst du mit dem pferd nicht trainieren.

du kannst die unterordnung entweder erzwingen oder sie für selbstverständlich erachten.

du kannst auch die beziehung zwischen dir und dem pferd festigen. aber das funktioniert in den seltensten fällen mit unterordnungsübungen. denn wenn das pferd wirklich mal auf die idee kommt, die kräfte zu messen (ansteigen z.b.) hast du in jedem fall verloren...

0
6

Danke für diese sehr ausführliche antwort. Jedoch ist es sehr sinnvoll vor Pferden respekt zu haben denn wennn man diesen Verliert hat man doch gleich verloren. Wenn ein Pferd jemanden verletzten will dann schafft es dieses auch es hat sehr viel kraft und ist auch sehr schnell. Aber das was du mir geschrieben hast bringt mich sehr viel weiter DANKE:)

0
21
@FreakMiri

Und wann will es einen verletzen??? Wenn es ihm selber nicht gut geht, wenn es keinen spaß an der Arbeit hat oder gesundheitlich nicht ganz fit ist.

0

Dehnen beim longieren?

Hallo,

beim longieren soll das Pferd ja möglichst lossgelassen und gedehnt sein. Wie schaffe ich es denn, das Pferd dazu zu bringen seinen Kopf -wie beim vorwärts abwärts reiten- möglichst locker zu halten und den hals zu strecken?

was benutzt ihr immer beim longieren? Hilfszügel,gurt, ausbinder?

Doppel- oder die einfache Longe?

danke im vorraus! lg

...zur Frage

Wie bringe ich meinem pferd bei hinter mir zu laufen?

Meine mittlerweile nicht mehr ganz so kleine Tinker Stute will nicht hinter mir laufen. Ihr ist es auch egal ob ich sie mit dem Arm, der Gerte oder wedelndem Strick begrenze. Selbst wenn ich mich frontal vor sie stelle geht sie einfach weiter. Sie hat beim führen absolut keinen Respekt vor dem Menschen. Longieren, putzen und leichte Bodenarbeit sind kein Problem, nur würde ich gerne auch mit ihr spazieren gehen aber das ist unmöglich. Gibt es Übungen die helfen könnten oder soll ich sie langsam an die Trense gewöhnen das ich dadurch mehr Einwirkung habe obwohl ich sie eigentlich gebisslos reiten wollte. Bin für alle Vorschläge dankbar

...zur Frage

Warum longiert mab ein Pferd immer mit Sattel oder longier Gurt?

Hallo liebe reiter!

Ich habe mal ein frage da ich die nächsten 2 wochen ein pferd in pflege habe. Ich möchte es ab und zu longieren. Das problem ist das ich es eigentlich nur mit trense machen wollte, aber ich sehe nie jemanden der es ohne sattel oder longier gurt macht... Wieso? Ich verstehe das nciht, es sitzt doch keiner auf dem Pferd! Ich freue mcih üer antworten!

LG

...zur Frage

Kann ich einem Pferd rohen Sesam füttern? (Frage auch noch lesen!)

Ich möchte Sesam-Leckerlis für mein Pferd machen. Diese sind so groß wie Z.B ein.. Moam :D) Kann ich den Sesam roh verarbeiten, oder soll ich ihn davor rösten?? Oder wenn das nicht geht, was soll ich dann damit machen? (Leckerlis werden nur in Maßen, und nicht nach jedem Ritt gefüttert!)

Freue mich au eure Antworten und LG, Shayyy

...zur Frage

Respekt beim Pferd verschaffen

Hallo :) also meine Stute (5 Jahre) hat einfach keinen Respekt vor mir. Mir fällt es immer wieder bei der Bodenarbeit im roundpen auf, denn sie bleibt zwischendurch einfach stehen, will nicht mehr weiterlaufen und dann wird es auch immer schwierig bis sie wieder läuft. In den Trab zu bekommen ist auch echt schwer. Dann beim führen: heute war ich mir nicht sicher ob sie nach mir geschnappt hat oder nur an meinem Ärmel knabbern wollte(was sie gerne macht) denn das hat sie öfters nacheinander gemacht. Zur Seite geschubst hat sie mich auch mit dem Kopf. Dadurch hab ich ihr die ganze Zeit nicht mehr getraut was schon ziemlich schlimm für mich ist. Habt ihr jetzt vielleicht Ideen wie ich mir Respekt verschaffen kann? Wie ich ihr richtig trauen kann? Und welche Übungen es dazu gibt (zu Vertrauen und Respekt)? Freue mich auf eure Antworten:)

...zur Frage

Ein paar Pferde fragen?

Hallo ihr lieben 🙋‍♀️

Ich hätte ein paar fragen zum Thema Pferd

Soll ich meinem Pferd ne decke kaufen ? ( sie ist 8 jahre alt und steht im Offenstall , hat eigentlich relativ viel Winterfell )

Soll ich meinem Pferd nach dem reiten im winter ne Abschwitzdecke drauf geben ( schwitzt nicht sehr viel aber ein bisl )

Wenn ihr mit eurem Pferd wo hin fahrts , gebt ihr im hänger dem Pferd n Abschwitzdeckedrauf ?

Was für fragen habt ihr in der Theorie bei der Nadel gestellt bekommen ? ( in Österreich )

wie oft wird euerPferd geritten bzw. Bewegt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?