junges Pferd buckelt immer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gründe für das buckeln könnte in der Tat nicht passende Ausrüstung, gesundheitliche Probleme, falsches reiten oder nicht gute Ausbildung sein.

Da kannst du als RB erstmal gar nichts dran ändern, die Verantwortung liegt beim Besitzer, erstmal diese Möglichkeiten abklären zu lassen und dann erst nach einer RB zu suchen.....

Die anderen haben sich zwar ziemlich forsch augedrüvkt,aber sie haben Recht.

Mal angenommen du nimmst die Reitbeteiligung an und das Pferd buckelt nicht so extrem so dass dir in Anführungsstrichen nichts passiert und du reitest sie dann

 wenn sie wirklich auf Dauer alle 2 Minuten buckelt dann wirst du früher oder später an deine Grenzen stoßen und sehr unglücklich mit ihr werden und im schlimmsten Falle sogar den Spaß am Reiten verlieren und was bringt dir das sag ehrlich 

das finde ich ist es wirklich nicht wert 

wie die anderen schon sagten versuche konstruktiv mit der Besitzerin zu versprechen mach ihr bewusst wie gefährlich sowas enden kann und das ein Trainer oder wenigstens ein Arztbesuch(bzw Hufschmied, Sattler, usw usw) wirklich wichtig wäre denn nur so wirst du dem Pferd helfen können!!!!!

Da hilft keine Übung und kein gar nichts sondern ein Profi!

 viel Glück 🍀

Lieb, dass du es sanfter probierst.

Wenn jemand noch nicht sicher galoppieren kann, kann man ihn wirklich nicht eindringlich genug warnen vor so einem Vorhaben.

2

Hattest du nicht vor weigen Tagen gesagt, du beherschst den Galopp noch nicht? Dann setz dich bitte nicht suf das junge, buckelnde Pferd. Das kann nämlich dich und das Pferd das Leben kosten! Dich, weil du runter fällst, und das Pferd, weil es dann bald als unreitbar ins Ausland verschachert wird.

Denn buckeln tun junge Pferde schon mal - und wenn man nicht richtig damit umgeht, wird es zur Gewohnheit und weitet sich zu richtigem Bocken aus. Außerdem tut es dem Pferd im Rücken weh, wenn man beim Buckeln in auf und nieder plumst. So lernt das Pferd, das es sich lieber nicht reiten lassen sollte.

Bitte, verzichte auf so ein Reiten! Zu Deinem eigenen und des Pferdes besten!

Ok, danke für deine Antwort. Es geht mir jetzt eigentlich erstmal darum, dass das Pferd einfach damit aufhört. Wenn es sich wirklich nicht bessert fange ich nichtmehr weiter was mit der RB an!

1
@zaaapizaaap

Das is eine gute Entscheidung - denn das Pferd wird nicht damit aufhören, begor es ordentlich ausgebildet wird, und, entschuldige, aber demnach, was ich da von Euch lese, könnt ihr das nicht schaffen. Denn dazu muss man vor allem unter anderem auch frohlich vorwärts galoppieren.

2

Bitte holt einen Trainer für das Tier...

1

Hui. Eine 12 jährige auf einem 4 jährigem Pferd. Da wird am ehesten schlechte Ausbildung und durch fehlende "Weiterbildung" ein schlechter Rücken der Grund sein... Ich weiß nicht wie alt du bist - entweder du gibst Ihnen den Rat sich nen Profi dazu zu holen oder du lässt die Finger von dem Pferd.

Auch 12...

Ich frage mich schon, was dieEltern dazu sagen.

0

Es könnte alles mögliche sein.

Ausrüstung, Zähne, Rücken, Beine... alles. 

Da kannst du gar nichts machen. 

Wie alt ist das Pferd und wie ausgebildet, was hat sie da gesagt? 

Sie ist 4

0
@zaaapizaaap

Also wahrscheinlich gar nicht ausgebildet. 

Ich würde der jungen Dame, bzw ihren Eltern ans Herz legen, das Pferd in Beritt zu geben. Ansonsten hatten sie bald längste Zeit eine Tochter..

Deswegen kauft man Kindern keine Pferde und schon gar keine Jungpferde! 

8
@LyciaKarma

und auf einer remonte eine rb einem unerfahrenen reiter anzubieten, grenzt an fahrlässige tötung.

jedenfalls bei diesem total unerzogenen pferd.

7
@ponyfliege

Crashtestdummyjob zu vergeben ... ;-)

Seh ich aber auch oft, selbst, wenn Erwachsene ihre Jungpferde ausbilden. Unter dem Vorwand, sie seien leicht, kommen Kinder drauf, weil man auf deren Intuition setzt, mit der sie einen Teil der Bewegungen immerhin besser ausgleichen als ein Erwachsener mit Bürojob. Für mich neben der Gefahr aber schon alleine deshalb nicht ok, weil die meisten dieser "Beteiligungen" enden, wenn das Tier halbwegs in Balance ist und der Crashtestdummy nicht mehr gebraucht wird.

In dem Fall ist es wahrscheinlich nicht bewusst, weil die Besitzerin so weit gar nicht weiß oder denkt, aber es ist so und damit gefährlich.

1

Was möchtest Du wissen?