JUNGE O MÄDCHEN. Was bin ich!?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Normalerweise sage ich bei einem solchen Fall IMMER: Oute Dich, suche Deine Familie und sage ihnen, dass Du trotzdem deren Kind bist und Du sie liebst und frage, ob sie Dich nicht als Mensch einfach akzeptieren können.

Sorr, das kann ich hier nicht empfehlen. Und es blutet mir das Herz, denn "das", was - besser wer - Du bist, ist 100% Natur. Ich stehe voll zu Dir. Aber andere nicht. Ich will das Verhalten Deiner Familie nicht kritisieren, damit ist niemandem geholfen. Was ich Dir sagen möchte, ist: Nimm Dich, wie Du bist. Du musst nicht mal einen Namen finden - lesbisch, ein Junge, trans... völlig egal! Du bist DU! Nimm Dich, wie Du bist.

Bezüglich Deiner Familie kann ich Dir nichts raten. Außer: Wenn sie Dir etwas böses wollen, hol Dir SOFORT Hilfe und zwar zur Not bei der Polizei. Schade, dass das so sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 17:35

Das gibt Mut, danke.

1

Mach dir darüber mal keine Gedanken.

Dein Kleidungsstil ist schonmal völlig egal. Deine Weiblichkeit definiert sich so wenig über deine Kleidung wie deine Ethnie oder deine Religionszugehörigkeit.

Trag was du willst und worin du dich wohl fühlst und lass dir da von niemanden hineinreden.

Was deine Sexualität anbelangt, würde kann ich dir auch nur raten einfach mal zu sehen was dir gefällt. Der Mensch ist (laut neuesten Forschungen) von Natur aus bisexuell und lernt dann später seine individuellen Vorlieben.

Was deinen Freund anbelangt, würde ich ihm an deiner Stelle den Laufpass geben. Wenn du ihn "nur" hast um "mithalten zu können" wie du es beschrieben hast, fehlt dir die nötige Motivation um dich auf dem Gebiet richtig kennenzulernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 18:03

Danke dafür

2

Transsexualität und Homosexualität ist leider in vielen Religionen noch immer als Sünde angesehen.

Völliger Unsinn wenn du mich fragst. Es gibt im Tierreich sowas schließlich auch. Und hätte Gott gewollt das es sowas nicht gibt hätte er die Menschen so erschaffen.

Ich bin selbst nicht gläubig, aber wenn du es bist hilft dir das vieleicht.

Traurig das du mit deinen Eltern nicht über sowas sprechen kannst.

Das schminken würde ich einfach lassen. Wenn deine Schwester meint du müßtest dich schminken weil du ein Mädchen bist, dann sage ihr das es auch Mädchen gibt die sich nicht schminken und es Jungen gibt die auf Natürlichkeit stehen.

Hast du eine Person deines Vertrauens? Tante, Onkel, Großeltern. Vertrauenslehrer

Dann sprich mit ihnen. Wenn nicht ruf die Seelensorge an,

116111 Das ist das Kinder und Jugendtelefon bei der Seelensorge.
Die können dir vieleicht auch Tipps geben wie du allein dir helfen kannst , wenn deine Eltern dich nicht unterstützen.

Und wie du ohne Wissen deine Eltern zu einem Therapeuten/Psychologen gehen kannst.
Die helfen dir dann auch wenn sich heraus stellt das du wirklich Transexuell bist, auf deinem Weg um als Junge/Mann leben zu können.
Es ist ein sehr langer Weg.

Wenn das alles nichts bringt hilft leider nur abwarten bis du 18 bist. Ab dann kannst du definitv alles ohne Wissen deiner Eltern machen.

Wichtig ist das du stark bleibst.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caila
02.02.2017, 17:58

Das hier habe ich gerade gefunden, vieleicht wäre es etwas für dich: 

http://www.gendertreff.de/

Dort gibt es neben Informationen auch ein Forum und Chat
So kannst du dich mit Leuten unterhalten die Transexuell sind.

1
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 18:02

Danke das ist seehr hilfreich

0

Du brauchst in jedem Fall irgendeine vertrauenswürdige Person oder Gesprächspartner. Seien es nun Verwandte, Freunde oder auch Vertrauenslehrer. Zur Not musst du auch einen Psychologen befragen, was man im übrigen eh muss wenn man transsexuell ist. In Deutschland ist das alles ziemlich genau geregelt, zwar mit viel Aufwand aber der Staat unterstützt das durchaus mit verschiedenen Gutachten, die man machen muss bei Psychologen, um Namen usw. zu ändern. Das ist aber ein anderes Thema. Vor allem musst du erstmal mit jemandem reden. Du kannst das ja auch im Geheimen machen ohne das deine Eltern anfangs davon erfahren.

Ich finde auch, dass du dir von deiner Schwester oder von anderen Mädels nicht vorschreiben lassen musst, was du anzuziehen hast und dass du dich schminken musst. Es ist deine Entscheidung. Viele Mädchen schminken sich außerdem nicht oder nur sehr dezent. 

Des Weiteren solltest du unbedingt vermeiden nur einen Freund zu haben, um mit anderen mithalten zu können. Das ist Ausnutzung. Er liebt dich vielleicht wirklich richtig und du ihn scheinbar nicht wirklich, was natürlich damit zusammenhängt, dass du transsexuell bist, was auch komplett legitim ist. Aber sowas macht man eben nicht.

Auf Youtube oder im Internet allgemein gibt es viele Menschen die Vlogs und Blogs führen, um ihre Story zu erzählen oder von ihrem Fortschritt zu berichten. Ich habe da selbst schon öfter mal reingeguckt, nicht weil ich trans bin, sondern eher weil ich es auch einfach interessant finde. Dort findest du bestimmt auch Antworten oder sogar Vorbilder. Wichtig zu wissen ist es in jedem Fall, dass der Weg zum Junge/Mann, falls du ihn gehen willst lang und nicht ganz einfach ist. Und der Staat hat ein Wörtchen mitzureden. Aber wenn ich sehe, wie es andere geschafft haben und wie glücklich die danach waren, dann muss es sich ja für den ein oder anderen lohnen.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei deiner Suche und steh zu dir. Wir leben in einem freien Land. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 21:14

Danke für die Antwort. Gibt echt Mut und Kraft:)

2
Kommentar von TriniGirl
03.02.2017, 14:15

hey (: deine Antwort war sehr gut, aber ich habe noch etwas anzumerken. Relativ am Anfang hast du geschrieben, dass der Staat das mit verschiedenen Gutachten UNTERSTÜTZT. Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass sich die Gerichte und Gutachter eher quer stellen und es VERHINDERN wollen. :/ sonst alles super ^^

1

Ich möchte zunächst einmal sagen, daß ich deine Frage überaus mutig finde. Es ist gar nicht so einfach, sich fremden Menschen mit soetwas Intimem anzuvertrauen. Meinen Respekt!

Lasse dich nicht verunsichern, wenn dir Menschen erzählen wollen, es gäbe "nur Männer und Frauen". Das stimmt so nicht. Es stimmt aus biologischer Sicht absolut nicht. Mit dir ist alles in Ordnung! Und (ganz wichtig!) das sehen nicht nur Menschen so, die selbst so sind wie du, oder persönlich jemanden kennen/lieben, der so ist wie du. Ich zum Beispiel.

Es gibt mehr Menschen da draussen, die dich verstehen und akzeptieren, als andersherum. Lasse dich nicht dadurch blenden, daß die rückständigen Menschen lauter sind!

Und lasse dich nicht durch Glauben ängstigen. Glauben heißt Glauben, weil diese Menschen etwas glauben. Mehr nicht! Von Wissen, welches ihrem Glauben widerspricht, wollen diese Menschen meist mit absoluter Sturheit nichts wissen. Das soll aber jetzt nicht heißen, daß deine Mutter dich nicht liebt. Sie kennt es nur nicht anders. Es wurde ihr vermutlich so beigebracht, und sie ist nicht in der Lage, diese Lehre zu hinterfragen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute auf deinem Weg, dich selbst so zu lieben, wie du bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 18:24

Vielen lieben Dank für diese hilfreiche Antwort. Vielleicht sollte ich es meiner Mutter ja mal genau so sagen. Danke

0

Du bist als Maedchen geboren, findest aber Maedchen attraktiver als Jungen, dadurch entsteht Spannung, weil du selbst von dir erwartest, so zu sein, wie die anderen es von dir erwarten.

Dann magst du halt Maedchen lieber, kleidest dich wie ein Junge und auch sonstwie, so wie du fuehlst.

Damit ist doch alles klar! Du suchst dir ein nettes Maedchen und lebst dein Leben.

Du hast Angst, wie die anderen darauf reagieren koennten, wenn sie dich nicht als das erkennen, als was sie dich gerne haetten. Aber das ist ihr Problem, verstehst du, sie ent-taeuschen sich selbst, weil sie Erwartungen hatten, wie sich die kleine Dame entwickelt.

Nun werden durch die Ent-taeuschung Vorwuerfe hochkommen, damit du Schuld spuerst, so macht es die Gesellschaft, wenn Menschen Dinge tun, die sie ent-taeuschen.

Irgendwann, es muss nicht jetzt sein mit aller Kraft, wirst du den Schritt gehen, du weisst es selbst, oder sie entdecken es selbst.

Du kannst offenes Visier voran gehen, dann aber mit maximalem Gegenwind, oder die Dinge wieder zu deinem Wunsch und Glueck aendern, so das du zu dir selbst stehen kannst.

Setze dich nicht selbst unter Druck oder versuche "den Anderen" zu gefallen, denn du hast immer nur dich in deinem Leben, die anderen machen was ihnen gefaellt, immer aengstlich darauf bedacht, nicht aufzufallen und andere zu ent-taeuschen. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede ambesten mit jemanden SEHR vertrauten in deiner Familie und sag es mit ihr/ihm deinen Eltern zusammen !
Es ist nicht schlimm :)
Ich bin 15 und finde es ecvt erbärmlich, wenn Leute jemanden wegen soetwas fertig machen -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 21:16

Danke echt korrekt:)

0
Kommentar von DenebolaSim
08.02.2017, 21:27

kein Ding^^

0

Ich versteh dich gut.. wenn du vlt mit jmd reden willst der auch so fühlt können wir gerne schreiben
Ich mein ich bin schon weiter als du ich hab mich geoutet bei meinen Eltern und besten Freunden aber davor hatte ich genau wie du ne schwere Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 21:40

Meinen Respekt hast du auf jeden Fall. Würde es echt cool finden wenn man Kontakt zueinander aufnehmen könnte... Bin über jede Meinung und Äußerung dankbar.

0
Kommentar von PopKorn555
02.02.2017, 21:43

Kannst mich ja anschreiben auf insta heiße da sxlxx__
Und ich helfe gerne bei dem Thema weil ich weiß ja wie man sich in der Situation fühlt :/

0

Also als aller erstes: Gott wird dich nicht strafen. Dem ist es völlig wurst was du für ein Geschlecht du hast oder auch nicht hast.

Als zweites solltest du dir bei einer Selbsthilfestelle entsprechenden Rat holen und im Zweifelsfall auch bei einem Psychologen.

Und als Drittes: Lass dir nicht etwas aufzwängen das du gar nicht willst. Ich weiß in diesem Alter ist das extrem schwer aber nur um "mithalten" zu können oder um nicht als peinlich für andere wahr genommen zu werden bringt nix. das richtet bei dir mehr schaden an als das es wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 17:36

Danke:)

1
Kommentar von Adamlambertfan1
02.02.2017, 19:18

Gott sollte uns lieben egal ob wir Fehler machen oder wie wir sind aber. Nein eine Strafe gibt's drauf

0

Erstmal bist du biologisch gesehen eine Frau , daran wird sich zeit deines Lebens auch nichts mehr ändern.

Das du Frauen attraktiver findest aber im gleich Satz sagst , dass du nicht lesbisch bist ist irgendwie schon ein kleiner wiederspruch.

Für mich sieht es so aus als wollest du deine eigene Sexualität nicht aktzeptieren und aus religiösen oder selbstzweiflerischen Gründen verhindern als Homosexuell zu gelten.

____________________________________________________________

Ich kann mir sehr gut vorstellen , dass diese Situation für dich unglaublich aufreibend ist.

In deinem alter hat man sowieso schon sehr viel um die Ohren und sich dann noch mit seiner eigenen Sexualität rumschlagen zu müssen ist dann noch stressiger.

Aber ich kann dir nur empfehlen , wenn es um das Thema Sexualität geht Religion und Glaube komplett außen vor zu lassen , weil du dich sonst in eine Lage bringst wo du dir dass ganze NOCH schwerer machst als es sowieso schon ist.

Falls es einen Gott geben sollte , hat er dich in dem Wissen das du so wirst wie du bist erschaffen und damit sollte dieser dann auch keine Probleme haben wenn du dich so verhälst wie du es tust.

Ich bin kein großer Fan von dieser Gott und Glaubens Sache aber du solltest dich da lieber auf dich selbst verlassen weil nur dich diese entscheidung etwas angeht was du tun willst.

____________________________________________________________

Zum Thema Geschlechtsumwandlung kann ich dir nur sagen , dass du dir da zu wirklich 100% sicher sein musst.

Danach gibt es kein zurück mehr und du musst auch gleich im vorhinein aktzeptieren das es sich hirbei um eine rein optische Umwandlung handelt.

____________________________________________________________

Das du einen eher männlichen Kleidungsstill bevorzugst und Frauen attraktiver findest ist ziemlich unproblematisch wenn du weißt wie du damit umgehen kannst oder willst.

Du solltest meines erachtens nach aber erstmal versuchen mit deinem jetzigen Ich klarzukommen und dich nicht mehr verstellen!

Wenn du dich und deine sexualität selbst aktzeptierst wird sich dein unwohlsein vllt sogar auflösen.

Kannst ja mal auf Partnersuche im Frauen berreich gehen und mal schauen was sich so ergibt , vieleicht ist es dass was dir fehlt.

____________________________________________________________

Wünsche dir aufjedenfall alles gute für die Zukunft.

Mfg Zoddt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
02.02.2017, 18:48

Das du Frauen attraktiver findest aber im gleich Satz sagst , dass du nicht lesbisch bist ist irgendwie schon ein kleiner wiederspruch.

Naja, wer sich innerlich als Mann fühlt, der empfindet sich natürlich auch nicht als lesbisch, wenn er sich von Frauen angezogen fühlt.

0
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 18:52

Ich bin mir dabei deshalb so sicher, weil ich es schon probiert habe was Frauen betrifft und es fühlt sich teils richtig an. Das Problem ist mein Charakter an sich ist schon ziemlich männlich und fast schon zu "gechillt" für ein Mädchen was mir die Entscheidung ein Junge zu sein etwas leichter macht. Danke für deine Meinung

0

Wenn Gott dich biologisch als eine Frau geschaffen hat, dann will er dich auch genau so haben. Du wirst nur dann wirklich glücklich werden können, wenn du als Frau lebst, weil du die Bestimmung dazu hast, eine Frau zu sein. Andernfalls wärst du als Junge geboren, das bist du aber nicht. Bitte nimm dich so an, wie du bist. Tue keinen Fehler, den du später bereust.

Wozu gibt es überhaupt zwei unterschiedliche Geschlechter? Einfach so, ohne Grund?

Eine Frau ist für den Mann bestimmt und ein Mann für die Frau. Sie sind die perfekten Ehepartner füreinander, das beste Mittel gegen Einsamkeit im ganzen Leben. Mann und Frau sind die perfekte Ergänzung gegenseitig. Keine Frau der Welt kann dir das geben, was dir ein Mann geben kann.

Willst du keine Familie gründen, keine Kinder bekommen? Das ist ein großes Geschenk von Gott. Die Frauen haben das Vorrecht bekommen, die Menschheit fortzupflanzen und einem jeden Kind ein Leben zu schenken. Ist das nicht wunderbar???

Bitte lies das mal durch, es ist hilfreich (PDF-Download):

http://weigle-haus.de/gemeinde/predigten/es-ist-nicht-gut-dass-der-mensch-allein-sei-1.mose-2-18/at\_download/file

Rede mit deiner Mutter darüber. Sie hat schon gewisse Erfahrungen im Leben gemacht, sie wird auch für dich einen guten Rat haben. Es wäre gut, wenn du mit ihr darüber sprichst. Sie wird dir bestimmt helfen. Traue dich, nur Mut!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ravager187
03.02.2017, 06:41

was für ein gesabbel. Kein Wunder dass die Menschheit zu Grunde geht.

0
Kommentar von TriniGirl
03.02.2017, 14:19

Was redest du für einen Unsinn?? Lass ihn als Frau leben, damit er für immer unglücklich bleibt. Schon allein dieser Satz: "Keine Frau kann dir geben, was ein Mann dir geben kann" ist total gottgläubiges Gerede ohne jeglichen Sinn ...

0

Ich glaub du willst Transsexuell sein. 

Oder bist lesbisch

Ist nichts schlimmes liebes. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 17:32

Lesbisch überhaupt nicht das weiß ich ganz sicher. Und ja naja was macht man denn wenn man weiß das die eigene Mutter das nicht akzeptieren wird? Ist es dann immer noch nicht so schlimm?

1
Kommentar von sunnieuser
02.02.2017, 22:31

Danke dafür

1

Was möchtest Du wissen?