jungen Kater dazu holen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde es auf alle Fälle versuchen, ich denke das es gut gehen wird. Babys schaffen es meistens sich gut zu integrieren und wissen recht bald was sie bei den anderen Katzen dürfen und was nicht. Ich würde versuche ihn so schnell wie möglich aus dem Tierheim zu holen.

Meine "kleinen" sind jetzt 4 Monate alt und ich lasse sie noch nicht in den Garten. Viel zu oft höre ich von kleinen Katzen die abgängig sind. Ich finde das sie erst mal ein bisschen größer werden müssen, sie müssen sehr gut an den Menschen und an die Umgebung gebunden sein, dann dürfen sie hinaus.

Es hat keinen Sinn sie gleich hinauszulassen und dann erschrecken sie sich vor dem ersten Menschen der bei ihnen vorbeigeht und finden dann nicht mehr nach Hause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amuelue
28.09.2016, 09:57

Ja glaube du hast recht, er lernt ja quasi von den älteren was er darf oder nicht darf! Das versuch ich auch, hoffe ich bekomme Ihn da raus..

Ah okey gut zu wissen, danke :) Dann soll er sich erstmal an sein neues Reich gewöhnen bevor ich Ihn auf die Umgebung los lasse.

Wohne aufm Dorf, direkt am Rand, hier gibt es viel zu Entdecken, aber auch viele möglichkeiten sich zu Verlaufen für so kleine Würmer, dann wart ich lieber ab.

2

Ich schätze deine älteste Katze wird mit dem kleinen quirligen Kerlchen dann nicht klar kommen. So alte Katzen wollen meist ihre Ruhe haben.

Aber versuch es doch einfach mal. Ich würde es dem kleinen wünschen und dir auch.

Wir haben unsere kleinen immer so ab dem dritten Monat unter Aufsicht mal rausgelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amuelue
28.09.2016, 09:53

Ja, dass glaube ich auch, allerdings ist er ziemlich "gelassen", er nimmt es irgendwie so hin wie es ist.. aber du hast recht mehr als Versuchen kann ich nicht!

Okey Vielen Dank! :)

1

Wir lassen unsere Babys raus sobald sie alle wichtigen Impfungen haben die sie für draußen brauchen, sprich da dann einfach mit dem Tierarzt, der sagt dir nach welcher Impfung die kleinen rausdürfen. 

besonders weil er noch so klein ist funktioniert die Zusammenführung eigentlich gut. Die kleine Katze hat sowas wie einen Welpenbonus. Es gibt dazu viele Videos und blogs im Internet. Aber manchmal übertreiben die auch ein bisschen, wenn du 1/4 von dem machst was da steht wird alles gut werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amuelue
28.09.2016, 10:33

Ja werde mich dann Informieren wenn ich Ihn tatsächlich bei mir habe, wer weißt was die da noch abziehen, aber danke für den Tip! :)

0

Hi, 

Bedenke das es ja eine Handaufzucht ist, der wird sich mehr an dich orientieren so das es mit den anderen eigentlich nicht so viele Konflikte geben dürfte. 

Und das Drama im Tierheim kann ich mir gut vorstellen, die müssen ja nun auch extra ein abstellen der die Aufzucht macht, es ist einfach mehr Arbeit, wie du ja selber schon gemerkt hast. Und da zu viele Menschen schon bei der Abgabe gelogen haben glauben die Tierheime einen nix mehr, da ist jeder erstmal ein Verbrecher der seine Tiere da entsorgen will, habe ähnliche Erfahrung auch schon mit ein Hund gemacht der nach der Urlaubspflege schlicht nicht mehr abgeholt wurde und der Halter sich komplett abgesetzt hat. Die haben uns noch nichtmals geglaubt als ich die Anzeige die ich bei der Polizei eingereicht habe  denen gezeigt habe . 

Die Wahrscheinlichkeit das ihr die Katze zurückbekommt halte ich für sehr unwahrscheinlich, die Gefahr wäre einfach zu gross das beim nächsten Problem das Tier wieder im Tierheim sitzt. 

Denn das Tierheim wird euch sicher unterstellt haben das Tier selber gezüchtet zu haben, lassen die das durchgehen laufen die in Gefahr als Aufzuchtstation für Hobbyvermehrer zu enden, leider gibt es da immer Menschen die es ausnutzen würden. :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amuelue
28.09.2016, 12:51

Ja, allerdings haben die dort einen ganz anderen "Schaden".
Ich kann verstehen dass es viel Stress ist, diese ganzen armen Tiere dort zu verpflegen. Aber wenn Leute kommen die sich schlichtweg für etwas Interessieren, oder Fragen haben die auf der ohnehin schlecht gemachten Internetseite nicht beantwortet werden, diese dann mit so patzigen Aussagen abzuwimmeln, find ich "ekelhaft".

Meine Eltern wollten sich noch vor meiner Zeit dort einen Hund holen, haben ähnliches erlebt.
Als ich auf der Weiterführenden-Schule war wollte ich dort einen Girlsday verbringen, wurde so angemacht, hab zuhause geheult wie ein Baby.

Nun hab ich etwas abgegeben, alles geschildert, mich bedankt und alle hingenommen was mir dort an den Kopf geworfen wurde, und war trotdem die "dumme". Ich bin froh dass ich gelernt hab mit solchen Menschen umzugehen, aber Aussagen wie "Was bildest sich eigentlich ein, mir meine Mittagspause zu versauen", find ich schlichtweg unnötig? Ich meine der "Kunde ist König", natürlich gibt es Gestalten die sich eine Fassade aufbauen, und dem Tier nichts gutes wollen, und natürlich müssen auch die sich mit Unfreundlichen Leuten oder sonstigem rumschlagen, aber wenn selbst ein "Hallo" oder ein "Tschüss" zuviel verlangt sind, dann tut es mir echt leid.

Auch hab ich nach einer "Mitgliedschaft" bzw. benötigten Spenden etc. gefragt, die im Internet "groß" angepriesen wird, und wurde mit einem unfreundlichen "Pf, kein Bedarf" abgespeißt.

Nach den Aussagen dir mir zuletzt dort an den Kopf geworfen wurden, habe ich leider auch die befürchtung den kleinen Wurm nie wieder zu sehen, ich weiß dass es ihm dort besser ging oder geht, in dieser früher Zeit, doch oft denke ich mir was wäre wenn ich Ihn dort nicht abgegeben hätte, wenn ich Ihn versucht hätte weiter aufzuziehen etc., aber jetzt ist es leider so, in paar Wochen werde ich ja sehen.

0

Was möchtest Du wissen?